ifun.de — Apple News seit 2001. 31 399 Artikel

50 Millionen Risikokapital

Medienserver Plex: Vage Ausbaupläne und mehr Streaming-Inhalte

28 Kommentare 28

Der Medienserver Plex startete als Nerd-Spielzeug für versierte Anwender mit riesigen Film-Bibliotheken (oft aus aus unterschiedlichsten Quellen), die ihre Serien- und Spielfilmsammlungen ansprechend aufbereitet auf Netzwerkspeichern sortieren und dort zum Zugriff auch für Freunde und Kollegen vorhalten wollten.

Plex Free Splash
Anfangs kompliziertes Frickler-Projekt

Was lange Zeit sein Dasein als relativ kompliziertes Frickler-Projekt fristete, entwickelte sich in den letzten Jahren mehr und mehr zu einer Entertainment-Plattform für den Massenmarkt. Plex integrierte die Live-TV-Wiedergabe, vereinfachte den Zugriff auf Podcats und Online-Video-Angebote und führte ein kostenpflichtiges Abo ein, das ausgesuchte Funktionen exklusiv beziehungsweise deutlich früher für zahlende Plex-Pass-Nutzer freischaltete.

Hinzu kam dann noch das Spiele-Angebot Plex Arcade und ein Katalog an werbefinanzierten B-Movies, auf die alle Plex-Nutzer seit Dezember 2019 kostenfrei zugreifen können.

Jetzt Mainstream-Entertainment

Dieser Film-Katalog soll mit der jetzt erhaltenen Risikokapitalspritze in Höhe von 50 Millionen US-Dollar weiter ausgebaut werden. Was dies konkret bedeutet, lässt der Blogeintrag der Plex-Verantwortlichen leider um Unklaren. Man sei dabei, die „beste Content-Entertainment-Plattform der Welt“ zu bauen und werde das frische Kapital nutzen, um in Technik-, Produkt- und Content-Teams zu investieren.

Plex Arcade Spiele

Vor allem die werbefinanzierte Content-Sparte soll gut ankommen. Allein im Laufe der letzte 12 Monate hätte sich die Nachfrage nach den Gratis-Filmen verfünffacht.

Der Community der Technik-Enthusiasten ist der schnelle Umbau der Plex-Plattform vom Medienserver für Hobbyisten zum günstigen Netflix-Konkurrenten allerdings nicht geheuer. Trotz stetigen Beteuerungen des Plex-Teams, die Medien-Nerd-Fahne auch weiterhin hochzuhalten, wenden sich mehr und mehr Power-Nutzer Alternativen wie Jellyfin und Kodi zu.

16. Apr 2021 um 10:08 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    28 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31399 Artikel in den vergangenen 7299 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven