ifun.de — Apple News seit 2001. 29 170 Artikel

Neue Bildbearbeitungs-Funktionen

Pixelmator: KI-Bildverbesserung auf iPad, AppleScript auf dem Mac

4 Kommentare 4

Die Entwickler der Bildbearbeitungs-Software Pixelmator sind mit zwei nennenswerten Ankündigungen zur Stelle: Pixelmator Pro unterstützt jetzt Apple Script auf dem Mac und die iPad-App Pixelmator Photo stellt ein neues Werkzeug bereit, mit dessen Hilfe sich die Auflösung von Bildern verbessern lässt.

KI-Bildverbesserung auf dem iPad

Beginnen wir mit Pixelmator Photo. Das vergangene Woche hinzugekommene Werkzeug „ML-Superauflösung“ wird den Entwicklern zufolge besonders effektiv auf dem von Apple neu angekündigten iPad Air arbeiten. Die Funktion sei die erste von künstlicher Intelligenz angetriebene Funktion zur Bildverbesserung auf einem Mobilgerät und profitiere massiv von dem im neuen iPad Air verbauten Prozessor vom Typ A14 Bionic.

Natürlich kann auch Pixelmator Photo nicht zaubern. Doch soll die Vorgehensweise, eine Bildanalyse über 100 Kanäle durchzuführen und diese dann separat zu skalieren, um sie anschließend wieder zusammenzufügen für massive optische Verbesserungen sorgen. Das iPad Air könne mit seinem neuen Prozessor die dafür benötigte enorme Rechenleistung bereitstellen.

Pixelmator Pro mit Apple Script

Mit der Einführung von Apple Script verbucht das Mac-Bildbearbeitungs-Tool Pixelmator Pro in seiner neuen Version 1.8 einen nennenswerten Vorteil gegenüber der Konkurrenz Affinity Photo. Mithilfe der Automatisierungs-Befehle lassen sich jetzt über die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche des Programms hinweg Aktionen erstellen, die insbesondere bei professionellem Einsatz zeitsparende Abläufe ermöglichen.

Applescript In Pixelmator Pro

Das Pixelmator-Team hat sich für die Einbindung von AppleScript Unterstützung bei dem langjährigen Apple-Mitarbeiter Sal Soghoian geholt. Soghoian war beinahe zwanzig Jahre lang bei Apple für die Entwicklung von AppleScript und Automator verantwortlich und wurde 2016 überraschend entlassen. Eine Personalentscheidung, die Apple viel Kritik aus dem Bereich professioneller Anwender beschert hat.

Eine Anleitung zur Verwendung von AppleScript in Pixelmator Pro findet sich hier. Die Funktion steht mit der aktuellen Version 1.8 der Software bereit.

Montag, 21. Sep 2020, 10:20 Uhr — Chris
4 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habe es auf meinem
    iPad Pro 3.Gen schon benutzt und sehe auch eine deutliche Verbesserung bei manchen Fotos. Dennoch würde ich nicht sagen, dass es so viel besser aussieht, wie bei den Fotos in der Apple Keynote.

    Liegt das an einem schlechteren Prozessor? Ich hätte gedacht mein iPad braucht einfach nur länger und dann ist das Ergebnis aber das selbe.

  • Na ja… die Fotos in der Keynote sind auch so ausgewählt um den Effekt voll und möglichst eindrucksvoll auszunutzen.
    Wie in diesen „shot with iPhone“ Kampagnen in denen Profis Fotos in einer absolut idealen Umgebung mit Hilfe von allen möglichen Hilfsmitteln geschossen haben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29170 Artikel in den vergangenen 6944 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven