ifun.de — Apple News seit 2001. 38 327 Artikel

Weiterhin auch als Einmalkauf verfügbar

OmniFocus 4: Aufgabenverwaltung für alle Apple-Plattformen

Artikel auf Mastodon teilen.
17 Kommentare 17

Die Aufgabenverwaltung OmniFocus ist mit kleineren Fehlerkorrekturen mittlerweile in Version 4.0.5 erschienen. Wir nehmen dies zum Anlass, auf das seit Dezember verfügbare große Update auf OmniFocus 4 hinzuweisen. Die App wird seither zu sehr fairen Konditionen auch als Universal-App angeboten und die App-Lizenz berechtigt zur Nutzung von OmniFocus über den Mac hinaus auch auf dem iPhone und iPad sowie auf der Apple Watch.

Omnifocus 4 Ipas

Mit OmniFocus 4 wollen die Entwickler der App ein einheitliches Erscheinungsbild und eine weitgehend identische Funktionspalette über alle unterstützten Plattformen hinaus bieten. Dies beinhaltet auch ein überarbeitetes Erscheinungsbild der App, auf dessen Basis man von allen Geräten aus stets schnell und zuverlässig auf auf die relevantesten Informationen zugreifen kann.

Eine Lizenz – alle Plattformen

OmniFocus 4 will insbesondere auch mehr Übersicht und Flexibilität beim Überwachen der Ziele und dem Weg dorthin bieten. Neben zusätzlichen Darstellungsoptionen in der App selbst sollen hierbei auch interaktive Widgets unterstützen, die mit OmniFocus 4 für macOS Sonoma, iOS 17 und iPadOS 17 bereitstehen.

Omnifocus 4 Geraete

Auf der Apple Watch ist es unter watchOS 10 möglich, die OmniFocus-Widget in einem von Apple so genannten „Smart-Stapel“ anzuzeigen. Die Apple-Watch-Version von OmniFocus 4 kann komplett unabhängig von der iPhone-Version der App installiert und verwendet werden.

Mit dem Sprung auf Version 4 wurde OmniFocus nicht nur auf dem Mac, sondern insbesondere auch auf dem iPhone und dem iPad nicht nur umfassend überarbeitet, sondern auch um diverse Funktionen erweitert. Für eine bessere Übersicht haben die Entwickler die Liste mit den Neuerungen in drei Kategorien unterteilt:

What's New in OmniFocus 4 from The Omni Group on Vimeo.

Als Abo oder als Einmalkauf erhältlich

OmniFocus 4 lässt sich kostenlos laden und zwei Wochen lang in vollem Umfang testen. Anschließend haben Nutzer die Wahl zwischen einem Abo zum Monatspreis von 10 Dollar oder dem Einmalkauf zum Preis von 75 Dollar für die Standardversion und 150 Dollar für die Pro-Version. Die Unterschiede zwischen den beiden Varianten finden sich hier gelistet. Upgrades von älteren Versionen können zum Teil mit 50 Prozent Preisnachlass durchgeführt werden.

Hinsichtlich der Preise für die Vollversion ist unbedingt erwähnenswert, dass OmniFocus nicht nur eine der ältesten Mac-Anwendungen auf dem Markt ist, sondern die einzelnen Versionen auch sehr lange Laufzeiten haben. Der Vorläufer OmniFocus 3 ist vor mehr als fünf Jahren erschienen und die Anwendung selbst hat inzwischen ihren 15. Geburtstag gefeiert.

Laden im App Store
‎OmniFocus 4
‎OmniFocus 4
Entwickler: The Omni Group
Preis: Kostenlos+
Laden
13. Feb 2024 um 07:45 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Langweiliger hätte man ein Produktvideo nicht machen können. Dann lieber paar Euro für nen echten Sprecher ausgeben.

    • Etwas positives ist dir zu diesem Artikel/Produkt nicht eingefallen?
      Warum wird so oft etwas negatives hervorgehoben, auch es es völlig unrelevant oder marginal ist? Hauptsache jammern und erstmal alles doof finden?
      Positiv denken!

      Antworten moderated
      • Bevor wir uns im Kreis setzen und uns an den Händen halten: Wo er Recht hat, hat er Recht. Der Sprecher klingt etwas genervt.

        Tschakka

      • Thomas4321: Toll, so sehr mit Vorurteilen behaftet zu sein, gell? Passt aber zu dem Niveau vieler Kommentatoren hier. Aber es spiegelt sehr gut, das Denken und Empfinden vieler Deutschen — Deutschland war, ist und bleibt ein Jammerland.

      • SonneWUndRegen: Mit dem Jammern gebe ich Dir zu 100% Recht.

        Wir sind Meister darin. Unabhängig von diesem Artikel hier. In Dänemark, Italien, Spanien… zum Beispiel entgegnet man dir schon mit einem Lächeln, wenn Du als Fragender auf einen Passanten zugeht.

        Ich habe letztens in einem Markt eine Verkäuferin was fragen wollen; der Gang zu ihr war echt schwierig. Mit jedem Schritt zu ihr, habe ich mit dem Gedanken gespielt, aus dem Markt zu rennen. So grimmig hat sie mich schon angesehen.

        Oder gib mal jemandem deine Vorfahrt… Glaubst Du, die kommen auf die Idee mal einen „Winker“ zu spendieren?

        Wir sind wahre Meister darin zu nörgeln.

      • Ihr zwei seid mir schon putzig. Die einzigen, die hier rumjammern, seid ihr beide.
        Genau mein Humor.

        Der Italiener, Däne oder Spanier wäre höchstwahrscheinlich einfach weitergegangen ;)

      • was zu beweisen war:
        Der Deutsche kommt zurück und bleibt am Ball…denn Du bist ja auch wiedergekommen (Tschakka yeah).

      • Thomas4321, „danke“ für die Verniedlichung. Das wird nichts mehr hier, wenn du nicht verstehst (verstehen willst/kannst), um was es (uns) geht. Deswegen, einen schönen Tag noch, und … positiv denken!
        PS: Danke, Karin!

    • Hey, nichts gegen David „MacSparky“ Sparks. Der Typ ist ne living legend. Auch wenn er ruhig etwas euphorischer hätte sein können, da gebe ich dir recht :)

  • Seit der ersten Version meine Standard-App zur Organisation meiner privaten und geschäftlichen Projekte. Sehr empfehlenswert.

    • Ich fand die Bedienung zu anspruchsvoll.
      Das wurde auch oft kritisiert in YouTube Videos. Ist die Oberfläche in Version 4 besser geworden, zur Beta las ich damals das vieles gleich blieb.

      Ich glaube OF hat einige User an Things und Todoist verloren.

  • Perfektes Timing, bin gerade auf der Suche nach so was, danke! Werd ich mal testen…

  • Sehr schönes Produktvideo. Endlich mal ein Sprecher dem man auch zuhören kann, im Gegensatz zu den ganzen übertrieben aufgeregten mit zuviel Kaffee (oder sonstwas) intus.

  • Schaut interessant aus, aber wenn ich das richtig verstehe, gibt es keine Version für Windows, oder? Ist da eventuell etwas in Planung? Momentan nutze ich beruflich Todoist auf Windows-PC, iPhone und iPad. Ich bin eigentlich damit zufrieden, aber man kann ja immer mal die Alternativen sichten. Grundsätzlich brauche ich für den Job die Windows-Anbindung.

  • Ich benutze seit ein paar Wochen GoodTask und bin vollends zufrieden. Die App ist schon fast etwas zu sehr individuell einstellbar – die Einstiegshürde dementsprechend hoch, da man sie bis ins kleinste Detail anpassen kann. Laut Rezensionen auch mit Outlook kompatibel.

    Eine Version für iPad und Watch ist inbegriffen – nur der Mac wird nicht bedient (außer über die normalen Erinnerungen)

    https://apps.apple.com/de/app/aufgabenliste-goodtask/id1068039220

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38327 Artikel in den vergangenen 8273 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven