ifun.de — Apple News seit 2001. 37 672 Artikel
   

Intego warnt vor neuem Mac-Trojaner „Crisis“, sieht allerdings keine akute Gefährdung

Artikel auf Mastodon teilen.
23 Kommentare 23

Keine Panik. Der Antiviren-Spezialist Intego warnt zwar vor einem neuen Mac-Trojaner namens „Crisis“, erklärt aber zugleich, dass bisher noch keine Fälle bekannt seien, in denen Endnutzer davon betroffen sind.

Dennoch dachten wir uns, dass Aufklärung nicht schadet. Vor allem wisst ihr nun schon mal, dass keine direkte Gefahr droht, wenn ihr morgen entsprechende Schlagzeilen lest.

Wer dennoch auf Nummer sicher gehen will schaut nach, ob eine der folgenden Dateien auf seinem System vorhanden ist. Falls ja, wäre euer System befallen, aber das sollte wie gesagt nicht der Fall sein.

  • /Library/ScriptingAdditions/appleHID/
  • System/Library/Frameworks/Foundation.framework/XPCServices/
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
24. Jul 2012 um 22:46 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Es wurde eben von tim bestätigt das morgen ml kommt.
    Wo ist die news? :P

  • Auf meinen iMac und Mac Mini 2011 hatte ich noch nie Viren. Da möchte wohl jemand Aufmerksamkeit(Intego) Morgen kommt endlich ML. Bitte direkkt morgen früh :(

  • Also auf 10.8 habe ich diesen Ordner: System/Library/Frameworks/Foundation.framework/XPCServices/ der eine Verknüpfung zu System/Library/Frameworks/Foundation.framework/XPCServices/Version/C/ XPCServices ist.

    Naja auf alle Fälle soweit richtig das die Binares entweder garnicht erst ausgeführt werden und wenn dann einen crashen.

    Stellt sich dann aber die Frage woher. Ob es was mit dem Foundation framework von zurb zu tun hat?

  • Ifun, was da los? Wieso zerschiest es bei solchen links immer eure iphone app?

  • Woher haben die solche Details wenn noch kein Fall bekannt ist?

  • jetzt ist auch wieder blackhat in las vegas, bin mal gespannt wie schnell sie Mountain Lion knacken :D Macs sind ja leider immer die ersten Geräte die den Hackern da zum Opfer fallen…

    • Wieso leider? Ich finds klasse, dass sie sich einen Mac als erste Hürde raus nehmen.
      Zeigt doch nur wie sicher ein Mac ist. ;) ich mein, Windows wäre ja langweilig. Und bei Linux gibt es auch mehrere Möglichkeiten.

      • mit leider meinte ich, dass apple sich ruhig mal bei microsoft eine scheibe abschneiden könnte was sicherheit angeht. Macs werden eben immer als erstes geknackt, dort ist es besonders leicht, deshalb wird sich daran als erstes versucht :D => „hacking macos is fun, hacking windows is hard work“ :D

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37672 Artikel in den vergangenen 8157 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven