ifun.de — Apple News seit 2001. 37 693 Artikel

EU-Anpassungen als Wegbereiter

Apple öffnet den App Store für Spiele-Streaming-Apps

Artikel auf Mastodon teilen.
59 Kommentare 59

Wir haben ja bereits über die Apple-Ankündigung zur Anpassung von iOS, Safari und dem App Store in den Ländern der europäischen Union informiert. Die meisten der von Apple geforderten Anpassungen werden in iOS 17.4 integriert sein, das dann fristgerecht spätestens Anfang März erscheinen wird. Ergänzend dazu wirkt sich ein Teil der Änderungen auch auf die restlichen Apple-Betriebssysteme aus, als betrifft neben iOS auch iPadOS, macOS, watchOS und tvOS.

Apple wird in diesem Zusammenhang nicht müde zu betonen, dass mit den von der Europäischen Union geforderten Änderungen „zwangsläufig neue Risiken“ für seine Kunden und deren Geräte einhergehen. Man könne diese Risiken nicht eliminieren, werde aber Maßnahmen ergreifen, um diese zu verringern.

Auch wenn derartige Befürchtungen sicherlich ihre Berechtigung haben, mit der Öffnung eines streng abgeschotteten Systems wie dies bei iOS und anderen Apple-Systemen der Fall ist, gehen ohne Frage auch zusätzliche Bedrohungen einher. Die Nutzer von Apple-Geräten müssen die neuen Möglichkeiten jedoch nicht nutzen und wir wollen nicht vergessen, dass die Öffnung auch positive Aspekte für Mac-, iPhone- und iPad-Nutzer mit sich bringt. Dazu zählt auch die Möglichkeit, das Streamen von Spielen als native App über Apples App Store anzubieten.

Microsoft Xcloud Geraete

EU-Vorgaben bereiten den Weg

Die von Apple weltweit für Entwickler eingeräumte Möglichkeit, Streaming-Spiele und Mini-Games als App-Erweiterungen anzubieten, geht ohne Frage auf die im Rahmen der kommenden EU-Regeln nötigen Anpassungen zurück. Apple hat sich bemüht, den größten Teil der im Gesetz über digitale Märkte enthaltenen Forderungen ausschließlich in der EU umzusetzen, doch wäre es Entwicklern auf anderen Kontinenten wohl nur schwer zu vermitteln, dass von Apple-Nutzern lange geforderte Angebote wie die Bereitstellung von Spiele-Streaming-Angeboten über den App Store auf die EU-Länder beschränkt sind.

In der Folge stehen die App-Store-Türen nun für Angebote wie Xbox Cloud Gaming oder GeForce Now offen, die sich bislang Tricks wie der Bereitstellung von Browser-Apps bedienen mussten. Entwickler können Apple zufolge ab sofort eine einzige App mit der Möglichkeit einreichen, alle in ihrem Katalog angebotenen Spiele zu streamen.

25. Jan 2024 um 19:54 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    59 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ist schon ein krasses Risiko, so ein gestreamtes Spiel. Habe jedesmal eine Heidenangst wenn ich GeForce Now an meinem Mac starte.

  • ENDLICH! Zuerst der USB-C Anschluss und jetzt… das! Danke EU! <3

    • USB-C. Apple hat’s federführend erfunden und seit Jahren in vielen Produkten im Einsatz.

      • Und dennoch musste man sie beim iphone zwingen

      • @MrJ

        Apple hat USB-C ganz freiwillig beim iPhone 15 eingeführt. Pflicht wäre es sogar erst beim iPhone 17 gewesen.

      • Dream on. Spätestens beim 16er wäre er fällig gewesen.

      • Nein beim 17ner da es erst Ende Dezember bei NEUEN Produkten Pflicht wird.

      • Nein. Im Gegenteil. Sie haben ihr Versprechen gehalten und den Lightning Anschluss die versprochenen 12 Jahre verbaut …. (und ja, mir wäre früher auch lieber gewesen….)

      • @ HESSENbabbler
        Das war ja echt heldenhaft von Apple … so viel unnötige Wohltätigkeit. Wir sind ja alle so dankbar!

      • So ein Quatsch ,als Lightning kam wurde es schon für ne Dekade angekündigt , die endete und Apple integrierte usb c ,vielleicht nen Jahr früher durch die eu .aber der Plan stand schon lange fest

      • Genau, und deswegen hat Apple so stark in Brüssel dagegen lobbyiert?
        Also mal ehrlich, das ist doch Quatsch.

  • Ich finds persönlich nicht so geil und bin immer gut mit dem „geschlossenen System“ klargekommen… Aber man kann sich ja ruhig in die Android/Windows begeben…. *Ironie aus… schade…. naja… ich warte mal auf die Kommentare wie: „musste ja nicht nutzen, etc“ Klar, aber wenn das System für solche Sachen „geöffnet“ wird, sind auch andere lücken da…. Meine Meinung… Aber nun gut….

  • Und als nächstes möchte ich dann Playstation Spiele auf der xbox und umgekehrt spielen …. Nice EU

      • Naja die Frage ist garnicht so blöd wie du sie findest. Warum sollte man nicht auf der Switch, Playsation oder XBOX einen alternativen AppStore installieren dürfen oder eben eigene App und Open Source Spiele Sideloaden dürfen?
        Und dann kommt eben auch das Gamestreaming dazu. Gerade auf der Switch könnte das interessant werden.

      • Der Weg ist tatsächlich nicht so weit. Man muss die EU nur mal drauf stoßen.

    • Du scheinst das Prinzip nicht verstanden zu haben oder? Auf dem iPhone kannst du nur Apps vom AppStore laden. Xbox und Playstation Spiele gibt es im eigenen Store und bei Amazone, Ebay, Kaufland, Edeka und in den anderen 118973918273291 Läden die es so gibt.

      Antworten moderated
  • Man, wie konnte ich nur jahrelang an Mac und Windows PC mit diesen Risiken klarkommen. Wahrscheinlich habe ich deshalb so viele grauen Haare

    • Ich glaube dass auf nem pc mittlerweile weniger persönliches ist als auf nem Smartphone und den lassen auch nicht so viele mal irgendwo liegen .

      • Echt jetzt? Ich nicht, abgesehen vom liegen lassen. btw, man muss seinen PC nirgendwo „liegen lassen“. Man benötigt keinen physischen Zugriff…

  • Hoffe die Öffnung gilt dann auch für’s AppleTV :-) und die Anbieter bringen ihre Apps dann auch dort drauf.

  • Sehr gut! Xbox Ultimate dann auf dem IPhone 15 Pro Max ;-).

  • Xbox Cloud auf dem Apple TV wäre mal was!!!

    Antworten moderated
  • Die Risiken werden die Analysten der Börsen bewerten.
    Die Zeit der 2stelligen Wachstumsraten in EU nimmt ein jähes Ende.

  • Endlich mal eine vernünftige Alternative zu den etlichen Schema-F Pay-to-Win-billig-Titeln aus dem Appstore und zu den Kinder- und casual Casual-Spielchen von Arcade!
    Ich würde mir einen Emulator für Amiga- und C64-Titeln wünschen, fände ich ideal für iPad pro oder iPhone.

  • Viel interessanter wird nun sein, was Apple mit Arcade macht. Kooperation mit z.B. EA oder Ubisoft. Oder noch krasser, Apple wird der einzige Anbieter außerhalb des Nintendokosmos, deren Spiele in Arcade anzubieten.

    Bin echt gespannt

    • Apple will, dass alle Acarde-Titel quasi noch auf dem iPhone10 laufen müssen. Solange das so bleibt, wirst du nichts gescheites in Acarde bekommen.

      • So ist es. Und umso lächerlicher ist der Fokus auf Gaming beim iPhone 15 Pro. Leistung ist da, aber bis auf eine Hand voll Spiele die portiert werden, wird nicht viel passieren. Dafür ist Apple mittlerweile viel zu inkonsequent.

  • Spaßgesellschaft – Spiele bringen unserer Gesellschaft nach vorn /s oder lenkt es etwa ab ;-)

  • Also ich würde es gar nicht so schlecht finden. Habe eine Switch hier mit drei Nintendo Pro Controllern. Die funktionieren auch am Apple TV. Spiele dort ab und zu mal was in der Arcade mit. Wenn man jetzt auch den XBox Konsolen Pass buchen könnte und das auch auf Apple TV läuft, würde ich das wohl machen.

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37693 Artikel in den vergangenen 8162 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven