ifun.de — Apple News seit 2001. 31 451 Artikel

Gefühlt schneller

macOS: Versteckte Einstellungen deaktivieren Animationen

14 Kommentare 14

Mit dem Start von iOS 7 sorgten Apples neue Interface-Animationen für große Debatten. Die aufgezwungenen Wartezeiten, die die überall im Betriebssystem abgelegten Animationen dem Nutzer abverlangten, ließen Apples neues iPhone-Betriebssystem anfangs langsamer als seine Vorgänger wirken.

Macos Animationen

Apples „Speichern unter“-Animation

Vor allem langjährige iPhone-Anwender kritisierten die trägen Reaktionszeiten der flachen Benutzeroberfläche. Das Aufspringen der Ordner, den Übergang von der Multitasking- zur Homescreen-Ansicht, den zu verspielten Entsperren-Bildschirm.

Doch auch auf dem Mac sorgen die Interface-Animationen für kleine Wartezeiten, die sich im Laufe einer Arbeitswoche aufaddieren. Für Abhilfe können die Tipps des ehemaligen Apple-Mitarbeiters Rob Griffiths sorgen. Dieser macht jetzt auf drei versteckte Einstellungen aufmerksam, mit denen sich ausgewählte UI-Animationen des Mac-Betriebssystems deaktivieren lassen.

Einblenden des Dialog-Fensters „Speichern“

So lässt sich etwa die Animation, mit der der Mac sein „Speichern unter“-Fenster in Apps wie Textedit, Pages und Co. einblendet mit folgendem Terminal-Kommando auf ein Mininum reduzieren.

defaults write NSGlobalDomain NSWindowResizeTime .001

Mit dem Wert „.001“ könnt ihr dabei frei experimentieren und die Zeit zur Fensteranzeige dem persönlichen Geschmack anpassen. Um eure Änderungen zu verwerfen und wieder den System-Standard zu benutzen, gebt ihr das folgende Kommando im Terminal ein:

defaults delete NSGlobalDomain NSWindowResizeTime

Anzeige von Info-Dialogen

Info Dialog

Auch die Anzeige der Datei-Info-Fenster (diese lassen sich bei markierten Dateien mit CMD+I aufrufen) und seiner ausklappbaren Sektionen lässt sich mit einem Terminal-Kommando beschleunigen.

defaults write com.apple.finder DisableAllAnimations -bool true
killall Finder

Solltet ihr die so deaktivierten Finder-Animationen wieder zurück haben wollen, entfernt den von euch gesetzten Eintrag einfach wieder.

defaults delete com.apple.finder DisableAllAnimations
killall Finder

Dock ohne Animationen ein- und ausblenden

Griffiths letzte Empfehlung zielt auf das Dock eures Macs. Solltet ihr dieses mit der Option „automatisch ausblenden“ nutzen, könnt ihr die Zeit, die der Mac zur erneuten Anzeige des Docks benötigt, mit dem folgenden Kommando drastisch reduzieren:

defaults write com.apple.dock autohide-delay -float 0
defaults write com.apple.dock autohide-time-modifier -int 0
killall Dock

Auch hier gilt: Wenn ihr die Änderungen rückgängig machen wollt, löscht einfach die gesetzten Werte mit Hilfe des „defaults delete“-Befehls.

defaults delete com.apple.dock autohide-delay
defaults delete com.apple.dock autohide-time-modifier
killall Dock

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
30. Dez 2016 um 17:27 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    14 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31451 Artikel in den vergangenen 7307 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven