ifun.de — Apple News seit 2001. 29 118 Artikel
T2-Koprozessor sichert ab

Netflix: 4K-Streaming nur auf neueren Macs, nur mit macOS Big Sur

52 Kommentare 52

Der Video-Streaming-Dienst Netflix wird die Wiedergabe von hochaufgelösten 4K Ultra HD Videos nur auf neueren Apple-Rechnern gestatten, die über Apples T2-Koprozessor verfügen. Darüber informiert Netflix nun in dem neuen Hilfe-Dokumente „Netflix auf einem Mac-Computer verwenden“, das die Kennziffer #55764 trägt.

4k Netflix 1500

Big Sur, Safari und ein passender Monitor

Nach Angaben des Streaming-Anbieters muss zudem macOS 11.0 Big Sur installiert sein und eine aktuelle Ausgabe des von Apple bereitgestellten Safari-Browsers genutzt werden. Mit Chrome und Co. lassen sich damit wohl auch langfristig keine 4K-Inhalte bei Netflix abrufen.

Doch damit noch nicht genug der Voraussetzungen. Selbst wenn ihr über einen geeigneten Mac-Computer von 2018 (oder neuer) verfügt, macOS 11.0 Big Sur installiert ist und der Safari-Browser angeworfen wurde, müsst ihr zudem sicherstellen, dass es sich bei externen Monitoren um 4K-fähige 60Hz-Geräte handelt, die über einen HDCP-2.2-Anschluss verfügen.

Die Kombination von HDCP und dem Apple T2 Security Chip legen nahe, dass Netflix das Abgreifen des hochqualitativen Videomaterials unterbinden möchte und Apple hier in die Rolle des Content-Wächter schlüpfen lässt.

Die folgenden Mac-Computer verfügen über den Apple T2 Security Chip:

  • iMac von 2020
  • iMac Pro
  • Mac Pro von 2019
  • Mac mini von 2018
  • MacBook Air von 2018 oder neuer
  • Macbook Pro von 2018 oder neuer

Auch das Abo muss stimmen

Selbst wenn ihr alle technischen Voraussetzungen erfüllt habt, muss natürlich auch sichergestellt werden, dass der aktive Abo-Plan den 4K-Konsum beinhaltet. Dies ist derzeit nur im 15,99 Euro teurem Premium-Plan der Fall. In diesem lassen sich Netflix-Inhalte auf insgesamt vier Geräten gleichzeitig schauen. Das Standard-Abo mit einem Gerät kostet 7,99 Euro pro Monat, bietet aber nur eine geringe Auflösung von 480p.

Netflix Abos

Freitag, 02. Okt 2020, 10:59 Uhr — Nicolas
52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also das man im Basis Abo nur 480p bekommt und beim Standard nur 1080p ist schon etwas frech..

    • Es zwingt dich ja keiner zu buchen. Wenn ich ehrlich bin, sehe ich den Unterschied zwischen Full HD und 4K auf meinem TV nur, wenn ich ganz nah ran gehe. Ich hatte jetzt mal wieder nen Monat gebucht und Standard hat gereicht.

      • Wieviel Zoll hat dein Fernseher? Ist es ein UHD/4K Fernseher?

      • Welche Entfernung hast Du vom TV zur Couch etwa? Kann man im Monat zwischen HD und 4K wechseln, damit man mal den Unterschied sind?

        Vielen Dank für die Antwort!!!

      • Bei Netflix sah ich auch nur selten einen unterschied zwischen Full HD und 4K. Meist ist das Bildmaterial so stark komprimiert, dass vor allem in dunkle Szenen alles zwischen grau und schwarz verwaschen ist und teils stärkere Artefakte sichtbar waren. Laut den technischen Infos in der App wurde aber bereits in maximaler Qualität gestreamt. Dies war vor, sowie nach der Corona-Drossel der Fall. Bei „vollwertigem“ Bildmaterial kann man teils die Unterschiede ausmachen, sofern die Bilddiagonale es hergibt.

      • 49″, 4K, Abstand zur Couch ca. 3m.

      • Bist zu weit vom Fernseher weg, da kannst du den Unterschied nicht sehen, bei der Größe nicht wirklich erkennen.

      • Ja, wir haben ja auch alle einen Saal als Wohnraum, so dass wir so viel Platz haben.

      • ShadowChi Informier dich doch einfach mal was die Entfernungen für Full HD und 4K so sind bei 50″. Dann wirst du schnell merken dass du einfach zu weit weg bist. Und schau welche Größe du benötigen würdest um einen Unterschied zu wahrnehmen zu können.

        Schnell dürftest du eine Tabelle finden, die dir sagt bei 50″ nur 1m Entfernt für 4K und so 2m für Full HD noch gehen.

      • Beispiel : 50 Zoll 3,20 m bei HD, 1,9 Meter bei 4K

        Praktische Faustformeln für den Abstand zum Bildschirm. Bilddiagonale in cm x 2 für Full-HD.
        Bilddiagonale in cm x 1,2 für UHD-Auflösung.

      • @Jens: Da stimmen deine gerechneten Abstandswerte oben aber dann auch nicht. 50 Zoll entspricht 127 cm.

      • Zumal die Formelfalsch ist, die Tabelle dich ich gefunden hatte war von Chip. Eine Formel die ich gefunden habe war 0,75xFernseher höhe = Abstand und diese Formel kommuniziert unter anderen Panasonic.

        Entsprechend bleibt es aber immer noch ihre 49″ sind zu klein für die Entfernung.

      • Vielen reichen halt 50-60 Zoll. Und bei 3 Metern Abstand (nach meinem Empfinden wirklich ok), sieht man eben kaum einen Unterschied.

    • 480p entspricht DVD-Qualität (nach US-Norm). Wem es reicht. Und auf meiner 350 cm breiten Leinwand fällt der Unterschied zwischen 4K und 1080p schon auf.

  • Aber Apple TV 4K wird hoffentlich auch weiterhin unterstützt?

    • Sollte weiterhin unterstützt werden. Der T2 Chip unterstützt auch den HEVC Codec der bei Apple ab dem A10 unterstützt wird. Der Apple TV 4K mit A10X in dem Fall auch.

  • Schön, wenn alles so „Hand in Hand“ läuft … wird immer besser.

  • Wie sieht das mit dem Apple TV 4K aus?

  • Nützt also ein internes Retina Display eines 2020 MB Air nix in Sachen 4K ( da es zwischen einer FHD und 4K Auflösung liegt )

  • Windows hat keinen T2, die gleichen Intel Prozessoren und trotzdem 4K. Warum ist machen sie das auf dem Mac komplizierter?

  • Aktuell sehe ich mit Safari auf einem externen Monitor an meinem MacBook einfach gar kein Bild.
    Wäre ja schon schön wenn sich das mal ändert.

  • Der Grund dafür dürfte nicht die „Verschlüsselung“ sein, sondern weil der T2 Aufgaben der Video-Entschlüsselung übernimmt – etwa HEVC oder h.264 in 4k. Und nur Safari kann darauf zugreifen.

  • Hatte das Abo in diesem Jahr gekündigt.

    Über 4k hinaus sollte erst mal das Angebot stimmen.

    Und bei den Voraussetzungen jetzt bleibt es auch dabei.

  • Und vor jedem Video muss man sich drei mal im Kreis drehen und sich in die Hände spucken.

  • Diese elendige Aufteilung in verschiedene Qualitätsstufen macht nur noch Netflix, ich hoffe das hat bald mal ein Ende, einfach nicht mehr zeitgemäß…

  • Können sie behalten. Amazon Prime bietet auch 4K an oder? Weniger Restriktiv oder?

  • Totaler Quatsch. Der „Kopierschutz“ (besser: Gängelung zahlender Kunden als Kopier Erschwerung“ HDCP ist schon lange geknackt und auch das Zeug von Netflix steht teils schon am Releasetag in 4K HDR zum Download zur Verfügung. Die UHD Blu-ray hats ja auch lange versucht und mittlerweile ist auch dieser als „unknackbar“ vermarkte Kopierschutz geknackt. Glaube nen Jahr oder zwei hat der gehalten.

    Zu Netflix in 4K muss ich sagen, dass ich das Abo eigentlich eher wegen HDR/DOLBY VISION habe, als wegen der 4K Auflösung. Jeder der nen HDR tauglichen TV hat, wird mir da beipflichten das HDR einfach nen Erlebnis ist….

    • Ich finde es schade das es bei netflix keine option für 3D inhalte gibt

      • Wieso auf etwas setzten, was sich nicht durchsetzten konnte?

      • Konnte es sich vielleicht nicht durchsetzen da es keine streaming anbieter dafür gab?

      • Es konnte sich nicht durchsetzten, dafür der Content extra gemacht werden muss und nicht jeder Film bietet entsprechende Szenen das 3D wirklich zur Geltung kommt und Krampfhaft solche Szenen einabuen macht die Filme eher schlechter als besser.

  • Gilt das auch fürs AppleTV? Da kann man ohne Probleme die 4K Inhalte anschauen oder?

  • Wieviele neuere TVs haben noch 3D?
    Ich glaube wenige bis gar kein 3D.
    3D hat sich nicht durchgesetzt

  • Werden die 4K Inhalte von Netflix auch auf dem iPhone 11 Pro Max abspielbar sein ?

    • Das iPhone 11 Pro Max kann doch kein 4K, oder? Hatte überhaupt je ein iPhone schon eine so hohe Auflösung? Also laut Apple hat das iPhone 11 Pro Max 2.688 × 1.242 Pixel, 4K HD wird mit 3840 × 2160 Pixel im Format 16:9 angegeben.
      Außerdem, schon Full HD auf so einem winzigen Bildschirm sieht doch so unglaublich perfekt aus, dass man keine Pixel mehr erkennt, da braucht man auch nicht mehr.

  • Würde mir lieber eine garantiert hohe Bitrate als 4k wünschen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29118 Artikel in den vergangenen 6936 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven