ifun.de — Apple News seit 2001. 29 118 Artikel
Nur iPad Air 4 mit Apple Pencil 2 kompatibel

Apple Pencil: Neues iPad setzt weiter auf die 1. Generation

35 Kommentare 35

Apple fährt in Sachen Apple Pencil weiterhin zweigleisig. Das neu erhältliche iPad 8 setzt den Zeichenstift in der ersten Generation voraus, während das ab kommenden Monat erhältliche iPad Air 4 auch den Apple Pencil 2 unterstützt.

Der Unterschied hat technische Gründe und ist mit Blick darauf auch nachvollziehbar. Für iPad-Käufer ist dies allerdings nicht immer auf den ersten Blick klar, somit gilt es bei der Wahl des zum iPad passenden Zeichenstifts besonders auch auf die technischen Daten zu achten.

Apple hat zu diesem Zweck eigens ein Support-Dokument mit dem Titel „Kompatibilität des Apple Pencil“ veröffentlicht und hinsichtlich der neu vorgestellten iPad-Modelle nun auf neuesten Stand gebracht.

Apple Pencil 1 Und 2 Im Vergleich

Der neue, zum Preis von 131 Euro angebotene Apple Pencil der zweiten Generation ist mit dem iPad Pro 12,9" (3. Generation) und neuer, dem iPad Pro 11" (1. Generation) und neuer sowie dem für Oktober angekündigten iPad Air der 4. Generation und damit erstmals auch mit dem iPad Air kompatibel. Äußerlich ist er auf den ersten Blick an seiner kantigen Form erkennbar, zudem lässt sich der neuere Stift kabellos laden und koppeln sowie magnetisch am iPad befestigen. Im Zusammenspiel mit kompatiblen Apps kann man durch zweimaliges Antippen schnell das aktuelle Werkzeug wechseln.

Der runde Apple Pencil der ersten Generation kostet bei Apple 96 Euro und lässt sich mit dem iPad der 6., 7. und 8. Generation, dem iPad Air (3. Generation), dem iPad mini (5. Generation), dem 12,9" iPad Pro (1. und 2. Generation), dem 10,5" iPad Pro und dem 9,7" iPad Pro verwenden.

Montag, 21. Sep 2020, 11:53 Uhr — Chris
35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Achja, die schöne, übersichtliche Apple Welt mit klar gesetzten Gerätegrößen, Schnittstellen und Zubehör. Wie schrecklich ist es dagegen doch in der Android-Welt mit zig verschiedenen Herstellern, Geräten, etc…. :-P

    Würde mich ehrlich wundern wenn bei diesem Durcheinander selbst ein „Genius“ aus dem Apple Store den Überblick hat…

    • Ich verstehe das bei IPads auch nicht mehr.

      IPad Air und IPad Pro würden doch ausreichen, mit Pencil 1+2 Unterstützung.

      Das „normale“ IPad soll wahrscheinlich im unter 400 Euro Bereich noch Kunden finden.

      Dann würde ich es aber SE nennen und nur alles 2 Jahre erneuern.

      • Richtig, dann sollten sie es wirklich SE nennen, so wie be den IPhones und jetzt bei der Apple Watch. Versteht doch kein Mensch mehr.

      • Californiasun86

        So richtig und wäre nur konsequent. iPad SE **** für das Jahr wann es erschien ist und gut. Das würde jeder durchsteigen. Aber so? Katastrophe! Aber auch DAS ist Apple. Konsequent nur in der Unübersichtlichkeit.

      • IPad SE, haste mein Zuspruch

    • Das Produktlineup versteht doch Apple selbst nicht mehr, oder ? Teilweise ziemlich unausgewogen. Apple Watch SE, IPad 8, dann noch das IPad Air. Normalerweise sollte man denken, es kommt ja alles aus einer Hand, da sollte es irgendwie ein übersichtlicheres Lineup geben. Auch bei den Softwarefunktionen ist es auch ein durcheinander. IPadOS hat keine App-Mediathek, keine richtigen Widgets usw. Dabei würden Widgets auf dem IPad wirklich Sinn machen. Verstehe wer will, was Apple da macht.

    • Im Gegensatz zu Android gibt es wie Du schon sagst nur einen Hersteller. In Verbindung mit der Homepage und den Produktdetails sollte das als Übersicht ausreichen. Weiter kann man sich im AppleStore oder Fachgeschäften auch beraten lassen, welches iPad den Bedürfnissen passt.
      Verstehe nicht, warum man sich immer über alles aufregen muss. Unglaublich :-(

      • Vor allem ist das hier eindeutig USB-C = Apple Pencil 2. Lightning = Apple Pecil 1.

      • Traurig daran ist, dass selbst der EINE Hersteller, der so wenige Geräte hat sein Lineup für mich gefühlt schlechter im Griff hat als beispielsweise Samsung, welcher jede Woche 10 neue Handys rauswirft

  • Ich hoffe irgendwann werden die iPad-Modelle vom Jahr begleitet.
    Also iPad Pro 2018, iPad Pro 2020 usw.
    Mit den Generationen hat man doch null Übersicht oder? Oft werden iPads verkauft, die einfach nur „iPad“ heißen

  • Eine logische Entscheidung, für mich zumindest. ^^

  • „…während das ab kommenden Monat erhältliche iPad Air 4 auch den Apple Pencil 2 unterstützt.“

    auch? Heißt das, man kann mit dem iPad Air 4 auch den Pencil 1 verwenden? Liest sich im Support Dokument und weiter im Artikel aber nicht so

  • Die fangen wieder mit dem Bezeichnungschaos der 90er an… als es eine Flut unterschiedlichster Bezeichnungen für Mac-Modelle gab durch die niemand durchblickte.

  • Hat jemand schon Scribble mit dem iPad 6 und dem Apple Pencil 1 zum Laufen bekommen? Bei meinem PRO mit dem Pencil 2 funkt es, bei meiner Tochter mit Pencil 1 fehlen die Einstellungen zum Pencil.

  • Wo ist denn überhaupt der unterschied zwischen dem Apple Pencil 1 zu 2?

    • Californiasun86
      • Ich denke das ist eine Frage in die technische Ebene und da hilft Google nicht viel. Ich frage mich nämlich auch, wieso die Stifte nicht gegenseitig auf den Geräten kompatibel sind. Abgesehen von der Ladeschnittstelle kann ich mir auch nicht wirklich vorstellen, dass es technisch unmöglich wäre, weil die Stifte sonst sehr ähnlich sind. Klar ist wohl eher: Apple will es einfach nicht und lieber doppelt verkaufen und differenziert absichtlich mit Software.

      • Danke @Fahrrad du hast es verstanden.

  • Und wie kann man am alten Pro den pencil 2 laden ?

  • Weiß jemand zufälligerweise
    Ob die neue AW 6 die Schnelllade Funktion in der Uhr hat oder ist es ein neuer schnell lade Puck ?

  • Dieses künstliche aufblähen von Features zur Verkaufsförderung finde ich mittlerweile echt überzogen und macht Apple ein Stück weit unsympathisch.
    Braucht es wirklich zwei Pencil? Braucht es wirklich drei verschiedene iPads, die sich untereinander nur marginal unterscheiden?
    Was sprach seinerzeit gegen ein iPhone und ein iPad? Der Kunde wusste, dass er damit das aktuell machbare erhält. Nun hat man mittlerweile das Gefühl, dass nicht mal Apple so richtig weiß was diese Vielfalt soll.
    Zwei Modelle des Pencil machen für mich jedenfalls überhaupt keinen Sinn. Der einzige der sich darüber freuen darf, ist der Support, der darüber eine Seite erstellen darf, was mit dem einen geht und dem anderen nicht.

    • Natürlich muss es unterschiedliche Produkte für unterschiedliche Anforderungen geben. Ich finde die iPads unterscheiden sich deutlich.

    • Ich sehe den Mehrwert auch nicht. Warum nicht 2 – 3 Telefone mit exakt gleichem Innenleben und unterschiedlichen Größen in unterschiedlichen Preisen. Oder ein iPhone SE, iPhone und iPhone Pro. Bums. Dazu ein iPad SE und ein iPad und meinetwegen noch ein Pro. Alles mit USB-C und nur ein Pencil, universelles Laden mit Kabeln, die heute für fast alles genutzt werden. Es wäre ein Traum.

      • Weil die meisten Kunden gerne eine Auswahl haben. Ist bei Autos nicht anders, verschiedene Größen und ähnliche Designs, innen fast gleich. Das nennt man Auswahl ohne Unterschied.

      • Autohersteller teilen oft Motoren und Fahrgestelle….

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29118 Artikel in den vergangenen 6936 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven