ifun.de — Apple News seit 2001. 30 442 Artikel

"Touchscreen und Anschlüsse fehlen"

Microsoft-Werbung kritisiert MacBook Air

79 Kommentare 79

Microsoft behält die Werbestrategie bei, seine Surface-Geräte mit Apple-Produkten zu vergleichen. Nach dem iPad Pro ist jetzt das MacBook Air an der Reihe. Das Notebook muss als „Negativbeispiel“ herhalten, wenn Microsoft auf die Vorzüge des neu erhältlichen Surface Laptop 4 aufmerksam macht.

Zwar verzichtet Microsoft mittlerweile auf dien Zusatz „The Better Choice“ im Namen des Werbevideos, doch auch der jüngste YouTube-Clip des Herstellers kann sich ein paar Spitzen mit Blick auf das MacBook Air nicht verkneifen. So ist von einem fehlenden Touchscreen, in ungenügender Zahl vorhandenen Anschlüssen und eingeschränkten Spieloptionen die Rede.

Microsoft: „Original by design“

Seine neuen Produkteinführungen begleitend hat Microsoft mit „Original by design“ zudem eine neue Werbekampagne gestartet, die uns an diverse Apple-Videos erinnert, in denen namhafte Künstler und Kreativschaffende die Vorzüge der von ihnen genutzten Produkte anpreisen. Microsoft hat für diesen Zweck unter anderem den Musiker deadmau5 und die Fotografin Brooke Shaden eingespannt.

28. Apr 2021 um 18:30 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    79 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    79 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    FineClaire
    19 Tage zuvor

    do not open windows :-)

    mike
    19 Tage zuvor
    Reply to  FineClaire

    Doch, die Viren müssen raus ;)

    Oliver
    18 Tage zuvor
    Reply to  mike

    Boah der Spruch ist ja mal so alt und nicht mehr Realität wenn ich mir die ganzen CVE Nummern in Zusammenhang mit Apple IOS angucke. Ich nutze schon immer Windoof und hatte noch nie Probleme mit Viren. Manchmal hilft eben auch nur Augen auf.

    iCarsten
    17 Tage zuvor
    Reply to  mike

    Wäre schön wenn Windows nur Virenprobleme hätte…

    Vanc
    19 Tage zuvor

    Das ewige gebashe um persönliche Präferenzen.

    Würde es Windows-Phones geben, welche mit OneDrive und allem Sync wie bei Apple funktionieren, wäre ich dabei.

    Leider, hat sich das nicht so ergeben.

    yency01
    19 Tage zuvor
    Reply to  Vanc

    +1

    Mentat
    19 Tage zuvor
    Reply to  yency01

    Nicht nur Sie und WP war das beste Smartphone OS

    A.H.Kirchheim
    19 Tage zuvor
    Reply to  yency01

    Mit weitem Abstand! Jetzt nutze ich ein Surface Duo und ein iPhone 6s Plus, aber ich würde heute noch ein WP nutzen, gäbe es noch ausreichend gute Apps dafür.
    Trotzdem möchte ich auch die Applewelt nicht missen.

    User
    19 Tage zuvor
    Reply to  yency01

    WP hatte nette Ansätze, aber die meisten Features waren weniger als halbgar und oft nicht gut durchdacht. Von „bestes Mobile OS“ war es Lichtjahre entfernt, ganz abgesehen von dem nicht vorhandenen Developer Support.

    A.H.Kirchheim
    18 Tage zuvor
    Reply to  yency01

    Nenn‘ mal paar halbgare Ansätze (komischerweise hat sich ja Apple nicht gescheut einige zu kopieren)!

    Sicher gab es Mängel bei WP, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass es die anderen eher noch schlechter hinbekommen haben. Soll ich mal mit halbgaren Ansätzen bei iOS anfangen?

    arris
    18 Tage zuvor
    Reply to  Vanc

    Windows für ARM müsste einfach viel mehr gefördert werden und die x86 – Programme so gut übersetzen wie Rosetta 2 es für den M1 tut. Dann müsste man dieses Windows einfach auf Handys mit ARM- Prozessor auf den Markt bringen und dazu eine Dockingstation wie Samsung es hat. So würde das Smartphone zum mobilen Computer. Ich könnte mir vorstellen, dass Microsoft damit durch die Decke gehen würde.

    Bernhard
    18 Tage zuvor
    Reply to  Vanc

    Guten morgen, wir waren einmal weltweit der größte Anwender der Nokia / Windows-Phones. OneDrive funktionierte auch schon zu dieser Zeit. Nur waren diese Telefone die ersten, die sich einmal häufiger mit dem bewährten Windows BlueScreen präsentierten.

    iDete
    18 Tage zuvor
    Reply to  Vanc

    +1

    Michael
    19 Tage zuvor

    Immerhin glaube ich, dass in Cupertino zumindest ernsthaft überlegt wird, ob hier Argumente Käufer beeinflussen könnten. Das „Weglassen“ von Funktionen, Anschlüssen und Zubehör (und Leuchtapfel, seufz) dürfte auf Dauer kaum als Kaufanreiz dienen.

    waldelf
    19 Tage zuvor
    Reply to  Michael

    Deswegen bin auch ich vor Jahren weg von Mac und zurück zu Windows. :)

    Nr69
    19 Tage zuvor
    Reply to  waldelf

    Na viel Spaß… Windows bleibt Windows… :-S

    Nookiezilla
    19 Tage zuvor
    Reply to  waldelf

    Na, zum Glück

    LausUnna
    19 Tage zuvor
    Reply to  waldelf

    +1

    Pristo
    18 Tage zuvor
    Reply to  waldelf

    Wie nutze ich denn meine usb c Festplatte ohne auf Strom zu verzichten?

    Oh, am Surface gar nicht? Das ist jetzt aber blöd, warte mal, sie macht sich lustig über Adapter? Wie schließe ich meinen usb c Monitor an und trotzdem ein zweites usb c Gerät?

    Naja könnte ewig so weiter machen… ich hab alles umgerüstet auf usb c und nur Adapter von usb c auf a falls jemand anderes was braucht.

    revosback
    19 Tage zuvor
    Reply to  Michael

    Lass dich nicht beeinflussen. Die sagen, was in deren Augen fehlt. Die sagen aber nicht was besser ist.
    Guck mal nach Gewicht, Prozessorleistung, Lautstärke im Betrieb, Akkulaufzeit, OS-Sicherheit, Integration usw usw.
    es gibt genügend Gründe für den Mac.
    Wem ernsthaft Anschlüsse fehlen, der soll eben keinen kaufen. Aber die Erfahrung zeigt, dass man eh an jedem Gerät früher oder später einen Adapter braucht. Dann kann man auch direkt einen für alles holen.

    IG
    18 Tage zuvor
    Reply to  revosback

    Lutstärke und Gewicht sind genau die falschen Mac-Argumente.
    Bei der Lautstärke hat es Apple erst nach X Jahren mit den M1-Modellen geschafft, unglaublich leise zu sein. Mein 16″ MBP ist oft wie ein Düsenatrieb unterwegs. Die beiden Air’s in unserem Büro der Koleginnen stören inzwischen alle im Büro. Da ist ein Surface Book viel leider bei höherer Leistung.

    Ein Surface Pro ist auch bedeutend leichter als ein Air. Aber mit den neuen M1 Airs wird das höhere Gewicht inzwischen mit einer viel höheren Leistung auch wieder mehr als kompensiert. Ohne M1 und Rosetta hätte Apple langsam Probleme bekommen, die Kunden (Business) zu halten, ausser diejenigen, die seit Jahren Mac-User sind und ohne wenn und aber Mac-Produkte kaufen.

    Hummus
    19 Tage zuvor

    Ich konnte gerade erst nicht glauben, dass Deadmau5 auf Windows produziert, was – glaube ich – eher ungewöhnlich ist. Er tut es tatsächlich, wenn man z. B. nach Bildern aus seinem Masterclass-Kurs sucht.

    Bernd
    19 Tage zuvor
    Reply to  Hummus

    Ich glaube er hat früher viel mit FruityLoops (jetzt FL Studio) gemacht. Da gab es damals nur für Windows und läuft auch wegen der ganzen Plugins immer noch besser als auf anderen Plattformen.

    Tron
    18 Tage zuvor
    Reply to  Bernd

    Naja, also vom Sound her ist FL halt der Knaller. Da muss man schon viel mit Kompressoren und Effekten arbeiten um einen ähnlichen Sound aus Logic oder Cubase zu holen.

    A.H.Kirchheim
    19 Tage zuvor
    Reply to  Hummus

    Warum ist das ungewöhnlich? Macs werden in Studios immer rarer. Die Leistung ist einfach nicht gegeben. Die Anzahl gleichzeitiger virtueller Instrumente (VST und Co.), das immer schlechtere Logic Pro, die Anzahl professioneller Effekt-Plugins, fehlende Steuermöglichkeiten von analogen, aber auch neuerer digitaler Consolen, es gibt soviel zu bemängeln.

    Natürlich können die, sich heutzutage Producer nennenden, Kids, die auf FL Studio Musik zusammenschieben, mit einem Mac aushelfen, im Studio stehen sie immer öfter nur noch aus Kompatibilitsgründen.

    Mach mal den Test selbst, starte identische DAWs auf Mac und PC (zum Beispiel CUBASE PRO) und lade das gleiche Projekt. Nimm ein Projekt mit vielen Audiospuren und lass Dir die Audioleistung anzeigen.

    Oder lass mal 10 in Reihe angeschlossene Midigeräte laufen und mess die Latenz am letzten Gerät, das sollte als Hint reichen, warum die Leute lieber auf spezielle für Musikproduktion zugeschnittene PCs setzen.

    Melvin
    19 Tage zuvor
    Reply to  A.H.Kirchheim

    In welcher Hinsicht ist Logic schlechter geworden?

    A.H.Kirchheim
    18 Tage zuvor
    Reply to  A.H.Kirchheim

    Soundqualität ist richtig mies geworden, um nur eins zu nennen. Ich hatte vor 30 Jahren Tischhupen (Rompler), die klangen um Welten besser. Das war nicht immer so.

    Aus meinen Musikerkreisen (Studiomusiker), einige kenne ich seit 35 Jahren, verlassen immer mehr Logic pro. Wie vielleicht bekannt ist, wurde ein Teil der Logic-Entwickler abgezogen und das restliche Team mit dem GarageBand-Team vereint. Manch einer meint, dass daher der Knick in der Qualität von Logic Pro kommt. Viele installieren jetzt Cubase oder Ableton, nur dafür brauch‘ ich auch keinen schlecht zu erweiternden Mac mehr.

    John Appleseed
    18 Tage zuvor
    Reply to  Hummus

    Dachte ich mir auch zumal er ach meist bei Auftritten nen .Mac benutzt hat

    A.H.Kirchheim
    18 Tage zuvor
    Reply to  John Appleseed

    Deadmau5 hat nicht nur einen Rechner am Start. Er nutzt Ableton als DAW, und da nutzt er halt live auch schon mal ein MacBook. Aber etwas performen ist eine Sache, einen Track zu producen, eine ganz andere, da nutzt er wohl einen speziell designten PC.

    Jörch
    19 Tage zuvor

    Ich nutze zwar ein Surface Pro i5/256 aber diese Schwan. vergleiche hängen mir echt zum Hals raus.
    Touchscreen auf einem Laptop ist vollkommen sinnfrei (deswegen ja Surface Pro). Anschlüsse…taugen beim Surface auch nicht gerade (nutze das Dock) …und Spielen…ist nicht deren ernst.
    Wenn sie über das iPad herziehen kann ich das verstehen…aber das hier…puhhh

    Helmut
    19 Tage zuvor
    Reply to  Jörch

    Sehe ich anders. Ich kenne wirklich eine Menge Leute die sich für ihr iPadPro eine Tastatur gekauft haben. Es besteht also Bedarf an einer Kombination von Touchscreen und Tastatur.
    Warum also nicht auch ein Air, was beide „Welten“ vereint?
    Über die Anschlussarmut muss man nichts mehr zu schreiben. Wo Microsoft recht hat haben sie recht. ;)

    DAN
    19 Tage zuvor
    Reply to  Helmut

    Ein Tablet nutzt man mit Touchscreen, wenn man es direkt in der Hand hält. Deshalb macht es Sinn, Maus und Tastatur für iPads möglich zu machen. Damit wird es nämlich universeller einsetzbar. Nämlich als Laptop. Einen Laptop mit Touch auszustatten macht keinen Sinn, da man ihn nicht in der Hand hält. Der steht immer ein Stück weit weg. Apple baut, vor allen jetzt mit den neuen Prozessoren, gegen die alle anderen Hersteller einpacken können, so leistungsfähige Laptops, dass man die an Monitoren betreibt. Diese mit einem Touchscreen auszustatten ist noch sinnloser, da sie noch weiter entfernt stehen. Also Tablet zum Laptop machen ist cool. Laptop mit Touch ausstatten ist nicht so sinnvoll.

    John Appleseed
    18 Tage zuvor
    Reply to  Helmut

    So ist es DAN und die Sache ist auch eben die: Apples Trackpad ist so gut da braucht man kein Touchscreen oder ne Maus

    was Für Benutzer Name, Ja
    19 Tage zuvor
    Reply to  Jörch

    +1

    Sami Negm-Awad
    19 Tage zuvor
    Reply to  Jörch

    Genau Touchscreen auf dem Laptop ist völlig sinnfrei…deswegen bewirbt Apple das IPad Pro mit Tastatur und Mouse als Laptop Ersatz… merkst Du selbst, oder?

    s4scha
    19 Tage zuvor
    Reply to  Sami Negm-Awad

    Merken solltest du was. Mit dem Zubehör ist es dann eine Art Laptop Ersatz trotz des Touchscreens, nicht wegen.

    Anst
    19 Tage zuvor
    Reply to  Sami Negm-Awad

    Naja. Die Maus und die Tastatur ersetzen den Touchscreen

    Anst
    19 Tage zuvor
    Reply to  Sami Negm-Awad

    Das war als Kommentar auf den Eintrag darüber gedacht, ich stimme Sasha zu

    Sami Negm-Awad
    19 Tage zuvor
    Reply to  Sami Negm-Awad

    Habt ihr mal gesehen warum das magic Keyboard so ist wie es ist? Damit man es nutzen kann und trotzdem den Touchscreen benutzen kann. Apple und Microsoft wollen dasselbe nur aus entgegengesetzten Richtungen. Apple will aus einem mobilen Betriebssystem ein vollwertiges machen, Microsoft aus einem vollwertigen ein mobiles.

    John.W
    18 Tage zuvor
    Reply to  Sami Negm-Awad

    Und trotzdem finde ich hier den Ansatz von Apple besser. Den die mobile Software ist einfach besser für Touch ausgelegt. Weder Windows noch macOS sind für Touch ausgelegt. Daher ist ein tablet das an einen Computer ran kommt immer vor zu ziehen solange es ein angepasst OS hat

    Fipi
    19 Tage zuvor

    Zwar hat MS bei den meisten Vergleichspunkten recht, aber man müsste sie zwingen auch den Vorteil des MB Air zu erwähnen. Insbesondere das einfachere Betriebssystem und die bessere Integration in das Apple Universe.

    Larosen
    19 Tage zuvor
    Reply to  Fipi

    Das einfachere Betriebssystem würde ich nicht sagen, höchstens das geschlossenere System. Ich nutze seit 9 Jahren sowohl MacOS, als auch Windows parallel und an Windows10 gibt es an sich nicht viel auszusetzen.

    Pristo
    18 Tage zuvor
    Reply to  Larosen

    Ich nutze es auch parallel, Windows zum streamen und Mac zum wohl fühlen.

    Wenn ich Windows starte und es mal nicht an Updates installieren ist, kann ich auf Toilette gehen, mir zwei Schnitten schmieren, trinken fertig machen und darf dann eventuell schon was machen.

    Jetzt meinten einige es läge an den Programmen die im autostart sind, naja da ist die Xbox App, das war’s auch schon.

    Oh warte mal, mein trackpad wird übrigens für ganze 5 Minuten erkannt und danach raus geschmissen, bei meinem Headset ist es immer so eine 50/59 Chance ob es da bleibt.

    waldelf
    19 Tage zuvor
    Reply to  Fipi

    Seit Windows 10 ist macOS nicht mehr das „bessere“ OS. macOS hat immer noch einige Vorteile gegenüber Windows, zugegeben, aber die Nachteile überwiegen, ausserhalb von spezifischen Anwendungsbereichen, massiv.

    mike
    19 Tage zuvor
    Reply to  Fipi

    „… zwingen auch den Vorteil …“
    Umgekehrt auch?

    Micha(el)
    19 Tage zuvor

    Bei dem letzten Video …

    https://youtu.be/DDzxyBZCrUw

    habe ich eine Frage.

    Seh ich nur ich das, dass
    ab Sekunde 0:35 der „Zoom-in“ funktioniert
    aber
    ab Sekunde 0:36-0:38 nicht die Rotation und nicht der Zoom-Out?

    Könnt ihr es sehen?

    Markus
    18 Tage zuvor
    Reply to  Micha(el)

    Das kanns ein, dass der Benutzer mit den anderen Hand die Funktion auf dem Surface Dial geändert hat.

    Seven of Nine
    19 Tage zuvor

    Was soll ich mit USB-A und C Anschlüssen wenn ich bei 5 oder 10 GB/s oberkante Unterlippe bin. Am MBA sind zwei Thunderbold 4 Anschlüsse mit 40 GB/s verbaut. Nicht zu vergessen das beim Surface 4 die Leistung dramatisch gegenüber dem MBA abfällt, sobald man auf Akku Betrieb umschaltet. Glaube keinem YouTube Video das du nicht selber manipuliert hast! Es geht hier nur um Werbung, nicht um belastbare Fakten!

    Signum
    19 Tage zuvor

    Microsoft so verzweifelt, lange nicht gesehen.
    Wird mal wieder Zeit den Chef zu wechseln, Balmer komm zurück und räum auf.

    Seven of Nine
    19 Tage zuvor

    Hat Intel vor einigen Monaten nicht auch so verzweifelte Werbevergleichsvideos gegen den M1 Prozessor veröffentlicht. Auch hier mehr Werbung als Fakten!

    ximon
    19 Tage zuvor

    schlägt das bei euch ein? ich mag ja microsoft aber solche werbe videos haben bei mir eher eine gegenteil wirkung..

    Helmut
    19 Tage zuvor
    Reply to  ximon

    Ich für meinen Teil bin für solche Art der Werbung oberflächlich gesehen eher nicht empfänglich. Ob das aber unschwellig hängen bleibt und meine Meinung dann doch unbewusst beeinflusst wird, steht auf einem anderen Blatt.
    Microsoft hat zu mindest erreicht, dass in Mac-Foren darüber geredet wird. Zielgruppe wurde also erreicht und das mit minimalen Aufwand/Mittel.

    Mik11
    19 Tage zuvor
    Reply to  ximon

    Kann diese Art der Werbung auch nicht leiden. Mag auch Samsung deswegen nicht, die haben das ja auch immer wieder gemacht. Und dann noch so peinliche Nummern, beim Note mit dem Netzteil geworben und mit dem Finger auf Apple gezeigt um dann paar Monate später bei der Galaxy S Reihe das Netzteil selbst wegzulassen. Beim S4 und S5 hat man mit dem Wechselakku gegen Apple gebasht um dann im S6 ebenfalls den Akku fest zu verbauen. Finde sowas eher peinlich.

    Siri
    19 Tage zuvor

    „ungenügender Zahl vorhandenen Anschlüssen …“ Der ist echt gut. LOL
    Diese Surface Dinger haben noch nicht einmal Thunderboltanschlüsse.
    Wie sie selbst gegen das kleinste Macbook Air mit 7 GPU-Cores abkacken, kann man bei Max Tech sehen.
    youtube.com/watch?v=7yTWGjYFiC0
    Und dass diese Fotografien tatsächlich an diesem ergonomischen Albtraum namens Surface Studio arbeitet, das seit 2018 kein Update mehr erfahren hat und deshalb weiterhin mit Laptop-CPUs von 2017 vorlieb nehmen muss, glauben selbst eingefleischte Microsoft-Fanbois nicht.

    Hans
    19 Tage zuvor
    Reply to  Siri

    Gut das Du Dich so gut da auskennst. Damit kann man seht gute Entscheidungen treffen, oder?

    Moss
    18 Tage zuvor
    Reply to  Siri

    zum Video:
    schön zu sehen, dass das MacBook Air die BESTE UND GÜNSTIGSTIGERE (zudem leisere und batterie-schonendere) Option im Vergleich mit den Surfaces ist!

    Gabor
    19 Tage zuvor

    Wenn Microsoft nichts anderes auszusetzen findet als die Schnittstellenausstattung oder die fehlende Eignung für Gaming bei einem Office Gerät, ist das für mich eine Bestätigung, dass Apple wirklich gute Arbeit geleistet hat.

    Dr. Asd
    19 Tage zuvor

    Touchscreen fehlt halt wirklich…

    Ist soo gut und nützlich… verstehe den Hass dafür nicht. Mal durch Bilder swipen oder Webseiten während das Ding auf dem Schoß ist…

    Marcus
    19 Tage zuvor
    Reply to  Dr. Asd

    Dafür ist doch das Touchpad viel besser. Man muss den Arm nicht so weit anheben und fein ist.

    Mik11
    19 Tage zuvor
    Reply to  Marcus

    Eben, Apple verbaut halt mega gute Trackpads, im Vergleich zur Konkurrenz, und die wären ja blöd da nen Touchscreen einzubauen, die Kunden sollen doch iPads kaufen und dazu Pencil und Tastatur. Denk Apple macht das Marketing technisch ganz gut…die Verkaufszahlen und Gewinne sie se machen lügen ja nicht

    mike
    19 Tage zuvor

    Zurecht. Macbook Air ist wohl spätestens mit dem neuen iPad Pro Geschichte. Für jemandem dem ein Air reicht, wird mit nem iPad Pro auch glücklich.

    Marcus
    19 Tage zuvor
    Reply to  mike

    Ohne nachzuschauen. Aber ich glaube das iPad kostet mehr als das MacBook Air. Und da ist ne Tastatur dabei.

    Mik11
    19 Tage zuvor
    Reply to  mike

    Wenn man aber MacOS möchte wird man mit dem iPad Pro aber nicht unbedingt glücklich

    Alnig
    19 Tage zuvor

    Stimmt. Es fehlen sämtliche Anschlüsse. Das machte die MacBooks für mich sinnfrei und brachte mich zurück zu Windows. Klapprechner ist das deutsche Wort. Und nicht Klapprechner mit Zusatztasche für alle benötigten Adapter …
    Für jemanden, der nur das Leben Anderer auf FB, Insta, etc. stalkt mag das ja ausreichen :-)

    MacManux
    19 Tage zuvor
    Reply to  Alnig

    Ist lustig, wie anders das jeder sieht. Für mich ist USB-C kombiniert mit Thunderbolt im selben Anschluss der Weisheit letzter Schluss. Wenn ich mein Macbook nach hause bringe, stecke ich es zugeklappt in einen schönen Holzständer, und schließe ein einziges Kabel an, an dessen anderem Ende ein Multiport-Adapter hängt. Nach Anschluss dieses einen Kabels wird

    * das MacBook mit Strom versorgt
    * der externe 4k-Bildschirm angesteuert
    * das Ethernet verbunden
    * über USB-A der EyeTV-TV-Stick angeschlossen und
    * über USB-A die Webcam auf meinem Monitor angeschlossen
    * der im Adapter eingebaute SD-Kartenleser angeschlossen

    (Tastatur und Maus sind Bluetooth).

    Früher musste ich Massen von Kabeln anstecken, um dasselbe Ziel zu erreichen. Ahja, und für unterwegs habe ich bei Bedarf einen zweiten Multiport dabei (also auch nur einen Adapter).

    neo70
    19 Tage zuvor

    Immer die gleichen Argumente. Echt traurig Microsoft :-(

    Bernd
    19 Tage zuvor

    Hab nen Air M1 und ein SP6 – beide Geräte sind klasse und jeder hat seine Vornachteile. Das Surface ist aber meiner Meinung nach das konstruktionell smartere Gerät.

    Das SP 7+ und weitere Geräte der neusten Surface Generation legen noch eine Schippe drauf. Stichwort: austauschbare SSD. Quasi wieder ein Novum in der heutigen Zeit.

    MacIIfx
    19 Tage zuvor

    Ich finde den ganzen Spot in sich stimmig. Voll und ganz.
    Die beiden Kiddies geben ihr bestes, den gelernten Text möglichst cool rüber zu bringen, in einem kahlen (Kinderzimmer?), mit lässig bekritzelter Wand (sie sind kreativ), die rechte Mauer unverputzt, keine Fensterrahmen. Im Close up ist eine Leiter zu sehen (zum Hochbett?). Sie spielt seine Schwester; wen sprechen die beiden an? Boom! Echte Emotion, echte Begeisterung kommt bei mir nicht an. Mag an meinem Alter liegen. Ich bin über 17.

    Macruebe
    18 Tage zuvor

    Für Geld tun diese „Stars“ alles, deshalb haben der Aussagen für mich absolut keine Relevanz.
    Dasselbe mit den ganzen Influencer Leuchten.

    aveiro
    18 Tage zuvor

    Microsoft ist sowas von peinlich.
    Immer und immer wieder machen die nur Werbung und zeigen das iPad usw. schlecht ist, verdeckte Werbung eher für Apple :D

    Hertel84
    18 Tage zuvor

    Ganz ehrlich, ich bin im ganzen Haushalt komplett auf USB-C als Basis Anschluss umgestiegen. Ohne Probleme. Und Microsoft wirbt damit, dass Sie Technik von gestern unterstützen. In zwei drei Jahren wissen die Kids nichtmal mehr was man da (wie rum) reinsteckt :‘)

    MM
    18 Tage zuvor

    Die beiden Werbespots unten sind wirklich gut, auch dieser Mega große Screen ist nicht schlecht (habe damit selbst schonmal gearbeitet), allerdings kann er meines Erachtens nicht mit dem iPad mithalten. Eigentlich nur cool wegen seiner Größe.
    Das Vergleichsvideo ist mega künstlich, nicht motivierend oder interessant. Man bekommt keine Stärken der Surfacegeräte präsentiert und auch keine Schwächen der Macbooks. Alles ist so schnell vorbei, dass man das ganze eigentlich gar nicht mitbekommt. Mit den Macbooks kann ich auch mit nem Controller spielen…Touch am Laptop ist auch mehr störend als fördernd (zumindest in meinem Alltag/Workflow) Ich habe iPad Pro (2020) und Macbook Air mit dem M1. Für mich beides total andere Anwendungsgebiete mit nur teilweiser Überschneidung. Und wenn ich mit dem iPad unterwegs arbeite, also nen Text schreibe oder ähnliches, dann verwende ich eine externe Tastatur und das iPad steht ein Stück von mir entfernt. Zudem verwende ich noch eine Maus. Touch ist dabei für mich nur hinderlich und nervig. Aber für den Apple Pencil oder fürs Lesen oder Konsumieren ist das iPad perfekt.

    Toyboy
    18 Tage zuvor

    „Original by Design“
    Und im Bild darunter ein Foto das so auch genauso hätte von Apple kommen können. Selbst die Rechner sehen ja mittlerweile genauso aus.

    Apple hat vor Jahren in ihren Präsentationen den kleinen Stubbs:“Redmond, start your photocopiers.“
    Das war 2004 oder so.
    Naja man sieht ja wo wir jetzt sind…“original“ hihi

    Jan G.
    18 Tage zuvor

    Die Trackpads sind aus meiner Sicht so gut, da fehlt mir ein Touchscreen nicht wirklich. Würde dann eh nur ständig das Display putzen. Wirklich nützlich wäre dagegen die Möglichkeit, SIM-Karten zu nutzen. Wird aber natürlich nicht kommen, man soll sich ja lieber zusätzlich noch ein iPad kaufen.

    Thomas
    18 Tage zuvor

    Hardware is nothing without software. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

    Chrisnie
    18 Tage zuvor

    Wofür ich steck an meinem MacBook Pro nie was an, brauch keine alte Maus weil das Trackpad Supegut funktioniert

    Chrisnie
    18 Tage zuvor

    Öhh wenn ich das surdace nur schon sehe aus der tasche klmmen denk ich an mein servicelaptop ist glaub ein surface 4 das legt immer bei den einfachsten dingen wie in excel arbeiten oder eine tastenkombination machen die es sperren sollte einfach unbrauchbar und diese komische hülle und spottbillige stofftastatur ist schlecht biegt sich beim drücken durch un macht komische knarz geräusche, den ja ach so guten touch display in kombination mit winem windows betriebsystem lässt sich gar nie richtig nutzen das braucht es gar nicht weil alles schon sonst so klein ist 12″ oder so fühlt es sich an und alle knöpfe und eingabe felder erreicht man nur mit richtiger präzision tippen woon man auch paarmal daneben geht das mouspad ist sonst schon schlecht da braucht es nicht noch so eine plastic touch scheibe, natürlich gibt irgendeine art touchsreen modus, aber ich möchte doch nicht immer wechseln das muss ich bei meinem iPad Pro 12.9 Zoll 4.Gen mit tastatur Folio auch nicht und es funktioniert prima für das was es macht. Und der akku hällt nach einem halben jahr auch nur noch wenn man es nicht benutzt sonst muss immer ein grosses nicht usb-c/4 netzteil mitgeschleppt werden.
    An einem externen Bildschirm mit externer maus und display dock das man extra kaufen musste funktioniert es nicht immer das bild kommt nur jedes 4. mal wenn man es zuklappt auf dem grossen angeschlossenen bildschirm. Wenn es dann dubktioniert hat mannauf einem Grossenn Bildschirm ein Windows das für Büro arbeiten gut funktioniert. das täte auch ein mini pc.

    Kurz gesagt ist nichts mit dem man angeben sollte.

    Jendrik
    18 Tage zuvor

    Was will uns das letzte Video sagen ? Dicke Designerinnen mit Ekzem auf der Nase und hässlichem Arm-Tattoo benutzen Microsoft ?
    I don´t get it.

    jay
    17 Tage zuvor

    naja geht so….ich kauf sicher kein surface XD

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30442 Artikel in den vergangenen 7146 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven