ifun.de — Apple News seit 2001. 27 085 Artikel
Marvel auf Prime Video

Nach Ende der Netflix-Partnerschaft: Disney kooperiert jetzt mit Amazon

18 Kommentare 18

Seit August 2017 steht fest: Der Video-Streaming-Anbieter Netflix wird mit Disney einen seiner wichtigsten Content-Lieferanten verlieren. Das Unternehmen, dessen Inhalte sich aktuell noch im Rahmen des 10-Euro-Abos direkt im Netflix-Katalog abrufen lassen, will zukünftig einen eigenen Streaming-Service anbieten und sein Lineup spätestens ab Anfang 2019 nicht mehr über Netflix bereitstellen.

Disney Channel

Grafik: Depositphotos by Ai825

Der überraschenden Ankündigung waren Spekulationen vorausgegangen, Disney könnte Netflix für einen hohen zweistelligen Milliardenbetrag übernehmen und unter eigenem Namen fortführen. Kurze Zeit später meldete der US-Nachrichtensender CNBC unter Berufung auf den Disney-CEO Bob Iger dann, dass sich Disney für den kompletten Alleingang entschieden habe.

Das Entertainment-Unternehmen soll die neue Plattform frühestens Ende 2019 in den USA starten und wird dann nicht nur die Titel des klassischen Disney-Portfolios ausstrahlen, sondern auch als exklusiver Streaming-Dienst für Marvel- und Star Wars-Inhalte fungieren.

Amazon informiert über neuen Disney-Deal

Dies scheint Disney jedoch nicht davon abzuhalten, neue Verträge mit ausgewählten Streaming-Anbietern zu schließen. So informiert Amazons Video-Abteilung heute über den Start einer neuen Disney-Kooperation. Ein neuer Deal mit Disney bringt mit „The Crossing“ und Marvels „Cloak & Dagger“ neue exklusive Inhalte zu Prime Video.

Marvels „Cloak & Dagger“ ist für Prime-Mitglieder in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien, Irland, Frankreich und Italien gleich einen Tag nach US-Start im Sommer verfügbar. Die Science-Fiction Mysteryserie „The Crossing“ wird als Teil des Deals am 27. April bei Prime Video in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien Premiere feiern und ist bereits ab 3. April in Großbritannien und Irland verfügbar.

Ob Disney hier eine langfristige Partnerschaft anstrebt, oder lediglich die Zeit bis zum Start des eigenen Dienstes überbrücken und gleichzeitig die Netflix-Konkurrenten stärken will, ist aktuell unklar.

Marvel‘s Cloak & Dagger

Cloak

Marvel‘s Cloak & Dagger erzählt die Geschichte von Tandy Bowen (Olivia Holt, Der ultimative Spider-Man) und Tyrone Johnson (Aubrey Joseph, The Night Of) – zwei Teenager, die plötzlich über Superkräfte verfügen, die auf mysteriöse Weise miteinander verbunden sind. Tandy kann Lichtdolche erzeugen und Tyrone kann andere mit Hilfe eines Umhangs in eine Schattendimension bringen. Schnell merken sie, dass sie besser zusammen als getrennt funktionieren. Die Serie wird koproduziert von Marvel Television und ABC Signature Studios.

The Crossing

Crossing

The Crossing handelt von Flüchtlingen eines von Krieg gebeutelten Landes, die in einem kleinen amerikanischen Fischerdorf Asyl suchen. Doch das Land, aus dem sie geflohen sind, ist Amerika – und der Krieg, vor dem sie fliehen, ist noch nicht geschehen. Während die Regierung versucht, die Wahrheit hinter dieser mysteriösen Migration aufzudecken, ist nur eines sicher: Das Leben der Menschen – sowohl der Stadtbewohner als auch der Neuankömmlinge – wird nie mehr dasselbe sein. Die Serie wird von ABC Studios produziert.

Donnerstag, 29. Mrz 2018, 12:45 Uhr — Nicolas
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • völlig verstreamt

    Ich sehe schon in 10 Jahren zahlen wir 100€ Streaming für zig Anbieter im Monat um eine wenigstens kleine Auswahl an Filmen zu haben. Später dann kommt wieder ein Dienstleister auf die Idee alle Plattformen im Paket für eine flatrate anzubieten und in einer App zu bündeln

    Albern sonst nix

    • Wenn du den Anspruch hast, wirklich ALLES sehen zu können, dann musst du auch heute schon einiges an Geld ausgeben (Amazon, Netflix, Sky, Maxdome, …). Ich denke, den meisten Leuten reicht es aber aus, wenn sie max. 2 Anbieter nutzen.

      • Ich bin mit einem sehr zufrieden.

      • @Teamracer:
        Ich habe auch nur einen (Prime) und bin damit auch zufrieden.
        Evtl. hole ich mir mal ein paar Monate lang Netflix, um dort dann jeweils ein paar Staffeln der besten Serien anzuschauen. Mal schauen, ob ich dann dort auch dauerhaft hängen bleibe.

      • Deswegen habe ich einen Anbieter, vavoo da hab ich wenigstens alles. Bei Musik Zahl ich weil da alles in einem Katalog is, bei Videos mach ich das erst wenn’s nen vergleichbares Angebot gibt

      • kannst doch einfach Netflix hin und wieder einen Monat dazubuchen, wenn du prime „leer“ geschaut hast.

    • Haben wir doch selbst in der Hand.
      Bei mir gibts Amazon Prime, weil ich es eh habe und zusätzlich Netflix. Was es dort nicht gibt, gibt es nicht. Fertig.

    • also ich habe wenige „Abos“ wobei ich auf einige auch noch verzichten würde. Wenn man Versicherungen mal ausklammert, bleibt bei mir nur noch die 99cent iCloud Erweiterung, damit Apple mich nicht nervt mit Popups über zu wenig Speicher, unsere allseits beliebte Rundfunksteuer mit 52€ im Quartal und sonst war es das. Hab kein Prime, kein Netflix und zahle auch für keine einzige App eine monatliche Gebühr, da ich es nicht einsehe mich von so etwas abhängig zu machen, um eventuell meine eigenen Daten nutzen zu dürfen…

    • Keine Ahnung, was du alles sehen willst, aber mir reicht Prime Video vollkommen aus. Was woanders läuft, da informiere ich mich nicht, so komme ich erst gar nicht erst in Versuchung, noch was zu abonnieren.

    • Das ist ja wohl klar, dass die Zeiten, in denen man für sehr wenig Geld sehr viel (hochwertigen) Content bekommen hat, lediglich eine Startphase des Abo-Streamings waren. Die Anbieter stehen jetzt im Wettbewerb und der Kunde muss sich eben entscheiden – oder deutlich mehr zahlen. Das Rad wird nicht mehr zurück gedreht werden – eine Flatrate würde teuer werden. Denn warum sollten die Anbieter ihre Lizenzen so billig anbieten wie noch vor Jahren?

      • Am Ende wird es allerdings dazu führen, dass die Kunden nicht einsehen werden bei 10 Anbietern zu zahlen und sich die Sachen dann dich wieder illegal im Netz besorgen. Die Runde hat Musik auch gedreht. Jetzt haben die meisten Anbieter fast alles im Angebot und schon sind die Kunden bereit zu zahlen, da es nicht übertrieben viel ist.
        Ich für meinen Teil würde für Netflix auch 30€ zahlen wenn ich dafür (fast) alles und zum Erscheinungstermin bekommen würde. Letztlich muss man bei Drittproduktionen aber 2 Jahre warten. Für mich zu lange!

  • Das hat wohl eher damit zu tun das zB die Marvel Serie auf Freeform laufen wird, was wiederum zu ABC gehört und ABC Serien seit Tag 1 zB bei Prime im Sortiment sind.

  • Cloak an Dagger kommt übrigens am 7 Juni raus, warum diese Angabe in der News fehlt, entzieht sich meiner Kenntnis…

  • Hoffentlich gibt es dann trotzdem noch weitere Staffeln vom Punisher.

    • Davon ist gegenwärtig nicht auszugehen.

    • diese ganzen Marvel billig Serien sind doch schlimm…. bis auf Jessica Jones und vielleicht Punisher. Aber auch da, was soll da noch sinnvolles kommen? Klar, erste Saison der Böse, zweite Saison die Mutter(naja), dritte (noch zu drehende) Saison die blonde Schwester(najanaja)…. das ist doch schon fast vorhersehbar langweilig. Genauso diese Flash/Black Lightning usw usf. Das ist doch alles billige Kammerspiele auf drei/vier Sets mit viel Blabla und eigentlich dümmlichen Stories. Erträglich nur durch erstklassige Schauspieler und die halt nur bei Punisher und bei Jones.

      Dieses ganze super-humans Theater ist doch wirklich ausgelutscht bis zum Gehtnimmer.

  • Hoffentlich gibt es dann noch weitere Staffeln vom Punisher…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27085 Artikel in den vergangenen 6628 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven