ifun.de — Apple News seit 2001. 37 680 Artikel

Bereits blauer Prototyp gesichtet

Nach dem iMac: Auch MacBooks sollen bunter werden

Artikel auf Mastodon teilen.
70 Kommentare 70

Den neuen iMac vor Augen liegt es ja bereits nahe, dass wir künftig weitere weitere Apple-Rechner mit bunten Gehäusefarben sehen. Prädestiniert dafür sind natürlich kommende MacBook-Modelle. In diesen Chor stimmt nun auch Jon Prosser ein.

Prosser Grafik Bunte Macbooks

Von Prosser mag man halten, was man will. Fakt ist, dass der Leaker nachweislich über verlässliche Quellen verfügt. So hat uns Prosser zuletzt das exakte Design der AirTags bereits gut ein halbes Jahr vor deren Vorstellung gezeigt und auch schon im Februar prognostiziert, dass der zwei Monate später vorgestellte iMac wieder in verschiedenen Farben erhältlich sein wird.

In seiner neu veröffentlichten „Front Page Tech“ Videoepisode zitiert Prosser eben jene Quelle, die ihn vorab auch auf die in verschiedenen Farben kommenden iMacs hingewiesen hat, mit einer ähnlichen Voraussage für die Notebooks von Apple. Details dazu sind bislang zwar Mangelware, doch tippt Prosser selbst in diesem Zusammenhang auf ein neues, in verschiedenen Farben erhältliches MacBook Air. Sein Apple-Kontakt habe bereits den Prototyp eines blauen, bislang nicht bekannten MacBooks gesehen.

Damit verbunden kommt auch die Prognose, dass Apple nur seine kommenden Consumer-Notebooks, nicht aber neue Pro-Modelle in bunten Farben anbieten wird. Dies lässt sich aus der Tatsache herleiten, dass Prossers Tippgeber in diesem Zusammenhang auf eine alte Apple-Grafik verwiesen hat. Bereits Ende der 1990 Jahre hatte Apple damals noch unter Steve Jobs auf farbige iMacs und Consumer-Notebooks gesetzt, während die Pro-Geräte dezenter und einfarbig gestaltet waren.

Bunte MacBooks schon im Juni zur WWDC?

Die damals veröffentlichten bunten Geräte den Aufstieg von Apple nach der Rückkehr von Steve Jobs begleitet und den Grundstein für den heutigen Erfolg des Unternehmens gelegt. 1998 zunächst in Türkisblau vorgestellt, war der iMac von 1999 an in fünf weiteren Farben erhältlich. Ebenfalls 1999 hat Apple mit dem orangefarbenen iBook sein erstes farbiges Notebook vorgestellt, das im darauffolgenden Jahr um weitere Farbvarianten ergänzt wurde.

Apple Bunte Imacs Und Ibook

Wann Apple seine nächsten Rechner vorstellt, ist derzeit noch offen. Ganz besonders warten wir natürlich auf die Einführung einer leistungsfähigeren Variante der Apple-Prozessoren, die dann unter anderem im großen MacBook Pro ihren Platz finden wird. Bis zum nächsten bereits bekannten Apple-Termin ist es nur noch einen Monat hin. Am 7. Juni startet die Entwicklerkonferenz WWDC, bei deren Auftakt-Keynote die Apple-Prozessoren wohl durchaus wieder ein Thema sind.

Titelbild: Renders by Ian
07. Mai 2021 um 17:01 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    70 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Hoffentlich auch ein neues Design und nicht nur alles in Farbe. Toll wäre es dann aber auch, würden die neuen iPhones dem Look entsprechen. Weiße Front bei den Rechnern aber schwarze Front bei den Handys und Tablets ist uncool. Schön wäre es, es sehe alles zusammengehörig aus, liegt es nebeneinander auf dem Schreibtisch.

  • War es nicht so, dass bei dem iBook damals sogar Buh-Rufe kamen, weil die eine Farbe nur im Apple Store erhältlich sein sollte?

    • Und was hat jetzt deine Anekdote mit der Newsmeldung/Gerücht zu tun? Und was willst du uns damit sagen?

      • Helmut, komm mal runter.

        Vielleicht hat „H-Milch“ sich einfach an die Präsentation grob erinnert und wollte sichergehen, dass er es richtig in Erinnerung hat. Das ganze daher, weil im Artikel Bilder von iBooks zu sehen sind.

        Es mag zwar in Richtung Off-Topic gehen, aber solange es noch einigermaßen was mit dem Artikel zu tun hat, ist das doch nicht schlimm.

      • Nun ja, ich meine mich vage daran erinnern zu können, dass es Buh-Rufe gab, weil eine Farbe nur im Apple Store gekauft werden konnte und ich würde ich freuen, wenn jemand anderes das bestätigen könnte. Dann kann man schreiben „Stimmt, weiß ich auch noch“ oder man lässt es eben, wenn man das nicht weiß. Wie Gast schon sagt, ist das vlt etwas OT, passt aber wohl noch besser als bei einem Artikel zur Apple Watch.
        Außerdem ist das doch auch insoweit interessant, als dass damals die Farbe scheinbar von dem Publikum so gefragt war, dass die Einschränkung wie man das iBook beziehen kann gravierend genug für Buh-Rufe war, während heute scheinbar viele nur Silber oder Space Grau kaufen wollen. Hoffe deine Frage bzgl. des Sinns hinreichend beantwortet zu haben. Ich wusste auch nicht, dass Kommentare mit derartigem Interpretationsspielraum ein solches Problem darstellen. Hoffe da bei nächsten Mal einen auch für dich akzeptablen Kommentar verfassen zu können.

      • H-Milch
        Dein Beitrag und der Nachtrag machen es nicht besser. Dein Beitrag ist nicht „vielleicht etwas OT“, sondern hat mit dem Thema nichts zu tun.
        Auch mußt du mich in Zukunft nicht mit einem „akzeptablen Kommentar“ erfreuen. Schreibe einfach was zum Thema.
        Oder Frage danach im Forum. Vielleicht findet sich da mehr Rückmeldung.

      • Oh man. Ich habe iFun als Seite kennengelernt, auf der in der Regel hilfsbereite und austauschbereite Leute schreiben und jetzt wird hier darüber diskutiert, ob OT okay ist oder nicht.

        Was ist denn mit Leuten, die bei Update-Beiträgen „Klappt“ oder „Klappt bei mir nicht“ oder „Bei mir wird noch nichts angezeigt“ schreiben, das ist dann plötzlich okay weil on-topic, oder wie?

        Oder Kommentar wie einer oberhalb von Elmar („GEIL!“) ist inhaltlich sinnvoller als H-Milchs Kommentar?

      • …Meiiiine Güte @Helmut …komm mal wieder runter… die Welt dreht sich nicht nur um dich und was DICH interessiert…dann les drüber weg, wenn dich ein Post nicht interessiert oder eben nicht wirklich zum Artikel passt…wenn du sonst nix zu tun hast als sich über sowas aufzuGEILen…

    • Die Farbe war „Key-Lime“ …so ein iBook liegt hier bei mir in der Vitrine…wirklich geile Farbe (wenn sie denn im Laufe der Zeit nicht verblasst…) …und bei Sammlern die begehrteste Farbe, weil sie eben seltener ist, durch den Verkauf nur über den Apple Online-Store…

  • Das iBook sah damals schon hässlich aus und die ersten Fan Concepts der neuen MacBooks sind auch nicht gerade gut aussehend.

    • Deswegen wurde es auch wie geschnitten Brot verkauft. ;)
      Man sollte nicht immer seine persönliche und subjektive Meinung verallgemeinern.
      Apple hat beim iMac weiterhin ein silbernes Modell im Programm. Also genau die Farbe, die in den letzten (gefühlt) 100 Jahren angeboten wurde. Was nervt dich jetzt? Das andere ihr Glück mit einer anderen Farbe finden? Oder das Tim dich vorab nicht um Zustimmung gefragt hat?

    • Die alten Farben fand ich richtig super und damit würde ich mir auch sofort was davon kaufen. Leider sind die neuen Farben sehr blass und modern und nichts was mich vom Hocker haut.
      Apple sollte sich wieder mehr trauen, so wie damals.

      • Das ist jetzt aber ein Widerspruch. Du meinst sie sollen sich mehr trauen und dann -wie damals- die Farben als -super- anführen. Somit wäre das nichts neu, sondern einfach nochmals neu aufgebrüht. Also die heutigen Farben vom iPad Air und iMac sind am aktuellen Geschmack. Schau mal nach Asien etc. Das ist das was die Leute wollen. Wir im deutschsprachigen Raum ticken da ganz anders; und deshalb hat Apple das gute alte -Silber- im Programm.

  • Wollte so gerne eins haben damals, nur die 800x600px waren das ko Kriterium leider…

  • Crack Federvieh
  • Jetzt fehlt nur noch der Leuchtapfel und die Fans drehen durch ^^

  • Wer’s braucht. Ich hoffe es gibt klasisch dezent schwarz grau oder Silber. Und schwarzen bezel. Oder besser gar keinen bezel

  • Für den Einzelhandel eine Katastrophe… ich finde das nicht gut bei so vielen verschiedenen Modellen auch noch so viele verschiedene Farben anzubieten. Das ist ein Warenbestand der ist nicht mehr feierlich. Fährt bei den iPhones & iPads an und hört bei den iMacs auf … und wir sprechen hier noch nicht mal von 27 und 30 Zoll … unglaublich

    • Der Einzelhandel – der auch oftmals gerne böse Rabatte gibt – wird vermutlich nur die Standardfarbpalette anbieten. Die weiteren Farben müssen dann eben zum vollen Preis beim autorisierten Apple-Partner oder direkt bei Apple geordert werden. Und weil wir gerne hohe Preise zahlen umd das zeigen wollen werden sich die neuen Farben durchsetzen. Ich mag meine Apple-Aktien ;-)

  • Bitte keine weiße Tastatur, der Kontrast ist grauenhaft niedrig!

  • Weiße Bezels :D viel Spaß damit.
    Wer mal ein iPad mit weißer Front und danach eines mit schwarzer Front hatte, versteht was ich meine.

    • Ähem, ja hatte ich, aber ich verstehe nicht was Du damit sagen willst? Was war denn bei Dir so schlimm am weissen Rand? Das es sch… aussieht wenn das Display aus ist?

    • Kläre uns, die keine Erfahrungen gemacht haben, auf? Was meinst du genau? Und was sollten wir verstehen?

      • Weiße bezels sind in meinen Augen schlechter.
        Der schwarze Rahmen bietet einen besseren Kontrast zum Display und hilft das es sich besser von der Umgebung absetzt.

        Bei Macrumors sehen es auch viele kritische mit dem weißen Rahmen.

        Und warum hat Apple wohl die weiße Front bei den iPads und iPhones abgeschafft? Schwarze Rahmen wirken besser in Kombination mit den Displays.

        Und weiße Tastatur…die sehen nach 1-2 Jahren nicht mehr schön aus.

        Das Design allgemein sieht ja gut aus. Apple wollte ja die iMacs positiv und optimistisch gestalten (Quelle : Keynote)
        Aber Praxis werden die Geräte schlechter.

      • So ist es! Als Grafiker stört mich ein weisser, fetter Rahmen ungemein. Es stört meine Wahrnehmung von Farbe und Kontrast und irritiert mich gewaltig…

  • Damals waren die iMacs und auch das Book halbtransparent – das sah irgendwie so frisch aus.

  • Ich hätte mir sehr gerne ein Product Red Macbook Air gekauft…leider gibt es nur grau und silber…diese blassen Farben vom iMac gefallen mir überhaupt nicht. Vor allem mit diesem hässlichen weißen Rand…verstehe nicht warum der weiß ist…schwarz oder gehäusefarben wäre viel schöner..,

  • Uiuiui! Ein MacBook in grün könnte tatsächlich mein 2014 MacBook Pro ablösen

  • Geschmackssache.
    Ich für meinen Teil find’s – vorsichtig ausgedrückt – hässlich wie die Nacht, genauso wie den neuen 24″ Spielzeug-iMac.
    Kümmert mich aber nicht allzu sehr, bin eh mehr der Typ für die jeweiligen Pro-Serien – und dort besteht Grund zur Hoffnung, dass es auch weiterhin gutaussehende und für ähnliche Geschmäcker wie den meinen ansehnliche Modelle geben wird, ohne brechreizauslösende Pastellfarben, weiße Ränder und ähnliche harte Design-Fails.
    Also, wem es gefällt gönne ich gerne seinen infantilen Toys“R“Us/Barbie-Style Mac – Hauptsache es gibt auch weiterhin Geräte die auch nach den jeweiligen ReDesigns noch genauso gut aussehen wie mein aktuelles M1-MacBookPro oder mein 2014er iMac…

  • Wann kommen endlich wieder Flower Power und Blue Dalmatian?

  • Ohne ordentliche Höhenverstellung und Entspieglung sind die iMacs eine Enttäuschung. Die Dicke des Rechners ist mir völlig egal. Warum auch? ich schaue von vorne darauf…

  • Ich persönlich würde mir niemals einen bunten iMac oder MacBook kaufen. Ich bin absoluter Freund des Aluminium Silber. Das es den 2018er Mac Mini nur in Spacegrey gab, hat mich schon sehr geärgert. Alles was an Beschichtung drauf ist, kann zerkratzen und dann sieht es halt mies aus. Micro Kratzer im blanken Alu fallen meiner Meinung nach einfach am wenigsten auf.
    Es gibt aber sicher eine Menge Kunden, die gerne einen bunten Rechner haben wollen. Sieht man ja bei den IPhones.
    Von daher ist es so doch super. So lange es weiterhin das blanke Alu Silber gibt, freue ich mich für alle anderen, die gerne bunte Geräte haben wollen.

  • Ich denke das war vielen klar. Der iMac ist der erste Rechner der komplett für den M1 entwickelt wurde.
    Dann dieses Design. Dazu das alte Regenbogen Apple Logo als neue hochauflösende Grafik.
    Da war klar das Apple an die alten Designs auch für die Einsteiger Laptops gehen wird. Gehe da vom MacBook Air aus. Selbe Farben wineries iMacs.
    Und mir gefällt das.

    Wenn ich persönlich zum arbeiten nicht die Power des M1x bräuchte, würde ich mir eines dieser bunten Geräte holen. So warte ich weiter und bin gespannt auf den neuen Prozessor.

    Apple ist hier auf jeden Fall auf den richtigen Weg.
    Und der weiße Rand gefällt mir. Hier geht Apple mal wieder gegen alle marktüblichen Geräte und das ist genau das was Apple schon immer auch ausgemacht hat.

  • Ohne Höhenverstellung leider ein Graus. Ich merke das immer wieder wenn ich vom kleinen iMac auf den Mini mit 27″ und höhenverstellbarem Display sehe. Der Nacken dankt es. Muss man echt anfangen und wieder Bücher unter den iMac stellen? Was ist sooooo schwer daran, die mittlerweile noch leichteren Teile ordentlich in der Höhe verstellbar zu machen? Gab es doch schon einmal… fällt dem Chefdesigner dann ein Zacken aus der Krone oder bekommt er keinen Orgasmus mehr beim betrachten seines „Werks“?

  • Das trifft auch auf meine Vermutung zu, das die Customer Geräte farbig werden und die Pro Geräte neutralere Farben bekommen werden. Der iMac Pro wird sicher eine erneute Vorstellung erleben und im neuen Design in Schwarz oder Silber daher kommen.

    Ist für mich absolut logisch, für den Kommentar wurde ich aber zerrissen warum man wen in PRO packt und was neutrale Farben sind etc. Aber die Grafik zeigt es ja. Die „Pros“ die scheinbar auch Apple so definiert wollten keine bunten pastellfarbenen iMacs.

  • Diese neue bunte iMacs sind nichts als Höhepunkt der Geschmacklosigkeit. Lasst die Macbooks bloß in Ruhe.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37680 Artikel in den vergangenen 8160 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven