ifun.de — Apple News seit 2001. 38 006 Artikel

Möglichkeiten unzureichend

Microsoft: Xbox Cloud Gaming für iOS nicht realistisch

Artikel auf Mastodon teilen.
22 Kommentare 22

Apple hat im vergangenen Monat nicht nur zahlreiche im Rahmen des Gesetzes über digitale Märkte innerhalb der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union erforderliche Anpassungen angekündigt. Darüber hinaus sollen Entwickler generell die Möglichkeit erhalten, Streaming-Angebote für Spiele sowie Apps, über die Nutzer Zugang zu Mini-Apps und Spielen erhalten, anzubieten.

Zu den ersten Anbietern, die uns mit Blick auf diese neuen Möglichkeiten eingefallen sind, gehören natürlich auch Cloud-Gaming-Dienste wie GeForce Now oder Xbox Cloud Gaming. Zumindest Letzteres wird jedoch auf absehbare Zeit nicht als Anwendung im App Store für iOS verfügbar sein. Microsoft zufolge reichen die bislang von Apple angekündigten Zugeständnisse hierfür noch nicht aus.

Microsoft Xbox Feature

Das Magazin The Verge hat den Chef der Gaming-Sparte von Microsoft Phil Spencer interviewt und speziell auch mit Blick auf dieses Thema befragt. Dieser betrachtet die von Apple angekündigten Pläne aber noch nicht als ausreichend genug, um Xbox Cloud Gaming wirtschaftlich erfolgreich in Form einer iOS-App zu betreiben.

Spencer verweist in diesem Zusammenhang auch auf die Aussagen der Xbox-Chefin Sarah Bond, die Apples Ankündigungen als Schritt in die falsche Richtung bezeichnet hat. Doch wolle man weiterhin mit den Gesetzgebern, Apple und auch Google zusammenarbeiten, um die Basis für alternative App-Vertriebsplattformen auch für Mobilgeräte zu schaffen.

Fürs erste rücken diese Aussagen eine offizielle iOS-App für Xbox Cloud Gaming jedoch in weite Ferne.

Microsoft will Xbox-Titel für PS5 und Switch anbieten

Microsoft hält seinerseits dagegen eine Überraschung für Gamer mit einer PlayStation oder Nintendo Switch bereit und hat angekündigt, dass vier bislang exklusiv nur für die Xbox verfügbaren Spiele auch für diese Plattformen erscheinen werden.

Um welche Spiele es sich dabei handelt, will Microsoft allerdings noch nicht sagen. In der Gerüchteküche werden die Titel „Hi-Fi Rush“, „Pentiment“, „Sea of Thieves“ und „Grounded“ hoch gehandelt.

Die Aktion sei Teil eines Strategiewechsels, bei dem Microsoft sein eigenes Spielegeschäft auch unabhängig von der Xbox-Hardware weiterentwickeln wolle. Microsoft hat seine Marktpräsenz im Bereich der Spieleentwicklung durch die Übernahmen des Branchengiganten Activision Blizzard im vergangenen Jahr massiv ausgebaut.

19. Feb 2024 um 12:29 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich bin verwirrt. Xbox Cloud Gaming funktioniert doch schon lange?! Zwar nicht per nativer App aber über die offizielle Website.

    • Ihr solltet dies in der Überschrift eindeutig erwähnen, dass ihr eine offizielle App im App Store meint. So ist es faktisch falsch!!

      • HETZENzhbabbler

        Ungeachtet dessen. Es hindert niemand die App fürs Cloud Gaming bereitzustellen.

      • Doch Hetze, die Appstorebedingungen hindern die daran.

      • Meine Güte nochmal. Bei manchen sind nur noch drei Worte per Definition eingehämmert. Hetze, Rechtsradikal und AfD Anhänger. Wahnsinn!!! Was bitte hat der Post mit Hetze zutun.

      • Bitte löscht mein Post, falsche Annahme getroffen. Danke!!!!

    • Ja das schon.

      Vermute aber dass „wirtschaftlich Erfolgreich“ darauf abzielt eine App anzubieten die nicht nur für bestehende Nutzer ist sondern auch um neue Kunden zu gewinnen.

      Da Apple aber auch bei Transaktionen über die Stores anderer einen Teil abhaben möchte scheint das dann eben nicht wirtschaftlich zu sein.

      Kommt man so dann als neuer Abo-Kunde würde Apple dauerhaft ein Teil der Einnahmen bekommen, auch wenn man dann das Abo wo anders nutzt. Da kaum jemand das übers Apple Gerät abgeschlossene Abo kündigen wird und dann über ein anderes Gerät abschließt.

      • Macht keinen Sinn. Es gibt inzwischen fast keinen großen Anbieter irgendwelcher Dienste der das nur über Apple macht. Primär läuft das alles separat. Da Apple für die EU nun Webapps streicht, auf dem die gegenwärtige Lösung aufsetzt, hätte MS noch mehr Gründe eine dezidierte App zu bringen.

    • Progressive Web Apps, so wie Streaming aktuell möglich ist, werden von Apple in der EU mit iOS 17.4 nicht mehr unterstützt. Daher bräuchte es von da an eine App, die aber laut MS unwirtschaftlich ist

      Antworten moderated
  • Ich denke die Manager von MS verwechseln schlicht was Apple bzgl. Apps ändert die Zugriff auf viele Spiele ermöglichen und dem was bzgl. alternativer Stores passiert. MS wähnt sich in letzterem. Das ist aber nicht korrekt. Epic hingegen hat es richtig verstanden.

    • Ich denke, Microsoft weiss besser, was sie mit „nicht wirtschaftlich“ meinen und werden damit richtig liegen.

      • Mag sein. Das man schlicht nicht verstanden hat was Apple da tut ist aber wahrscheinlicher. Sonst würde Epic die App nicht bringen,

      • LoL!!
        Haben wir mr super smart?! Kennst du alle wirtschaftlichen Eigenschaften von MS Xbox und Epic??

      • Nein, aber die im Artikel zitierte Aussage einer Microsoftmanagerin lässt nur den Schluss zu, dass man es falsch verstanden hat. Nochmal: Eine App zum Ausspielen von Game Pass für Streaming ist nun ohne jede Einschränkung zulässig. Damit ist alles erfüllt was Unternehmen wie MS benötigen. Epic hat das verstanden. MS offenkundig nicht.

      • Hotshot, dir ist schon klar dass Epic kein Cloud Gaming für iOS bringt, sondern einen eigenen Store über den sie Ihre Games verkaufen wollen.

  • Ist eh für niemanden zu empfehlen. Und das sage ich als Xbox Fan. Qualitativ der mit Abstand schlechteste Game Streaming Service.

    Antworten moderated
  • Apple täte gut daran Möglichkeiten zu schaffen, das Arcade kann man den Hasen geben, wirklich nicht sehr attraktiv, ich habe es vor Ablauf der Gratifase gekündigt. Für die Apple Brille bräuchte es den einen oder anderen Dienst, sonnt kann man die Gamer nicht überzeugen, nur als Mac Ersatz brauche ich keine Brille. Apple sollte wirklich langsam in die Pötte kommen zum Thema Gaming, mit Handyspielen lockt man niemanden mehr an.

    Antworten moderated
  • Hmmm, ich hab eine Xbox Cloud Gaming App von MS, und die funktioniert. Verstehe ich da was falsch?

    • Das wird keine App bei dir sein, sondern ein Website Shortcut auf deinem Homescreen.
      Artikelüberschrift ist aber trotzdem irreführend und falsch, weil dort das Thema Xbox Cloud Gaming im allgemeinen als nicht möglich dargestellt wird. Was einfach komplett nicht richtig ist. Es fehlen nur drei Buchstaben (App) neben dem Wort Gaming und schon wäre es keine Fake News Headline!

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38006 Artikel in den vergangenen 8215 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven