ifun.de — Apple News seit 2001. 27 815 Artikel
Sky bangt um sein Standbein

Neuvergabe steht an: Bundesliga künftig nur noch bei DAZN und Amazon?

77 Kommentare 77

Die anstehende Neuvergabe der Medienrechte für die Fußball-Bundesliga könnte in diesem Jahr einen Umbruch markieren. Es wird erwartet, dass Streaming-Anbieter wie DAZN und auch Amazon ihr Engagement deutlicher erweitern wollen. Sky steht dagegen massiv unter Druck. Nachdem der Pay-TV-Sender bereits in Sachen Champions League den Kürzeren gezogen hat, würde ein ähnlicher Verlust mit Blick auf die Bundesliga-Übertragungen den einstigen Platzhirschen massiv anzählen. Ebenfalls scheint noch völlig offen, inwieweit ARD und ZDF hier in Zukunft noch mitspielen. Die stetig wachsenden Ausgaben in diesem Bereich lassen sich längst nicht mehr jedem Gebührenzahler gegenüber rechtfertigen.

Zur Vergabe stehen die Übertragungsrechte für die die 1. und 2. Bundesliga, den Supercup und die Relegationsspiele in den Spielzeiten 2021/22 bis 2024/25. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat das Ausschreibungsverfahren eröffnet, die Ergebnisse werden allerdings erst im Mai erwartet.

Dazn Multiview Apple Tv

Bilder: DAZN

Wenngleich auch weitere Interessenten wie beispielsweise die Telekom und auch ProSiebenSat.1 im Gespräch sind, dürften Sky, DAZN und Amazon die Filetstücke unter sich aufteilen. Spannend bleibt hier, ob die Verwertungsrechte erstmals auch komplett unter Streaming-Diensten aufgeteilt werden können. Traditionelle Anbieter hoffen zwar auf das Bundeskartellamt, doch deren sogenannte „No Single Buyer Rule“ lässt sich hier nicht ohne weiteres anwenden. Die vom Kartellamt vorgegebene Regel soll ausschließen, dass ein einzelner Anbieter sich die Komplettrechte und damit eine Monopolstellung sichert. Bei einer Aufteilung auf mehrere Streaming-Anbieter wäre die vom Kartellamt gewünschte Konkurrenzsituation allerdings wieder vorhanden.

Auf Anfrage bestätigte uns die Behörde, dass sich der Ausschluss einer Vergabe nur an Streaming-Dienste nicht ohne Weiteres aus dieser Regel herleiten ließe. Für eine Begründung der Anforderung, neben Streaming- auch lineare Medien zu berücksichtigen, sei es vielmehr nötig, den Verbrauchernutzen einer Berichterstattung auf dem klassischen Übertragungsweg zu beurteilen. Damit verbunden stellt sich die Frage, in wieweit der klassische Übertragungsweg Fernsehen angesichts der zunehmenden Verfügbarkeit von Streaming-Lösungen überhaupt noch zwingende Relevanz hat.

Donnerstag, 05. Mrz 2020, 11:01 Uhr — Chris
77 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kein Monopol wollen sie, mag ja richtig sein, nur entsteht so auch keine wirkliche Konkurenz der Anbieter, da die Rechte ja so aufgeteilt werden, dass keine Konkurenz entstehen kann.

    • So sieht’s aus … und der Kunde, der mehrfach zahlen muss, findet keine Berücksichtigung … merkwürdige Denkweise!

      • Ist eben eine Regel die die Einnahmen des (Rechte-)Anbieters erhöhen und nicht die Ausgaben des Kunden verringern soll. Wir leben eben in einer neoliberalen wirtschaftsorientierten Welt Leider.

    • Korrekt, so lange ich die einzelnen Übertragungen nicht gleichzeitig bei mehreren unabhängigen Anbietern sehen kann ist es immer noch ein Monopol.
      Hier muss, egal auf welchem Übertragungsweg, etwas passieren.

    • Eben.
      Was hier passiert ist das verhindern eines Monopols zugunsten zweier separater Monopole.
      Wenn ich in einer Volkswirtschaft nur einen Autohersteller habe, kann ich auch nicht sagen „die Reifen muss jemand anders produzieren“…

    • Es ist in diesem Jahr ein bisschen anders: sollte ein Anbieter alle vier Rechtpakete erwerben, werden zwei dieser Pakete zur Parallelverwertung ausgeschrieben. Dann gäbe es „echte“ Konkurrenz, also gleichzeitige Übertragung der gleichen Partie(n) bei zwei Sendern.
      Aber auch wenn niemand alle vier Pakete zusammen erwirbt, entsteht Konkurrenz: wenn bspw. DAZN die Einzelspiele am Samstag zeigen darf und Sky diese Spiele in der Konferenz, einer der beiden aber 20€ pro Monat mehr als der andere verlangt, werden die Kunden sich schon vom jeweiligen Angebot abwenden und der Preis angepasst werden.

  • dann aber bitte in 50 frames/sec, nicht 25!

  • Ideal für uns Nutzer wäre es, wenn beispielsweise sky und dazn die Rechte für alle BL-Partien hätten. So erzeugt man einen Konkurrenzkampf um Kunden

  • Das wäre ein Traum. Ticket hat bei mir noch nie eine ausreichende Bildqualität gehabt (meist eher Pixelbrei bei einer 100er Leitung), während jeder andere Streaming Dienst ein perfektes Bild bis zu UHD liefern kann.

    • Seit wann hat DAZN UHD? Sky hingegen schon bei ausgewählten Partien.

      • Er meinte damit vermutlich nicht zwangsläufig Sport-Streamingdienste sondern auch Netflix & Co.

      • Du sagst es Sky schon. Nicht die Sende-/Streaming Anstalten stellen die Kameras auf sondern die DFL! DAZN, Eurosport und Sky dürfen diese Bilder lediglich nutzen! Also welches Spiel in UHD übertragen wird entscheidet die DFL!

      • Ich habe geschrieben „…jeder andere Streaming Dienst ein perfektes Bild BIS ZU UHD…“. Ich habe weder von DAZN noch Sport Streaming gesprochen.

      • Da haste Recht. Trotzdem wäre es mal an der Zeit, dass dazn UHD einführt. Kann ja nicht sein, dass die gar kein Zugriff auf UHD Bildmaterial haben bei den unzähligen Sportübertragungen.

      • UHD sehe ich bei Sport gar nicht als so nötig an (im Gegensatz zu Filmen und Dokumentationen). Viel wichtig wäre hohe FPS und die Reduktion von Bewegungsunschärfe (um gerade bei Motorsport, Fußball und Co ein scharfes Bild zu liefern). UHD ist dann nur noch das Sahnehäubchen.

      • also ich kann mich über die Bildqualität von dazn nicht beschweren ok ab und zu nachts an Ruckler aber das ist zum überleben

  • Der DFL-Chef hat sich vor wenigen Tagen erst etwas anders geäußert: https://www.digitalfernsehen.de/top-news/dfl-chef-schliesst-vergabe-gesamter-bundesligarechte-an-streamingdienste-aus-553581/ – Das ist natürlich nicht in Stein gemeißelt, nur weil er sagt, aber die Argumente, die er nennt, welche bei der Ausschreibung ins Gewicht fallen, machen Sinn & versprechen Sky eigentlich einen guten Anteil, solange sie nicht dramatisch unterbieten. Aber nach dem CL-Verlust sind ja nun finanzielle Ressourcen frei.
    Ich sehe das auch ähnlich wie Herr Seifert, für die kommende Rechteperiode ist Deutschland noch nicht bereit für Streamning-only Bundesliga. Und ich bin es auch nicht, sofern sich bei DAZN & Co nicht mal langsam was in Richtung 1080p & UHD tut.

  • Wer braucht schon Bundesliga? Nur die Opfer des Kommerz.

  • Die Streaming quali ist so scheisse. Kein 5.1 Ton auch nicht. Für sowas zahl ich kein Cent

    • Tust du ja auch nicht, Sky Go ist ein kostenloses Nebenprodukt im normalen Sky Vertrag. So wurde es mir letztens an der Hotline erklärt und deswegen habe ich kein Anrecht mich über die Qualität zu beschweren.

    • Ich kann nur eins sagen sollte sky die Bundesliga verlieren werde ich alle Abos kündigen weil das tue ich mir nicht an mit den streaming Diensten sind sowas von schlecht dann Verzichte ich lieber vlg

  • Sky hat bei der CL nicht mehr geboten/bieten können, damit sie die BL überhaupt noch halten können.
    Sky wird auch weiterhin die BL zeigen, da bin ich mir zu 100% sicher – mindestens die Konferenz und das „Topspiel“ am Samstag Abend.
    Da werden sie jeden letzten Cent für auf den Tisch legen, ansonsten wäre es mit großer Sicherheit das Ende von Sky.

    • Sky wird die Rechte wohl wirklich leider großteils behalten, dank DFL.
      Das Geld wird mit Sicherheit im Normalfall nicht reichen, selbst der letzte Cent von Sky, sind Peanuts für Amazon.

  • Ich würde Sky mit ihren veralteten Ansichten nicht nachweinen.

    Warum muss ich mit deren Schrottreceiver ins Wohnzimmer stellen?

    Warum kann ich nicht meine bezahlten Produkte auf sämtlichen Medien nutzen ? (Fire TV, Apple TV und co, als App wie bei Dazn und co)

    Warum kann ich nicht einfach im Browser gucken sondern muss mir vorher eine dämliche App runterladen (obwohl das schon mal ging)

    Es wäre also nur sehr erfreulich wenn Sky nichts mehr mit der Übertragung von Fußballspielen zu tun haben sollte, dann kann ich mir Sky sparen und abonniere lieber dazn bzw irgendein premium Paket bei Amazon.

  • Leider hat die DFL ja schon bekannt gegeben, nicht komplett an einen Streaming Anbieter abgeben zu wollen.

    Was natürlich leider Sky in die Karten spielt.
    Das ein Anbieter die TV Rechte, einer die Streaming Rechte kauft, ist ja auch leider nicht möglich.

  • Die Fußball-Übertragungen sind das einzige was mich momentan noch bei Sky hält… wenn jetzt auch noch die BuLi wegfallen sollte: bye bye. Die Konkurrenz ist sowieso schon jetzt besser (Stream-Qualität, Smart-TV-Apps, kein Receiver nötig, etc…)

  • Der Zuschauer ist der Dumme! Dank an das Kartellamt für mehr Kosten!

  • Hoffentlich geht der ÖR leer aus und man kann sich eine unnötige Preiserhöhung des Rundfunkbeitrags sparen. Ich gönne jedem der daran Spaß hat das anzuschauen, aber bitte nicht auf meine Kosten, denn mir zahlt auch keiner meine Videospiele.

  • Ich bin gerne nostalgisch und würde es sehr bedauern, wenn es die altehrwürdige Sportschau am Samstag Abend um 18 Uhr nicht mehr geben sollte. Ich hoffe sehr, dass uns die wenigstens erhalten bleibt!

  • Für den Kunden ist eine Aufteilung nur sinnvoll wenn mehrere Anbieter alles anbieten, sprich alle Spiele.
    Wo ist der Vorteil wenn man Sky, DAZN und Amazon nutzen muss? Dreifache Abokosten.

  • Als nicht Fußball Fan ist mir das zwar eigentlich ziemlich egal….ich denke aber das es wesentlich Nutzerfreundlicher ist, wenn das über Streamingdienste läuft. Allerdings sollten die dann auch alles zeigen. Also DAZN und Amazon sollten dann auch jeweils alle Rechte haben und die nicht untereinander aufteilen müssen. Wenn man nachher 4 Abos braucht um alles zu sehen, ist das einfach nur dämlich.

    Allerdings kann Sky sich dann wohl endgültig verabschieden. Mit den paar Serien und einigen „exclusiven“ Sendern, wird sicher keiner mehr bereit sein 50€ oder mehr im Monat zu bezahlen. Naja….kein Verlust für die Welt.

  • Falls hier jemand von DAZN mitließt:
    ordentlich mitbieten! Ich bin auch bereit für ein vernünftiges Streaming Erlebnis mehr als die 35€ an Sky zu bezahlen! (Muss aber nicht sein ;) )
    Nur nicht, dass ihr am Ende sagt, die Rechte wären zu teuer gewesen. Ich glaube jeder ist bereit Sky den Rücken zu kehren!

    • Ist das nicht unlogisch mehr Geld abdrücken zu wollen? Wenn das so einfach geht mach ich auch irgendeine Geschäftsidee zu Geld.

      • Für das, was Dazn mit bietet, würde ich auch mehr bezahlen. Mir reicht die Qualität vollkommen aus und das Angebot ist super. Aber natürlich zahle ich auch gerne weiterhin nur 10€/Monat.

    • Ihr redet schon ne guten Müll, schonmal an die sportsbars oder älteren Herrschaften gedacht? Oder die die auf dem Land wohnen und kein Internet haben? Auf die ist geschissen… Einfach über Satellit oder Kabel das ganze lassen dann hat jeder was davon, ausserdem wo soll das alles noch hinführen? Jede Ausschreibung immer mehr Geld geld Geld, die uefa und dfl sind alle geldgierig… Da muss langsam ein Limit gesetzt werden, nur weil die buli mit der englischen Liga mithalten will…. Das hat langsam nichts mehr mit fussball zu tun, da werden nur noch die Millionen eingeschoben

  • Nur zur Info, die lineare Übertragung wird sicher auch noch in der nächsten Rechtevergabe ein muss sein. Dadurch das in Deutschland die Netzabdeckung vor allem in den ländlichen Regionen noch mindestens 6 Jahre braucht um auf internationalen Niveau zu sein, wird die DFL sicher kein Experiment Stream only ausprobieren. Und wenn es so weit ist wird auch sicher die DFL nicht den Kuchen an DAZN und Amazon komplett abgeben, sonder eher ein eigenes Streaming Angebot starten nach Vorbild des NFL pass Angebotes. Übrigens „Sportcast“ einer der weltweit größten Tv Sport Produktionsfirmen (100% DFL Tochter) produziert schon seit Jahren alle Spiele und den Content den alle Rechtehalter direkt beziehen. Also ist der Sprung zur Eingenvermarktung nicht mehr weit, aber dann wird Mann den sky und dazn Abo Preisen Hinterher heulen ;)

    • Das wird wohl nicht möglich sein, da das Kartellamt ja vorgibt, dass es mehrere Anbieter geben muss. Wäre aber in sofern schön, wenn man dann nur seine Mannschaft buchen könnte.

      • Alexander Godolt

        Eigentlich müssten wir alle zusammen eine Saison lang nur noch die Sportschau anschauen um die ganze Preispolitik mal einen Schuss vor den Bug zu geben….. Dann wären die Anbieter auch nicht mehr so gierig……. Ja ich weiß selber dass es nicht geht aber ich darf doch mal ärgerlich sein

  • Ich habe, wie viele andere auch, DAZN getestet. Die Qualität ist mies, vor allem bei seitwärts Schwenk. Mini-Ruckler und leicht verpixeltes Bild.

    Sky dagegen hat wirklich eine Top-Bildqualität
    Ich fände es sehr Schade wenn DAZN unter gleichbleibender schlechten Qualität den oder einen Zuschlag erhält.

    • Fußball ist so ein großer Wirtschaftszweig, dass es uns alle etwas angeht ;-)

    • Ich bin sky Kunde und habe den Probemonat bei Dazn genutzt um zu testen. Leider war die Bildqualität so schlecht das ich nicht bereit bin einen Cent dafür zu bezahlen. Sky ist teuer das stimmt aber die Qualität stimmt, wenn man die richtige Technik nutzt.

      • „Sky ist teuer das stimmt aber die Qualität stimmt, wenn man die richtige Technik nutzt.“

        Das mit der richtigen Technik gilt auch für DAZN ;-)

  • Das Problem bei Live Spiele übern striming ist das das alles nicht zeitgemäß passt 30sec oder auch mal mehr und zack ist das Ergebnis schon auf dem Handy angekommen.

  • Der Tag an dem Sky den Bach runter geht, wird ein guter Tag.

  • Ich würde es sehr begrüssen wenn die Sky Experten endlich nicht mehr zu sehen sind. Mein Sky Abo läuft im Herbst aus und wird nicht verlängert. Meine Damen habe gesagt. Gib uns Netflix und dann haben wir auch was zu schauen. Ok, wird sofort gemacht.

    Fussball ? Ja, wenn es umsonst ist ja… Ich bezahle ja schon die Polizeieinsätze mit meinen Steuern, dann kann ich also auch kostenlos schauen wenn mein Sky zu ende ist.

    Fussball war mal ganz nett, aber der ganze Kommerz da geht mir tierisch auf den Keks und die 100 Mio die man für Spieler bezahlt wo der Fan sich sein letztes Hemd absparen muss.

    Wenn die Vereine endlich die Polizeieinsätze bezahlen, die Werbung nicht mehr doppelwandig zeigen müssen kann man sich das wieder überlegen.

    • 2,3 Milliarden Euro Steuerplus! Da sind die Polizeieinsätze (ca 200 Mio) und andere staatlichen Aufwendungen schon abgezogen.

      Weshalb sollten die Vereine für die übertriebenen Polizeieinsätze aufkommen? Die Polizei stuft teils Spiele zwischen befreundeten Fans als Risikospiele mit entsprechender Einsatzkraft ein.

  • Was ist das denn wieder für ein Bericht? Schaut doch mal nach was die DFL von sich gegeben hat bevor so ein Bericht veröffentlicht wird!!
    Streaming-Fußball ist bis dato so wie mit den Elektroautos. bevor beides 100%ig funktioniert werden noch Jahre ins Land gehen!

  • Ich habe Sky Ticket und DAZN und meistens läuft es über den Apple TV 4k mit Vodafone Kabel.
    Die Qualität bei Sky Ticket ist deutlich besser, stabiler und es gibt weniger Abbrüche.

    Bei DAZN hingegen gefallen mir die besseren Kommentatoren/Teams und das es dort kein sinnleeres Gefasel gibt von irgendwelchen „Experten“, die teuer bezahlt werden müssen.
    Zudem hat DAZN deutlich weniger Werbung oder irre ich?

    Am besten Sky, DAZN, Amazon haben jeder alle Partien und der Nutzer darf dann entscheiden.

  • Marcel Büttner
  • Wenn ich die Spiele aufteile habe ich doch keine Konkurrenzsituation! Da ich das jeweilige Spiel nur bei einem Anbieter sehen kann. Wollen die uns VERARSCHEN…

  • Schön dass die Bundesliga spiele nicht nur auf sky kommt sondern auch auf dazn
    Finde ich schon geil

  • Es wäre zu schön wenn Sky keine BuLi-Rechte mehr hätte. Miserable Kundenbetreuung für Bestandskunden, unverschämte sich ständig ändernde Verträge, Werbung, Werbung, Werbung…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27815 Artikel in den vergangenen 6741 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven