ifun.de — Apple News seit 2001. 37 680 Artikel

Wandel zur Universal-App steht bevor

Notability: Mac-App verschwindet, Beta auf iPad-Basis erhältlich

Artikel auf Mastodon teilen.
22 Kommentare 22

Die Mac-Version der beliebten Notiz-Applikation Notability wurde aus dem Mac App Store entfernt. Ein Schritt der vorzubereiten scheint, was von den Entwicklern des als iPad-Anwendung bekanntgewordenen digitalen Notizbuches, bereits im Februar angekündigt wurde.

Nicht Verfuegbar 1500

Die Macher der Notability-Applikation wollen den gesamten Funktionsumfang der iPad-Anwendung auf den Mac bringen und werden die im mobilen App Store angebotene Notability-Applikation für iPad und iPhone voraussichtlich mit dem Update auf Version 10.3 als universellen Download für Mac, iPad und iPhone anbieten.

Aktuell bietet sich die Anwendung für iPhone und iPad in Version 10.2.6 an, im Mac App Store war Notability zuletzt in Ausgabe 4.4.4 erhältlich, doch dieser Download steht nun nicht mehr zur Verfügung.

Notability 4 4

Die alte Version 4.4.4 der Mac-App

Beta auf iPad-Basis erhältlich

Dafür können Nutzer der Notability-App auf eine aktuelle Beta der neuen Mac-Anwendung zugreifen, die schon jetzt einen Blick auf das zukünftige Auftreten des Notizbuches auf dem Desktop zulässt. Der Beta-Download setzt die kurze Registrierung auf dieser Sonderseite voraus und ist anschließend knapp 300 MB groß.

Die Beta von Notability 10.3 für den Mac lässt sich unter macOS 10.15 Catalina und macOS 11 Big Sur einsetzen und kann ohne Risiko ausprobiert werden. Die Macher raten jedoch dazu eure vorhandenen Notizen einmal zu sichern. Die neue Mac-App versteht sich auf die iCloud-Synchronisation mit den Mobil-Anwendungen und kann, wenn Version 10.3 offiziell verfügbar ist, einfach wieder durch die offizielle Version ausgetauscht werden.

Notability 10 3

Zukünftig universal: Notability in Version 10.3

Wann genau das Update ausrollen soll ist bislang allerdings noch unklar. Die letzte, fehlerbehebende Aktualisierung hat Notability vor zwei Tagen erreicht. Unsere Anfrage bei den Programmierern der Ginger Labs wartet noch auf ihre Beantwortung.

Mit Dank an Philipp und Ralf!

10. Mrz 2021 um 15:55 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Auf dem M1 Mac hat die App sowieso nicht mehr funktioniert..

  • Lasst mich raten: die neue Version gibt es dann nur noch als Abo …

  • Ohhh! Ich mochte Notability eigentlich immer sehr, aber habe das UI gehasst. Bin dann irgendwann auf GoodNotes umgestiegen. Das UI der neuen Version von Notability scheint sich deutlicher am Look von macOS zu orientieren und wirkt cleaner, wenn auch weniger eigenständig – was mir aber in dem Fall definitiv mehr zusagt.

  • Mac ist mir erstmal egal aber aufm iPad ist es mir nicht egal … hoffe dort bleibt diese erhalten, ist n nützliches Programm

      • Gelesen, Sie auch meinen Satz und auch verstanden?

      • iLex, unabhängig davon, dass sich deine Texte nur schwer lesen lassen, weil du der deutschen Sprache offenbar nicht so wirklich mächtig bist – was ja kein Problem ist – hat er deinen Kommentar ganz gewiss verstanden, du aber den Artikel nicht, auf den er hinweist. Im Artikel steht „und werden die im mobilen App Store angebotene Notability-Applikation für iPad und iPhone voraussichtlich mit dem Update auf Version 10.3 als universellen Download für Mac, iPad und iPhone anbieten.“ Das heißt, dass die App als universale App für alle Geräte erscheinen wird, also auch für dein iPad.

  • Hmm.. Abo wäre doof. Habe beide Versionen gekauft und hab sie voll im Einsatz. Ein Problem – eine Lösung – ein Preis.

    Wenn Abo kommt nutze ich halt mehr Zeug aus dem 365 Abo… – wo ich den Preis und das preismodell mehr als gerechtfertigt finde.

  • gibt es eine Notizapp (für Mac) bei der ich die PDF nicht zuerst importieren und am Schluss wieder exportieren muss?

    Wie die Standard App Vorschau – PDF im Finder öffnen, Notizen, markieren, usw., fertig – aber bitte im Funktionsumfang doch ein wenig umfangreicher als Vorschau

    wäre um Tipps dankbar ;)

  • Aber bitte ohne den Zwang auf Catalina. Das ist wohl für viele Leute wegen der 32bit Abschaltung ein Problem.

  • Komisch… habe sie gerade auf meinem M1 aktualisiert und dann diese Meldung gesehen. Im AppStore (CH) ist sie weiterhin gelistet.

  • Habe mir gerade WeekCal auf dem Mac installiert. Da kann man sehr schön sehen was herauskommt, wenn die iOS Apps auf den Mac kommen. Das erinnert leider sehr an die Android Apps auf dem Chromebook. Einfach ins Querformat gequetscht. Ein Gewaltakt, der Ästhetik (und vielleicht auch Usability) ausser Acht lässt. Grausig. Dann lieber Fantastical. Mir gefällt’s nicht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37680 Artikel in den vergangenen 8159 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven