ifun.de — Apple News seit 2001. 38 178 Artikel

Mit Statusanzeige und Tastatursperre

OneMenu für Mac: Einfacher und kostenfreier Fenster-Manager

Artikel auf Mastodon teilen.
1 Kommentar 1

Der in Norwegen ansässige App-Entwickler Marko hat sein Hobby-Projekt OneMenu für Mac zum kostenlosen Download bereitgestellt und bietet Mac-Anwendern, die bislang noch auf einen gesonderten Fenster-Manager verzichten, ein einfaches Tool zur Organisation offener Programmfenster an.

One Menu Mac

OneMenu für Mac implementiert eine Funktion, die so auch von anderen Konkurrenten wie etwa Rectagle Pro angeboten wird, bei OneMenu allerdings auf das Wesentlich reduziert wurde: Läuft die App, könnt ihr beliebige Programm- und Finderfenster mit dem Mauszeiger greifen und auf dem Desktop ausrichten.

Im Vollbild, in Hälften oder Vierteln

Je nachdem in welchen Bildschirmbereich euer Mauszeiger dabei fährt, kann das gerade aktive Fenster auf Vollbildgröße gebracht werden, jeweils die rechte oder die linke Monitorhälfte besetzen oder auf Wunsch auch auf die Größe eines Viertels der aktuellen Monitorauflösung gebracht werden.

Eine transparent-blaues Overlay-Fenster präsentiert euch dafür noch während der Drag-and-Drop-Geste eine Vorschau, die euch anzeigt, wie genau sich die Fenstergröße verändern wird, wenn das aktuelle Fenster losgelassen werden sollte.

Fenter Verschieben 1400

Neben dem einfachen Fenstermanager verfügt OneMenu für Mac über eine ebenfalls sehr reduzierte Statusanzeige, die Ausschluss über den noch verfügbaren Festplatten-Speicherplatz, die Auslastung des Arbeitsspeichers und die aktuelle Prozessorlast gibt. Da die Statusanzeige (aktuell) jedoch noch auf konkrete Zahlenwerte verzichtet ist diese momentan nur bedingt aussagekräftig.

Mit Statusanzeige und Tastatursperre

Zusätzlich zum Fenster-Manager verfügt OneMenu für Mac über eine Tastatur-Sperre die zum Reinigen des eigenen Keyboards genutzt werden kann und versehentliche Eingaben unterbindet. Wir behalten die kleine Freeware im Blick, empfehlen als Fenster-Manager unserer Wahl aber weiterhin die umfangreichere Gratis-Anwendung Rectangle.

Das eingebettete Video zeigt die Motivation des Entwicklers OneMenu für Mac zu programmieren und wirft einen Blick auf die Entstehung der App.

24. Apr 2023 um 11:21 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    1 Kommentar bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Verwende seit Jahren Moom und bin sehr glücklich damit, weil es meines Wissens die einzige App dieser Art ist, die sich völlig integriert. Will heißen, die Apple Standard Fenster Punkte grün usw werden für diese Funktion verwendet. Hervorragend! Zudem gibts gleich noch weitere Features, allerdings keine Freeware.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38178 Artikel in den vergangenen 8247 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven