ifun.de — Apple News seit 2001. 34 926 Artikel

Bis zu 6 verschiedene Nutzer

„Hey Google“-Lautsprecher mit verbesserter Stimmerkennung

6 Kommentare 6

Der Siri-Konkurrent Google Assistant soll verschiedene Nutzer künftig noch besser anhand ihrer Stimme unterscheiden können. Um dies zu gewährleisten, hat Google das Stimmtraining überarbeitet und fordert beim Einrichten dazu auf, verschiedene vollständige Sätze einzusprechen. Zuvor hat man für die Unterscheidung der Stimmen lediglich das Aktivierungswort „Hey Google“ eingesprochen.

Vorweg sei daran erinnert, dass es sich bei der Erkennung von Personen anhand ihrer Stimme um eine optionale Funktion handelt, die vom Nutzer aktiviert werden muss. Wenn mehrere Personen mit Benutzerkonto bei Google im Haushalt leben, können Google-Home-Geräte wie der Nest Hub dann auf unterschiedliche Anfragen jeweils personenbezogene Antworten liefern.

Google Home Stimmerkennung Trainieren

Der erweiterte Einrichtungsprozess wird automatisch gestartet, wenn man Google Voice Match neu aktiviert. Bestehende Nutzer können die überarbeitete Einrichtung ebenfalls nutzen, indem sie die Option „Assistant wieder deine Stimme beibringen“ verwenden. Um diese Einstellung zu öffnen, müsst ihr in der Google-Home-App auf euer Profilbild und dann die Option „Assistant-Einstellungen“ tippen. Der Eintrag „Voice Match“ findet sich am unteren Ende der Liste.

„Hey Google“-Sensibilität einstellbar

Ebenfalls neu ist die Option, die Sensibilität der Stimmerkennung von Google-Lautsprechern zu verändern. Hierzu müsst ihr in die Einstellungen des gewünschten Google-Assistant-Lautsprechers gehen und dort im Bereich „Audio“ ganz nach unten scrollen. Unter dem Eintrag „Ok-Google-Reaktionsfähigkeit“ habt ihr dann die Möglichkeit, Empfindlichkeit der Stimmerkennung zu regulieren.

HomePod weiter ohne Stimmerkennung

Während es Google ermöglicht, dass seine Assistant-Lautsprecher bis zu sechs verschiedene Personen an ihrer Stimme erkennen, warten wir auf eine vergleichbare Siri-Funktion weiterhin vergeblich. Apple hat die Stimmerkennung für seine HomePod-Lautsprecher zwar längst auch hierzulande vorbereitet, bietet aber weiterhin nur Unterstützung für Englisch an. So findet sich zwar auch in den Einstellungen der deutschen Home-App ein entsprechender Schalter, der sofern man nicht auf Englisch umschwenken will, allerdings nutzlos bleibt.

Homepod Stimmerkennung Aktivieren

07. Mai 2021 um 14:25 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    6 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34926 Artikel in den vergangenen 7707 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven