ifun.de — Apple News seit 2001. 21 731 Artikel
Apple entfernt die Preisschilder

Pages, Numbers, Keynote: Jetzt kostenlos für alle Anwender

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Apple hat die Preisauszeichnungen für seine Office-Anwendungen Pages, Numbers und Keynote sowie die Multimedia-Applikationen iMovie und Garageband aus dem mobilen App Store für iPhone und iPad und dem Mac App Store entfernt und bietet die Downloads nun, unabhängig vom Kaufdatum eurer Macs, komplett kostenlos an.

Wie das Unternehmen in einem aktualisierten Support-Dokument andeutet, dürfte der Verzicht auf die nominellen Preise vor allem den Nutzern des Volume Purchase Program zugute kommen. Administratoren in Schulen und Firmen können die Produktivitätsanwendungen nun problemlos auf verwalteten Geräten installieren ohne sich mit den Lizenzierungen auseinandersetzen zu müssen.

Bereits seit 2013 kostenlos

De-facto ließen sich Apples Hausapplikationen bereits seit dem Herbst 2013 kostenlos laden. Die bislang gültige Regelung sah vor, dass Hardware-Kunden des Unternehmens, die ihre Geräte am oder nach dem 1. September 2013 erworben hatten, gratis auf die Downloads zugreifen konnten – fortan werden sich die kostenlosen Downloads auch Besitzern älterer Macs und iOS-Geräte starten lassen. Die neue Regelung gilt zudem auch für GarageBand, für dessen Download bislang ein Hardware-Kauf am oder nach dem 1. September 2014 vorausgesetzt wurde.

Von der Umstellung – Pages, Numbers und Keynote kosteten bislang 10 Euro, iMovie und Garageband 5 Euro – scheinen auch Teile der verfügbaren In-App-Käufe betroffen zu sein. So veranschlagt Garageband beim Zugriff auf die in der App angebotenen Unterrichtseinheiten zwar noch immer 4,99 Euro (etwa auf die Gitarrenschule mit Sting), bietet die zusätzlichen Instrumente und Loops allerdings gratis an.

Apple-Apps für macOS

Laden im App Store
Pages
Pages
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
Laden

Laden im App Store
Numbers
Numbers
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
Laden

Laden im App Store
Keynote
Keynote
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
Laden

Laden im App Store
GarageBand
GarageBand
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
Laden

Laden im App Store
iMovie
iMovie
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
Laden

Apple-Apps für iOS

Laden im App Store
Pages
Pages
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
Laden

Laden im App Store
Numbers
Numbers
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
Laden

Laden im App Store
Keynote
Keynote
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
Laden

Laden im App Store
iMovie
iMovie
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
Laden

Laden im App Store
GarageBand
GarageBand
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
Laden

Mittwoch, 19. Apr 2017, 7:40 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie kann ich bei GarageBand die 2GB Musikdaten löschen? Also auf dem MacBook. Habe die Applikation nie verwendet

  • Man kann nur hoffen, dass die bei der Einführung der iOS verloren gegangenen Funktionen wiederkommen – zumindest bei der Mac-Version.

  • Nicht mal Umsonst kamen/kommen mir diese Apps auf’s iPad/iPhone. Der Funktionsumfang ist zu eingeschränkt und die Zukunft dieser Programmfamilie ist mir viel zu unsicher.

    • Ich freue mich total! Ich habe noch einen MacBook Air von 2012 und den konnte ich für die Uni nicht mehr benutzen weil MS Office ultra schlecht optimiert ist und den Mac zum Glühen brachte und sich Word ab 6 Seiten mit Inhaltsverzeichnis aufgehangen hat.

      Mit Pages fühlt sich der alte Laptop an wie neu.

    • Auch wenn bei Garageband irgendwas weggefallen ist, ich vermisse es nicht wirklich. Neulich erst das Upgrade gemacht und alle alten Sounds, auch die von Logic 9, sind nach wie vor verfügbar, die automatischen Drum-Sets sind pfiffig und intelligent. Genial ist die Einbindung von Soundcloud.

      Zum schnellen Zusammenklicken einer Idee ist das ideal. Wer was im Profibereich braucht, setzt sowieso auf andere Lösungen.

      Einzig vermisse ich eine gute Verwaltung für Keyboard-Controller (Key-Mapping).

    • So unterschiedlich können Präferenzen sein: zwar ist das aktuelle Pages noch längst nicht wieder so gut wie das vorherige war, bietet mir aber gestalterisch (es ist ja mehr ein kleines InDesign als eine Textverarbeitung) bei weitem mehr, als es MS mit Wöart je in der Lage war. Und zum Schreiben nutze ich eh andere Editoren.
      Bevor mir Schrott aus Redmond auf den Mac kommt, friert die Hölle ein.

  • Gilt das auch für die Mac Apps oder nur für iOS?
    Und ich hab mir letztens noch die Arbeit gemacht die alten iLife und iWork Apps zu installieren und über den Store abzugraden. -.-„

  • Wer will schon diese Crippleware einsetzen, wenn man die früheren Versionen kennt! Bei Apple überzeugt mich nur noch macOS

  • Ich kenne die alten Versionen, habe zumindest Pages sogar noch installiert. Dennoch arbeite ich mit der aktuellen Version, und das wirklich ausgiebig. Ich muss sagen, ich habe noch nie so gerne mit einer Textverarbeitung gearbeitet.

  • Ja, leider hat Apple diese einst so gute Programmwelt so lange vernachlässigt und funktionell völlig sinnfrei beschnitten, bis nur noch diese jetzt zu recht kostenlose rudimentäre Krücke übrig blieb.

    • Was genau hat Apple funktionell völlig sinnfrei beschnitten? Was gab es vorher?

      • Ich fand z.B. den Vollbildmodus super. Weitere Details kann ich nicht korrekt benennen, weil ich die genaue Bezeichnung nicht auswendig weiß und vor einer DOSe sitze. Aber mir sind immer wieder Kleinigkeiten aufgefallen, die plötzlich weg waren (meine beim Formatieren war auch was).

  • Somit sinkt meine Hoffnung, dass sie iMovie endlich mal wieder etwas aufwerten. Man muss mehrere Filmbearbeitungs-Apps nutzen wegen diversen Funktionen, die man problemlos in iMovie integrieren könnte. Schade.

  • Die Entscheidung ist hinsichtlich der Verbreitung sicher richtig. Ich hätte mir aber gewünscht, dass ein standardisiertes Dateiformat benutzt würde…

  • Pages benötigt aber OS X 10.12, was mein iMac Early 2009 leider nicht mehr kann.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21731 Artikel in den vergangenen 5782 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven