ifun.de — Apple News seit 2001. 28 399 Artikel
Menüsuche direkt integriert

Menuffy bringt die Mac-Menüleiste zum Mauszeiger

8 Kommentare 8

Die Mac-Menüleiste kennt ihr. Ganz oben auf dem macOS-Desktop angeklebt, wartet hier nicht nur das Apfel-Symbol auf euch, die Menüleiste bietet vor allem den Zugriff auf die App-spezifischen Menüs, die in Abhängigkeit von der gerade aktiven Applikation stark variieren können.

Menuffy Tastenkuerzel

Vor dem Einsatz muss ein Tastenkürzel festgelegt werden

Was jedoch alle Apps gemein haben: Wollt ihr deren Menüs nutzen, müsst ihr mit der Maus zum oberen Bildschirmrand fahren. Womit wir zu Menuffy kommen.

Menuffy legt euch die gesamte Menüleiste direkt an die aktuelle Mauszeiger-Position. Ihr müsst in der App lediglich ein Tastaturkürzel festlegen – wird dieses anschließend abgefeuert muss der Mauszeiger nur noch wenige Pixel verschoben werden, um auf die gesamte Menüstruktur zugreifen zu können.

Bonus: Menuffy bietet zusätzlich ein Suchfeld an, mit dem sich alle Menüeinträge im Volltext durchsuchen lassen. Die Open-Source-App steht hier zum kostenfreien Download bereit.

Menuffy Chrome Screenshot

Mittwoch, 20. Mai 2020, 13:53 Uhr — Nicolas
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • So was wäre als Unterpunkt im Rechtsklick-Dialog genial. Gerade bei mehreren großen Bildschirmen eine Arbeitserleichterung. Mit Tastenkombi kann ich auch die Tastenkombi der Menüleiste aufrufen.

  • Jetzt noch das Tastaturkürzel mit einem Programm wie Keyboard Maestro auf die mittlere Maustaste (Mausrad-Klick) legen und das ist fast wie unter RISC OS!

    Die Entscheidung zur Menüleiste oben stammt aus den ersten Mac OS Tagen und ist bei großen Bildschirmen überholt. Mehr gibt es im Blog von Andy Hertzfeld zu lesen.

    • So so überholt also … Legst Du das jetzt fest? Wir dürfen schon noch selbst denken, oder? … ich mag die Menüleiste da, wo sie ist …

      • Schon mal was von einer Meinung gehört?

      • Selbst denken? Sorry aber wo in der Mac-Welt kannst du selber denken und die Software nach deinen eigenen Bedürfnissen konfigurieren?

        Benutze seit 10 Jahren Windows und Mac parallel und hatte noch kein anderes Smartphone als ein iPhone. Aber Apple ist ja ein Paradebeispiel dafür, wie ein Unternehmen den Takt vorgibt und den Kunden vorschreibt, wie sie die Produkte zu benutzen haben. Immer verblüffend, dass gerade freisinnige dies nicht als Bevormundung betrachten und Apple blind die Treue schwören.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28399 Artikel in den vergangenen 6831 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven