ifun.de — Apple News seit 2001. 30 395 Artikel

Microsoft mit Mac-Updates

Office für Apple-Prozessoren optimiert, Outlook bekommt iCloud-Integration

48 Kommentare 48

Microsoft meldet mit Blick auf die Unterstützung von Apples M1-Macs Vollzug – zumindest wenn es um das hauseigene Office-Paket Microsoft 365 geht. Die Mac-Versionen von Word, Excel, PowerPoint und OneNote sind jetzt für mit Apple-Prozessoren ausgestattete Macs optimiert.

Microsoft Powerpoint Mac

Microsoft zufolge sollten die für Apples M1-Prozessoren optimierten Versionen der Programme sich durch spürbare Leistungsverbesserungen bemerkbar machen. Die Updates stehen im Mac App Store oder über die AutoUpdate-Funktion von Microsoft zur Installation bereit. Es handelt sich dabei um Universal-Apps, die auf Apples M1-Prozessoren als auch auf Rechnern mit Intel-Chips gleichermaßen verwendet werden können. Weitere Infos zum Zusammenspiel von Microsofts Office-Anwendungen und den Apple-Prozessoren hat das Unternehmen hier veröffentlicht.

Die Microsoft-Entwickler lassen im Rahmen der aktuellen Veröffentlichung auch ein wenig hinter die Kulissen blicken. So verzeichne das Kooperations-Tool Teams derzeit täglich mehr als 115 Millionen aktive Nutzer pro Tag. Man sei sich bewusst, dass auch hier die Nachfrage nach einer für M1-Prozessoren optimierten Version groß ist und werde die Nutzer über die Fortschritte auf dem Laufenden halten. Microsoft Teams für den Mac läuft derzeit als Rosetta-Emulation und kann hier geladen werden.

Als weitere Verbesserung nennt Microsoft die Möglichkeit, Daten aus einem Bild in eine Tabelle einzufügen. Die Funktion steht in der neu veröffentlichten Version von Excel zur Verfügung.

Outlook integriert iCloud-Konten

In Verbindung mit den aktuell veröffentlichten Updates hat Microsoft auch die Unterstützung von iCloud-Konten in Outlook angekündigt. Microsoft verspricht die Freigabe der Funktion im Rahmen einer Überarbeitung von Outlook für den Mac in den kommenden Wochen. Nutzer sollen dadurch in der Lage sein, Kontakte, Termine und E-Mails aus Arbeit und Privatleben komfortable innerhalb einer Anwendung zu verwalten. Mit konkreten Angaben zur iCloud-Integration hält sich der Konzern allerdings noch zurück.

Microsoft Outlook Icloud Integration

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
15. Dez 2020 um 20:43 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Schöne Sache, da mir die neue Outlook-Oberfläche in der Tat besser gefällt als Apples Mail (hätte auch nie gedacht, dass ich so was mal sagen würde) – sobald ich auch meine iCloud-Adresse damit nutzen kann, wird rübergewechselt.

    • Auch unter iOS ist Outlook die bessere Mail App. Apple Mail ist leider dermaßen fehlerbehaftet und unpraktisch zu bedienen, dass es nur noch unbegreiflich ist, wie viel Potenzial hier verschenkt wird.

      • Eine einzige Katastrophe ist Mail! Mehr kann man dazu nicht mehr sagen.

      • Eh bitte was? Outlook is ja wohl ein schlechter Scherz.
        Kaum Formatierungsfunktionen, geschweige denn, dass man damit vernünftig Signaturen einstellen kann.

    • Ich finde die neue Oberfläche grauenhaft unübersichtlich und umbucht intuitiv. Ich nutze beruflich die 365 Version, die 2016(?) und privat halt Apple Mail. Die 2016 finde ich in Ordnung. Apple Mail finde ich am übersichtlichsten, wobei der Vergleich hinkt, da Microsoft mehrere Apple-Pendants in einer Oberfläche hat und dadurch einfach unübersichtlicher sein „muss“. Die Integration dieser Funktionen ist bei Apple aber in meinen Augen besser, da im OS integriert und für alle Programme nutzbar.
      Die 365 Version ist aber wieder so anders, dass ich mich daran bisher nicht gewöhnen konnte.

  • Teams auf meinem MacBook Air 2020 (non-M1) mit dem i5 und 16GB RAM ist echt grauenhaft… Prozessor dauernd auf vollgas, lüfter ebenfalls.. Temperatur ständig >85grad…keine ahnung warum das Programm soviel ressourcen frist.. ist das auf einem M1 besser?

  • Verkehrte Welt. Microsoft macht immer mehr richtig. Apples Strategien lassen mich dagegen
    immer öfter den Kopf schütteln (z.B. ein eigenen Abo-Dienst in einer bisher inhaltsneutralen Fitness App unterzubringen, oder ein Verkaufsportal in der Home App einzupflanzen)

    • So schwer es mir fällt, das zu sagen, aber ich muss Dir leider Recht geben…

    • Bei der Home App ist es aber für Neulinge praktisch. Wenn man eine Menge allerdings hat sollte sich der tab ausblenden da gebe ich dir zum Teil recht.
      Aber was verstehst du nicht am fitness’s Abo? Die ganzen Fitnesstrainer wollen ja auch bezahlt werden. Das sind normal lebende Menschen die auch vorher schon Fitness Portale hatten

    • Immer mehr richtig? Mir ist in den letzten Jahren eher aufgefallen, dass bei MS mehr daneben geht oder gar Neues kurze Zeit später wieder eingestellt worden ist.

    • Microsoft kopiert immer mehr das Apple von vor paar Jahren. Apple kopiert immer mehr das Microsoft von vor einigen Jahren.
      So kommt’s …

  • iCloud in Outlook ist überfällig… Es wäre aber auch mal hilfreich, wenn das „neue“ Outlook endlich IMAP/POP3-Konten einbinden könnte…

  • Kann Outlook für Mac in der neuen Oberfläche inzwischen Exchange?

  • Wenn Outlook dann auch die Kontakte, Kalender, etc von iCloud einbindet, wird sofort gewechselt

  • Das Design ist echt schön. Hoffentlich kommt das bald auch für das Windows Outlook.

  • Endlich iCloud Anbindung dann Wechsel ich auch zu Outlook wieder :)

  • Schaut bisschen wie Windows XP aus.

    Ich komme gut mit den Systemprogrammen zurecht und benötige Drittanbieter-Apps nicht.

  • Ist es im neuen Design denn mittlerweile möglich neue Kalender zu erstellen, das ging bislang nicht im neuen Design

  • Ich muss outlook beruflich auf dem Mac 16 Zoll 2020. Es hängt leider an vielen Stellen. Ich habe bisher jedoch keine alternative App gefunden, die Kalender und vor allem Teams-Einladungen ermöglicht. Hat jmd. Ideen?

    • Das verstehe ich nicht. Rein kommende Teams oder Zoom Einladungen gehen selbst mit Apple Mail ohne Probleme. Übernahme in den Apple Kalender und Bestätigung.

      Meetings werden in Teams geplant und Teams verschickt die Einladung über das genutzte E-Mail Programm. Wenn man sich selber eine Einladung mit schickt, kann man dieses wieder in den Apple Kalender übernehmen.

      Dafür benötige ich kein Outlook.

      • Einladung kommen zwar rein, jedoch Einladungen an externe zu verschicken ohne umständlich Adressen zu kopieren funktioniert bei mir nicht. Über Outlook ist es sehr komfortabel als neue Besprechung zu planen.

    • Ich hatte das so verstanden, dass das genau der Unterschied zwischen dem Abo und der Kaufversion ist: die Aboversion MS 365 wird laufend aktualisiert und bekommt laufend Funktionserweiterungen (wie eben jetzt die M1-Kompatibilität).

      Die Kaufversion dagegen erhält nur Sicherheitsupdates. Erst mit der nächsten Kaufversion (vielleicht Office 2022 oder so) werden dann alle bis dahin angerollten Funktionserweiterungen in die dann neue Kaufversion eingebaut. Kann also gut sein, dass Office 2019 (die Kaufversion) in dieser Version gar nicht M1-kompatibel gemacht wird.

    • Office 2019 wird bei mir auch regelmäßig aktualisiert – aber eben nur für 1 Jahr ab dem Kauf.
      Habe hier schon das M1 Update laufen.

  • Hat jemand schon das Update für Outlook über den Appstore bekommen? Wenn man es nicht über den Appstore installiert gibt es schon die neue Version.

  • Und die Office-Updates für das iPad haben ENDLICH die Maus-/Trackpad-Unterstützung, die uns – auch von Euch – vor vielen Wochen als „jetzt verfügbar“ angekündigt wurde! Nein, die war nicht verfügbar und wurde auch nicht „ausgerollt“, wie damals geschrieben. Die war schlicht nicht da, sondern kam jetzt erst mit DIESEM Update.

  • Ich verwende seit Jahre nur noch Outlook, egal ob Beruflich oder Privat. Es ist auf dem Markt das Beste was es gibt. Das zieht sich auch in meinen ganzen Mobilen durch. Egal auf welcher Plattform man zuhause ist, es läuft einfach. Mit den neuen Design muss ich mich aber noch Anfreunden, mag die alte Oberfläche lieber, das ist Natürlich aber auch Geschmacksache so wie die Umstellung bei Facebook, mit der Neuen Oberfläche war ich auch eine Zeitlang auf Kriegsfuss nur lies uns FB keine Wahl da die alte Oberfläche in der Timeline oft gewaltig hinter hinkte…Sie haben uns quasi dahin geführt ob man sollte oder nicht.

  • OT: Denkt ihr wir können zeitnah mit einer Netflix, Amazon Prime, Audible oder Disney+ App für den M1 rechnen?
    Ich weis das es natürlich auch über Safari funktioniert :)

  • Gibts ein Office Paket ohne Abo für M1 Modelle?

  • Moin, mir wird angezeigt dass die neuen Versionen nicht für HighSierra geeignet sind. Schade….

  • Wie bekommt man das neue Design aktiviert?
    Habe Outlook auf dem aktuellsten Stand aber haben die Option nicht, das Design zu ändern.
    Liegt es an den eingebundenen Postfächern?
    1x Exchange Online + 1x Exchange 2016?

  • Laut Supportdokument auch Office 2019 Suite.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30395 Artikel in den vergangenen 7138 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven