ifun.de — Apple News seit 2001. 38 326 Artikel

Für Mac und iOS

PDFelement 9 startet: Neue Konkurrenz für PDF Expert

Artikel auf Mastodon teilen.
19 Kommentare 19

Die Software-Schmiede Wondershare bietet seit 2011 den PDF-Werkzeugkasten PDFelement an. Die kostenpflichtige Mac-Anwendung mit deren Hilfe sich PDF-Dokumente bearbeiten, um Anmerkungen ergänzen, komprimieren, editieren und konvertieren lassen ist jetzt in der neuen Version 9.0 erschienen.

Pdf Element Banner Mac

Neue Oberfläche, mehr Performance

Als wichtigste Neuerung führt man bei Wondershare die gänzlich neu gestaltete Benutzeroberfläche an. Unter der Haube will man zudem für ein spürbares Performance-Plus gesorgt haben und gibt schnellere Rendering-Geschwindigkeiten von bis zu 45 Prozent beim Öffnen von PDF-Dokumenten an.

Neu sind zudem verbesserte Aktionen zur Stapelverarbeitung, mit denen sich Druckaufträge und das Komprimieren von Dokumenten automatisieren lassen. PDFelement 9 versteht sich auf das Verschlagworten von Dokumenten, implementiert eine komplett neue Navigation und wird zur Markteinführung mit einem Preisnachlass von 34 Prozent angeboten.

Pdf Element Features Edit

Als Vollversion oder im Abo

Regulär kostet die Vollversion der Mac-Ausgabe von PDFelement 9 $159, noch bis zum Donnerstag wird diese jedoch für $104 angeboten. Alternativ lassen sich die Pro-Funktionen der kostenlos ladbaren App auch im Jahresabo zu $63,99 freischalten.

Für Besitzer vorheriger Versionen steht ein Upgrade-Angebot bereit, mit dem sich für $39 auf die neue Pro-Version von PDFelement 9 aktualisieren lässt.

PDFelement 9 lässt sich zum Erstellen und Lesen von PDF-Dokumenten einsetzen, kann mit PDF-Formularen und gesicherten PDF-Dateien umgehen, integriert eine Texterkennung und eine Signatur-Funktion und ist in der Lage PDF-Inhalte zu extrahieren und bereits fertige Dokumente mit Anmerkungen und Kommentaren zu versehen.

Die Mac-Applikation wird von einer begleitenden Mobil-Anwendung flankiert, die sich auf iPad und iPhone einsetzen lässt, diese wird allerdings gesondert in Rechnung gestellt.

25. Jul 2022 um 16:14 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Zweimal wondershare. Das erste und das letzte mal. Schlechte Software / kein Support.

    • Sind die Lizenzgebühren eigentlich bei PDF so hoch oder wieso sind solche Programme relativ teuer?

      • Frag ich mich auch. Vielleicht ist’s auch nur Gier.

      • Weil sie eben Business-Anwendungen sind und irgendwo zwischen Jederman-MS-Office für 100 € im Jahr und Adobe Acrobat DC für 185€ im Jahr spielen.

        Warum jeder private Power User meint PDFs bearbeiten zu müssen erschließt sich mir nicht.

      • PDF ist seit Jahren ein offenes Format. Aber es handelt sich halt um eine Programmiersprache. Ein Tool zum Bearbeiten muss deshalb einen kompletten Interpreter implementieren, zusätzlich die Werkzeuge zum Bearbeiten. Und dann ist da noch die Texterkennung, die es auch nicht umsonst gibt.

        Wer so eine Software braucht, weiß, was sie wert ist. Die anderen finden sie zu teuer.

      • PDF ist keine Programmiersprache, sondern eiist ein plattformunabhängiges Dateiformat zum Dokumentenaustausch. Man JavaScript für die Automatisierung einbetten. Es basiert im Wesentlich auf PostScript und Postscript ist, anders als PDF auch eine Programmiersprache. Man muss nicht zwingend PostScript-Interpreter neu implementieren, weil den macOS via Quartz schon Display-PDF nutzt. Abgesehen davon gibt es auch freie PostScript-Interpreter mit PDF-Unterstützung.

      • Danke für die Erklärung.

  • Auch überteuert. Wie PDF Expert.

    Das sich PDF Expert (Mac) früher für 4 $ verramscht hat, das war vielleicht übertrieben, zu dem Preis war es aber eine perfekte Empfehlung, falls Vorschau mal ungenügend Funktionsumfang bot. Jetzt ist es für Gelegenheitsnutzer einfach nur überteuert…

  • Wo is inzwischen der Unterschied von pdf zu Word Dokumenten ?
    Beides lässt sich gleich be- und verarbeiten

  • Hat es eine Separations- und Überdruckenvorschau?

    Ich will von Acrobat weg.

  • Hatte das Programm schon getestet, da ich die Erstellung von Formularfeldern nutzen wollte. Hat soweit auch geklappt. Zumindest solange die pdf.-Datei mit Wondershare geöffnet wurde. Bei anderen pdf-Programmen -insbesondere Adobe- waren die Formularfelder weg.
    Der Support machte mir das Angebot, das Feature nach dem Kauf mit Updates zu beheben. Aha…
    Nach den negativen Erfahrungen bezüglich der Unbrauchbarmachung bisheriger Funktionen in pdf expert 7 (update auf 8) sehe ich davon ab, diese Firma finanziell zu unterstützen.

  • Wondershare ist Schrott. PDF Expert und Wondershare überteuert. PDF „Expert“ hat kein Formular-Editor.
    Man kann sich eigentlich da nur für eine Sache entscheiden: Keins der Beiden kaufen, äh abonnieren.

  • Nie wieder Wondershare. Ganz schlechter Kundensupport und die Software hält oft nicht was die Firma verspricht.

  • Das sieht so aus, als ob das jetzt ein reines Abo-Modell ist. Nicht so toll!

  • also ich bin mit der Software zufrieden und hab sie gekauft. Kann bis heute nicht klagen und verstehe also nicht das ganze Gejammere.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38326 Artikel in den vergangenen 8273 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven