ifun.de — Apple News seit 2001. 38 558 Artikel

Apple will davon nichts wissen

macOS und externe Displays: Weiterhin verkleinerte Fenster nach Ruhezustand

Artikel auf Mastodon teilen.
26 Kommentare 26

Auch wenn wir das Thema schon länger nicht mehr auf den Tisch gebracht haben. macOS sorgt weiterhin für Probleme im Zusammenspiel mit externen Bildschirmen. Entsprechende Fehlerberichte finden sich nicht nur in unserem Posteingang, sondern auch in verschiedensten Onlineforen. Apples Supportmitarbeiter streiten das Vorhandensein der Probleme aber weiterhin konsequent ab.

Auch Apple-Apps betroffen

Als vor bereits mehr als einem Jahr die ersten Fehlerberichte diesbezüglich bei uns eingelaufen sind, hatten wir noch eine Inkompatibilität von Adobe-Anwendungen mit den in Apple-Prozessoren integrierten Grafikmodulen in Verdacht. Allerdings hat sich schnell gezeigt, dass nicht Apps wie Photoshop oder Illustrator, sondern in besonderem Maß auch einzelne Apple-Awendungen wie etwa die Musik- oder die TV-App auf dem Mac betroffen sind.

Mac Darstellungsfehler Fenster Kleiner

Während die betroffenen Nutzer anfangs noch die Hoffnung hatten, dass es sich hier um einen Fehler handelt, dessen Korrektur auch im Interesse des Herstellers ist, darf man mittlerweile annehmen, dass Apple – warum auch immer – keinerlei Grund sieht, sich mit der Thematik zu befassen. Dies obgleich der Tatsache, dass von den Problemen auch Nutzer betroffen sind, die ausschließlich Hard- und Software von Apple verwenden. Der Fehler tritt nämlich selbst dann auf, wenn man einen Mac Studio oder Mac mini mit einem über ein von Apple mitgeliefertes Kabel mit einem Apple-Bildschirm verwendet.

Fehlerberichte werden ignoriert

Wir hatten betroffenen Nutzern anfangs noch empfohlen, Apples Feedback-Assistent zu verwenden, um den Hersteller mit umfassenden Informationen rund um das Problem zu versorgen. Mittlerweile darf man jedoch annehmen, dass man sich den damit verbundenen Aufwand sparen kann. Apples Standard-Antwort lautet nämlich, dass keine ähnlichen Berichte vorliegen – obwohl nachweislich das Gegenteil der Fall ist.

Der Frust bei den betroffenen Nutzern hat teilweise schon dazu geführt, dass sie ihre Macs einfach nicht mehr in den Ruhezustand versetzen und auch die Funktion zum automatischen Aktivieren des Ruhezustands bei ausgeschaltetem Display deaktivieren.

12. Jul 2023 um 16:38 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Bei mir hat es tatsächlich mit mac OS 13.4 und meinem mac mini 2018 aufgehört, dass die Fenster rumspringen wenn der Ruhezustand beendet wird. Hoffentlich war das von Apple beabsichtig, dann wäre Abhilfe für die bei denen es noch auftritt denke ich nicht mehr weit.

  • Erinnert mich an das Problem das der Finder nach einem update seine Fenstergröße vergisst….
    Das Problem gibt es auch schon seine OSX 10.5 …..

  • Das Problem habe ich nicht. Dafür bin ich von dem Problem betroffen, dass weder die M1 noch die M2 Macs in der Lage sind, ein externes Display auf zu wecken. Ich muss so gut wie jeden Tag den Stromstecker des Displays ziehen und wieder einstecken, wenn ich mit dem Mac arbeiten möchte. Das ist ein Problem, dass weder die Intel Macs hatten noch irgendein anderes Gerät, das ich verwende.

      • Nein, es ist ein Thunderboltdisplay von LG. Der Hub ist integriert.Es spielt auch keine Rolle ob der Mac über Thunderbolt, HDMI, DP oder USB-C angeschlossen wird. Habe seit einigen Tagen BetterDisplay installiert auf dem Mac. Das ist in der Lage Displays gezielt zu wecken. Das scheint Besserung zu bringen.

      • Ich habe 2 USB C Displays von Philips an meinem Macbook Pro mit M1 Pro. Die Displays wachen nach dem Ruhezustand problemlos auf.

  • Da mein Mac Studio im Ruhezustand alle paar Minuten kurz angeht, der Bildschirm dabei aber dunkel bleibt, versetze ich ihn nicht in den Ruhezustand. Ich schalte ihn aus. Der startet so schnell, da ist fast kein Unterschied.

    • Ich habe den Ruhezustand vor Jahren aufgegeben. Bei mir geht er nach x Minuten (z.B. eine) ganz an, zeigt den Loginscreen und das wars. Da bleibt er ewig stehe. Aktuell will er mir sogar den Rechner runterfahren wenn ich lange (30 Minuten bis Stunden).
      In beiden Fällen versuche ich alle paar Monate auf’s Neue die Probleme zu beheben. Nie geschafft. Was ich nicht alles für Logs schon gewälzt habe…

  • Moin!

    Bei mir hat das Problem auf meinem Mac mini M1 mit einem per Thunderbolt 3 angeschlossenen LG 38WN95C-W mit macOS 13.4 plötzlich aufgehört. Es passiert kein einziges Mal mehr!
    Das war knapp ein Jahr nachdem ich einen Bugreport für Apple geschrieben hatte.

    Aufwachprobleme nach dem Ruhezustand habe ich mit dem Monitor auch nicht. Für mich die perfekte Kombination.

  • …weiterhin verschwundene Anwendungsvorschau-Bilder rechts im Dock und nur noch Mini-Symbol nach Ruhezustand, wenn automatischer Darkmode aktiviert….

  • Von Big Sur bis inkl. 13.3 hatte ich das auch. Seit 13.4 scheint der Spuk vorbei zu ein. M1 Mac mini mit Dell-Monitor über HDMI.

  • Viel nerviger ist dabei aber das Problem mit dem ewigen Aufwachen im Standby und damit verbunden schaltet sich auch der externe Monitor jedes Mal erneut ein und das ganze Zimmer strahlt für ein paar Sekunden.
    Einzige Lösung, Mac abschalten. Ist halt auch furchtbar nervig irgendwie.

    • hast du WOL an? Vielleicht weckt aber auch irgendein/e App/Programm oder eine externe Festplatte deinen Mac.

      • Das wird tatsächlich der Grund sein, aber wozu hat man schließlich die Option, dass der Mac im Hintergrund Mails usw. abruft? Ich sehe es aber nicht als notwendig an, dass das alle 30 Sekunden passiert und dann auch immer die externen Geräte aufgeweckt werden für ein paar Sekunden. Das kann nicht im Sinne des Erfinders sein.

    • Aufwache bei Netzwerk Zugriff deaktivieren. PowerNAP geht trotzdem noch

  • Kenne das auch. Scheint aber auf den Bildschirm anzukommen.
    An meinem LG UW zu Hause habe ich das Problem nicht.
    An einem anderen LG UW mit höherer Auflösung habe ich das Problem.
    Ich verwende in beiden Fällen das gleiche Dock Modell vom gleichen Hersteller für die Verbindung zum Monitor.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38558 Artikel in den vergangenen 8309 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven