ifun.de — Apple News seit 2001. 38 162 Artikel

Neue Version verfügbar

MusicBrainz Picard: Freeware identifiziert Audio-Dateien

Artikel auf Mastodon teilen.
12 Kommentare 12

Die kostenlose Mac-Applikation MusicBrainz Picard steht in der neuen Ausgabe 2.8.5 zur Verfügung und liefert mit der Aktualisierung ein Wartungsupdate aus, das nach Angaben des offiziellen Changelogs an mehreren Stellen des Downloads Hand anlegt und allgemein für ein zuverlässigeres Verhalten und eine bessere Stabilität sorgen soll.

MusicBrainz Picard Update 1400

Für lokale Musik-Sammlungen

Der gänzlich kostenfreie Download richtet sich an Mac-Anwender, die nach wie vor auf eine lokale Musik-Sammlung setzen und hin und wieder Unterstützung beim Benennen, Verschlagworten und Taggen von MP3s und anderen Musik-Dateiformaten benötigen.

So ist MusicBrainz Picard in der Lage auf die umfangreiche MusicBrainz-Datenbank zuzugreifen und Dateien nahezu vollautomatisch mit allen relevanten ID3-Informationen zu versorgen, damit diese in Software-Playern wie Apples Music.app ordentlich über Metadaten wie Interpreten, Album und Songtitel aber auch weniger bekannte Informationen wie Jahr der Veröffentlichung, Verlag und Genre informieren.

MusicBrainz Picard App 1400

Akustische Identifikation

MusicBrainz Picard kann ganze CDs per Mausklick erkennen, ist aber auch in der Lage einzelne MP3-Dateien zu identifizieren und schafft dies dank „AcoustID“ auch wenn diese über keine Beschriftungen verfügen. Ähnlich wie Apples Shazam-Dienst wertet „AcoustID“ die eigentliche Musik aus und identifizier die Songs so in Abhängigkeit vom hörbaren Inhalt.

MusicBrainz Picard ist knapp 40 Megabyte klein, ist schnell verstanden und funktioniert ohne zusätzliche Account-Registrierungen. Wir empfehlen nach der Installation des Mac-Downloads einen Abstecher in die vielfältigen Einstellungen der Desktop-Applikation zu unternehmen, da sich die Benutzeroberfläche mitsamt ihren Werkzeugen hier granualar an den eigenen Geschmack beziehungsweise die eigenen Bedürfnisse anpassen lässt. Lasst euch von der altbackenen Oberfläche nicht abschrecken, MusicBrainz Picard ist eine Empfehlung.

MusicBrainz Picard App Settings 1400

07. Dez 2022 um 08:07 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Klingt sehr gut. Gibt es was vergleichbares (also mit Nutzung der AcousticID) auch für PC?

  • Cool. Auch ein Projekt, dass es seit 10 Jahren oder gar 20 gibt.

  • Nutze ich schon seit knapp 3 oder 4 Jahren. Top Software.

  • Hmm ist es das was ich gerade suche? Sieht gut aus.

    Ich möchte MP3s mit diversen Tags und Infos versehen. Das Release Date ist da besonders gemein. Ich mag zb bei „AVRIL LAVIGNE – 2013 – hello kitty“ nicht wie die Single 2014 haben sondern da wo es wirklich das erste mal zu hören war. Also 2013 im Album. Nun werde ich aber etwas „gierig“ und will in der Datumsbenennung noch den Monat drin haben. Ein Jahr ist einfach zu lang.
    Und bei der „Schnelllebigkeit der Musik“ ist das fast ein muss (die Monate mit einzubeziehen).

    Frage an die, welche das Programm nicht erst wie ich 5 Minuten kennen.

    MP3 mit Dateinamen „INTERPRET – titel“ > da dann beim „-“ das “ – Jahr.Mo(nat) – “ einfügen?
    Kann man das automatisieren? Link zu einer deutschen Hilfe könnte da auch helfen.

    Ansonsten erstmal DANKE für den Tipp.

    • Zu früh gefreut. Bei „2 UNLIMITED – 1993 – let the beat control your body“ sagt der „Captain Picard“ das Datum sei 1994! War der track aber 1993 im No Limits (2 Unlimited album) dabei.
      Also muss ich doch alles mit Wiki’s prüfen und selber benennen.

    • Track links oben anklicken dann im unteren rechten Feld rechte Maustaste ’neues Tag‘ oder ähnlich anklicken und im neuem Feld oben anklicken und auf ‚Date‘ scrollen. Dann haste JJJJ-MM-TT zum ausfüllen.

      • Müsste auch im rechten unterem Feld bei angeklickten Track gleich bei ‚Datum‘ (wenn schon vorhanden) einzutragen sein.

    • The Tagger läst sich bei mir mit Windows nicht nutzen. Archiv entpacken erzeugt Fehlermeldungen. (Steht ja auch „for macOS“ da.)

      Discogs und die Suche nach „2 UNLIMITED let the beat control your body“ bringt zu viele Treffer. Nimmt man das erste > 1994 , so wie es ja auch bei Wikipedia steht. Aber das Album 1993 war da zuerst da und der Track war dabei. Also ist für mich 1993 für diesen Song richtig.
      Und so eine Songsuche > suche ich eben.
      Nebenbei testete ich nun etwas schwieriger. Picard hat wohl keine Chance wenn man die ID3Tags nicht hat und der Dateiname „xyz.mp3“ ist. Dachte das da was im Hintergrund wie Shazam ist. Kann aber auch „Laienfehlbedienung“ sein.

      Und mal fernab des hier vorgestellten Picards:
      Was für Webseiten gibt es, wo man „2 UNLIMITED let the beat control your body“ suchen kann und das Release Date ausgegeben wird ?

      Wikipedia, Discogs, irgendwelche FanDom Wikis (wo ich wegen kPop oft erfolgreicher gucke da ja spezialisiert),… ?

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38162 Artikel in den vergangenen 8244 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven