ifun.de — Apple News seit 2001. 21 690 Artikel
PDF-Editor von Readdle

PDF Expert für Mac vorübergehend zum halben Preis

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

PDF Expert ist ein belieber und im Mac App Store hervorragend bewerteter PDF-Editor für den Mac, der mit einem regulären Preis von 59,99 Euro allerdings auch nicht günstig ist. Wer seine Mac-Programme nicht zwingend aus dem Mac App Store beziehen will, kann beim Kauf der Software gerade die Hälfte sparen. Bei StackSocial wird PDF Expert für kurze Zeit um Preis von 29,99 Dollar angeboten.

500

PDF-Expert erlaubt das Lesen und Kommentieren von PDF-Dokumenten, weitere Bearbeitungsfunktionen erlauben das Bearbeiten von Text oder Hinzufügen von Bilder, ebenso lassen sich mit der App Formulare ausfüllen oder Verträge unterzeichnen. Besonders heben die Entwickler die leistungsfähige integrierte Suchmaschine und die robuste Funktion der App auch bei der Arbeit mit umfangreichen Dokumenten hervor.

Damit ihr die Katze nicht im Sack kaufen müsst, bieten die Entwickler der App die Möglichkeit zum kostenlosen Download und Test der App auf ihrer Webseite.

Dienstag, 21. Mrz 2017, 12:42 Uhr — Chris
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hydra im Mac App Store auch (29,99€)

  • Hallo,

    Wie sieht es denn mit den Updates bei der StackSocial-Lizenz aus?

    Mir würden die Minor-Updates ja reichen, wenn sie inkludiert sind.

    Mit freundlichen Grüßen

    • Das ist wohl die normale Lizenz wie es sie auch bei den Entwicklern gibt. Inklusive Updates und deutscher Version. Vermutlich ja nur die Seriennummer und du lädst die App bei den Entwicklern. Das hier steht bei Stacksocial:
      Version 2.2
      Updates included
      Languages: English, Portuguese, Italian, Chinese, Japanese, Ukrainian, German, Spanish, French, and Russian

  • Danke sehr!

    Nachdem ich das Demonstrationsvideo angesehen habe…

    In was ist denn die „60 Euro Software“ hier besser, als das MacOS immanente Betrachtungstool?

    Damit können wir doch auch PFF bearbeiten.. unterstreichen, markieren, Text einfügen.. etc. pp

    • Ich habe den Expert und nutze ihn so gut wie gar nicht. Vorschau.app ist einfach schneller beim Seitenzusammenstellen und PDFs bearbeiten kann Affinity Designer wesentlich besser und das auch noch günstiger.

      • Das ist ja mal mal wirklich geiel! (Affinity Designer?)
        Warum hab ich das nicht gewusst? Habs heut mal getestet, klappt! (Sehr gut sogar)

        Danke, mein „Held“

    • Du kannst Sprungmarken (Dokument-interne Links) setzen, Texte schwärzen und löschen oder ersetzen, o.ä.
      Wenn du das nicht zwingend brauchst, ein schwarzes Rechteck überm Text reicht (statt „echtes“ Schwärzen oder Löschen), dann ist Vorschau völlig ausreichend.
      Und wer ohne OCR auskommt und keine Formulare erstellen muss, braucht nicht zwingend das teure Acrobat, ist dafür aber mit z.B. PDF Expert sehr gut bedient.

    • Du kannst Texte in PDFs vollständig editieren. Außerdem kann man Dokumente mit der iOS-App dazu synchronisieren. Außerdem ist es zum Annotieren wesentlich besser zu bedienen.

  • Kennt jemand ein gutes Programm, indem man die Möglichkeit hat ein PDF insofern aufzubauen, dass man durch klicken im Inhaltsverzeichnis auf die gewünschte Seite bzw zum gewünschten Thema gelangt?

    • In PDF Expert lassen sich beliebige Stellen im Dokument (bspw. Überschriften) markieren und in ein Inhaltsverzeichnis aufnehmen. Mit einem Klick gelangt man an die Stelle im Dokument.

    • Hängt von deinen Ansprüchen und finanziellen Ambitionen ab. Acrobat kann das natürlich und auch PDF Expert kann m.W. Sprungmarken (interne Links) erstellen.
      Aber natürlich kannst du auch aus z.B. Pages heraus ein verlinktes Inhaltsverzeichnis erstellen und anschließend als PDF exportieren.

  • Hi Piet, Danke für die Info. Kannst du mir verraten wie ich das in Pages mache?

  • Vielleicht hat einer von euch eine kostengünstige Lösung für folgendes Problem:

    Ich habe haufen Skripte jeweils zwischen 5-50 Seiten als Papier, habe mir schon einmal die Mühe gemacht und alles als pdf eingescannt, benannt, kategorisiert etc.

    Jetzt würde ich diese gerne „durchsuchbar“ machen.
    Ginge das mit diesem Programm?

    Aktuell nehm ich immer mein IPad oder wahlweise wenn benötigt meinen Mac mit auf Abendschule damit ich nicht immer alle Ordner mitschleppen muss.

    Vill weiß ja einer von euch einen Ratschlag/ hat einen Tipp. Bedanke mich herzlichst im Voraus.
    Gruß Daniel

    • Dafür müsstest du eine OCR-fähige Software haben. PDF Expert kann dies (noch) nicht. Ist aber angekündigt.
      Geeignete Apps gibt’s z.B. im App Store.

    • Nein, das geht mit PDF Expert nicht. Du benötigst ein OCR-Tool wie Adobe Acrobat, ABBYY Fine Reader Pro oder Prizmo.

      • Okay, dann schau ich mich mal in die Richtung um. Vielen Dank! =)

      • Vor allem wenn du das automatisiert mit hazeö machen möchtest empfiehlt sich pdfpen pro (129.-€) im Store.
        Adobe ändert wohl zu oft was so dass die Skripte nicht mehr greifen.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21690 Artikel in den vergangenen 5780 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven