ifun.de — Apple News seit 2001. 38 326 Artikel

Ab sofort im Mac App Store

Microsoft Outlook für Mac: Jetzt in komplett neuem Design

Artikel auf Mastodon teilen.
59 Kommentare 59

Der Software-Konzern Microsoft hat seine E-Mail-Applikation Outlook nun in der runderneuerten Version 16.58 im Mac App Store veröffentlicht und bietet das seit über einem Jahr im Betatest feingeschliffene Design nun allen Nutzern standardmäßig zum kostenfreien Download an. Die E-Mail-Applikation darf installieren, wer über einen vorhandenen Microsoft-365-Account verfügt, also ein laufendes Microsoft-Office-Abo besitzt oder mit der Familie teilt.

Den Jahreszugang für bis zu sechs Personen gibt es noch drei Tage lang zum Schnäppchenpreis von nur 55 Euro.

Ab sofort im Mac App Store

Laut Microsoft ist die neue Outlook-Applikation deutlich schneller als ihr Vorgänger, besitzt eine massiv verbesserte Suchfunktion und wurde optisch komplett neu gestaltet.

Img I Pad Wallpaper Mail@2x

Die Mac-Anwendung, die sich auf dieser Sonderseite mit mehreren Bildschirmfotos vorstellt, unterstützt den Dunkelmodus des Mac-Betriebssystems, besitzt einen sogenannten „Fokus-Modus“ für die persönliche E-Mail-Inbox und lässt sich auf allen macOS-Versionen seit macOS 10.14 Mojave installieren.

Voraussetzung für die Nutzung ist mindestens ein vorhandenes E-Mail-Konto. Outlook unterstützt dabei alle regulären POP- und IMAP-Konten, bringt darüber hinaus aber eine gesonderte Unterstützung für Microsoft 365 Exchange Online-, Outlook.com-, Google-, iCloud- und Yahoo-Konten mit.

Noch nicht alle Funktionen verfügbar

Wichtig: Das neue Outlook unterstützt noch nicht alle Funktionen, die von früheren Versionen bereitgestellt wurden. So sollen etwa Kontaktlisten, lokale Ordner, der Import und Export von OLM- und PST-Dateien, das Setzen von Erinnerungen sowie die Nutzung von Rich-Flagging-Markierungen erst später im Jahr nachgeliefert werden. Auch die Integration der systemeigenen Erinnerungen soll erst später folgen.

Img I Pad Wallpaper Cal@2x 1500

Alle wichtigen neuen Funktionen hat Microsoft in dem Hilfe-Artikel „Das neue Outlook für Mac“ zusammengefasst und geht hier detailliert auf die releventen Änderungen gegenüber der Vorgängerversion ein.

Produkthinweis
Microsoft 365 Family | 12 Monate, bis zu 6 Nutzer | Word, Excel, PowerPoint | 1TB OneDrive Cloudspeicher | PCs/Macs &... 54,49 EUR 99,99 EUR
Laden im App Store
‎Microsoft Outlook
‎Microsoft Outlook
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos+
Laden

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
18. Feb 2022 um 12:02 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    59 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Oh wow endlich nach 25 Jahren ist es mal in einem richtig schönen Design !!! Da könnte man ja überlegen. Ist klar an apple angelegt und abgeguckt, kein Wunder, das es nun mal nach was aussieht statt komischen Ecken und Kanten

  • Jeder Email Heavy User, der nicht an Outlook gebunden ist, sollte sich mal Spark anschauen. Bin zur Zeit recht angetan davon, sowohl auf iOS als auch am Mac. Gerade die schnell zugänglichen individuellen Vorlagen sind für meinen Workflow recht einfach. Apple Mail kommt einfach mit Email meinen Emailmassen nicht klar… Die Suche und das Laden tut einfach weh. Gerade am iPhone ab iOS 13 wurde es echt schlimm

    • … Datenkrake, genau wie Outlook. Was können spark habe Outlook, was Apple Mail nicht kann? Ich bin auch ein Heavy-User, da laufen 3 geschäftliche und 4 private Adressen drüber.

      • Die Liste was Outlook kann und Apple Mail nicht wäre zu lang.

      • Angefangen bei Basics wie „terminiertes versenden“ oder „undo“ Sent (für einige Sekunden).

      • Ich bin gewiss kein Microsoft-Fan, aber im Unternehmensumfeld gibt es keine Alternative zu Outlook.

        Ich habe jahrelang versucht ähnliches mit Opensource-Lösungen aufzubauen, aber an den Komfort kommt einfach nix ran:

        • Ich kann mir in Outlook aus einer E-Mail heraus für mich und alle anderen Empfänger einer Mail mal eben fix einen Termin einstellen und mit dem integrierten Terminplanungsassistenten die Verfügbarkeit der Kolleg*innen checken, um einen passenden Termin zu finden. Mit einem weiteren Mausklick entscheide ich, ob der Termin online stattfindet (alternativ per Telefoneinwahl und/oder Teams) oder in einem Konferenzraum, dessen Verfügbarkeit ich selbstverständlich auch direkt aus Outlook heraus prüfen und diesen buchen kann.
        • Ich kann leicht Vertretungen einrichten oder auf Postfächer von Kollegen, die ich vertrete, zugreifen.
        • Der Rest ist ein schnöder E-Mail client mit etwas tagging und reminder-Funktion
        • Sinnvolle automatisierungen und Filterfunktionen der Windows-Version sind in den Macversionen nicht implementiert.

        .. und nicht falsch verstehen.. ich hasse Microsoft Software.. das ist alles verbuggter langsamer Mist mit schlechten unstrukturierten Userinterfaces. Trotzdem gibt es keine Alternative zu Outlook und der Vergleich mit Apple Mail ist ungefähr wie der Vergleich eines Bleistifts mit einem Smartphone.

    • Haben die es endlich mal geschafft, daß man auch Plain Text Emails verfassen kann oder wird man immer noch zu HTML gezwungen?

      • Bist du noch bei 10.6 (Snow Leopard) :D Plain Text Emails zu senden geht spätestens seit Outlook 2010 und geht selbst im Web :D

    • Spark speichert deine E-Mail-Zugangsdaten im Klartext auf ihren eigenen Servern, um Kopien aller deiner E-Mails abzurufen und dir diese zur Verfügung zu stellen.

      Usability finde ich bei Spark auch toll, aber das ist für private und geschäftliche Mails ein No-Go.

  • Urgs… da muss ich ja aufpassen, dass ich es nicht ausversehen aktualisiere.
    Brauche Outlook geschäftlich und benötige da dringend öffentliche Ordner. :-(

    Ansich würde ich das neue Outlook schon gerne nutzen, aber ohne öffentliche Ordner leider unbrauchbar für mich.

  • In der Version davor, ging weder iCloud noch Exchange. Glaube nicht, dass das jetzt alles funktioniert.

    • Exchange kann ich nicht testen. Aber iCloud geht jetzt – und zwar, oh Wunder, mit allen Komponenten (also auch Kalender und Kontakte).

      Allerdings ist bei anderen Accounts eine Kalendereinbindung über CalDAV und eine Kontakteinbindung über CardDAV nach wie vor nicht möglich :-(

  • Ich finde es richtig gut. Hatte mal ein Office Exchange Abo bei der Telekom. Da war die Software inkludiert. Ich habe das aber nach einem Jahr wieder gekündigt weil mir mein IMAP Server besser gefallen hat. Und seitdem ist mein Outlook, Excel, Word, Powerpoint noch immer registriert und kostenlos :) So mag ich Microsoft. Danke.
    Das ist jetzt 2 Jahre her und hat auch schon den Wechsel zum M1 überlebt. Die Volumenlizenz 2019 ist noch immer gültig und alle Updates kommen auch und ich bin bei 16.58.

  • Ich hatte bei der Beta Version immer das Problem, das Teilweise der Empfänger ein Satz mit einer übertriebener grosser Schrift erhalten hat. Statt Font Grösse 12 irgendwas mit 48 oder so.
    Kennt das auch jemand?

  • Kann man in der Version noch umstellen?
    Sonst müssen wir die aus unserem System raus nehmen und Outlook wieder manuell installieren :(
    Hälfte der Funktionen fehlen und Fehler gibt es noch mehr als genug….schlechte Leistung wieder mal

  • Oh Mann so eine Stümper Scheisse!
    ACHT IMAP Konten nicht migriert !!!
    Wie lange haben sie jetzt gebraucht um IMAP als „Feature“ 2022 in einen E-Mail Client zu integrieren?
    2 Jahre? Und dann das…
    Zum Kotzen Microsoft!!!
    Andere Unternehmen wären bei solch einer Leistung schon längst insolvent…

  • Ist es jetzt auch Möglich Adressen und Termine aus der iCloud in Outlook anzuzeigen?

  • Ich kann den eM Client als Alternative empfehlen.
    Der versteht sich eigentlich auf alle gängigen Protokolle und Postfacharten.

  • Bin bislang wegen des fehlenden IMAP Supports nicht umgestiegen. Aber wenn ich das so lese, wie „sauber“ das offenbar bei Einigen (nicht nur hier) funktioniert, warte ich wohl weiter.
    Interessant wäre auch, ob Outlook als Standard-Kalender den von Apple ermöglicht. Eigene Kalender hat Outlook ja schon seit jeher gerne mal durcheinander gewürfelt.
    Und auch Datumeinträge in Outlookkontakten waren nach Aufräum- oder Kopieraktionen gerne mal alle um einen Tag verschoben.
    Mal sehen, was sie daraus gemacht haben.

  • Oben links war doch schon eine Ewigkeit der Schalter „neues Design“. Aber bitte welcher MacUser nutzt Office über den AppStore. Bei Updates werden immer alle Apps neu heruntergeladen. Das kann der Office Updater besser.

  • Leider funktioniert das alte Feature „Event drag / drop“ mit Kopieroption immer noch nicht in der neuen Version.
    Mit „Alt“-Taste eine Kopie aus dem aktuellen Event ziehen geht nur mit der alten Mac Version. Außerdem ist es nach wie vor nicht möglich einen Termin einfach auf einen Tag links in der Monatsansicht zu ziehen. (Da weiß ich allerdings nicht, ob das jemals bei einer Outlook Mac Version funktionierte.

  • schon fast gut ;)
    Das erstellen von Erinnerungen fehlt mir noch, nutzte ich täglich als follow up bei gesendeten Sachen

    Und importieren freigegebener Kalender funktioniert bei meinem account im Browser aber nicht in der App?!?

  • Derzeit wird das POP-Konto im neuen Outlook für Mac noch nicht unterstützt. Wenn dies eine Funktion ist, die Sie in zukünftigen Versionen sehen möchten, geben Sie bitte Feedback unter dem Link der Microsoft User Voice-Website: https://support.microsoft.com/en-us/office/how-do-i-give-feedback-on-microsoft-office-2b102d44-b43f-4dd2-9ff4-23cf144cfb11#platform=macOS 
     Ich schätze Ihre Anfrage und danke Ihnen, dass Sie es ausgesprochen haben. Aufgrund der Vorschläge und Wünsche der Benutzer sind wir in der Lage, das Produkt zu verbessern und zu bauen. Das werde ich dem betroffenen Team auf jeden Fall mitteilen. Da die meisten der neuen oder geänderten Funktionen, die Sie sehen, das Ergebnis von Feedback / Vorschlägen von Benutzern wie Ihnen sind, was zur Verbesserung unseres Produkts beigetragen hat. Daher bitte ich Sie, Ihre Stimme im folgenden Benutzer-Sprachlink abzugeben, um diese Funktion zu priorisieren.

  • Leide werden immer noch keine Aliasse unterstützt. Das ist sehr nervig. Sonst wäre Outlook sicherlich eine Alternative die man sich mal anschauen könnte.

  • Was mcih nervt ist, dass Microsoft ständig auch die Funtionen verändert. Mal findet man etwas hier, dann findet man es da. Für jemanden, der Word nicht ständig nutzt schon echt nevig.

  • Weiss jemand wie man die Geburtstage der iCloud Kontakte in Outlook anzeigen lassen kann? Die werden nicht angezeigt. :-(

  • Seit dem Update funktioniert Outlook nicht mehr auf meinem MB PRO 15 2017…

    Absolute vollkatastrophe!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38326 Artikel in den vergangenen 8271 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven