ifun.de — Apple News seit 2001. 37 705 Artikel

ScanSnap-Update lässt erneut auf sich warten

macOS Mojave: Noch nicht alle Mac-Apps sind bereit

Artikel auf Mastodon teilen.
54 Kommentare 54

Zumindest wenn ihr euren Mac auch produktiv nutzt, solltet ihr die Kompatibilität der für euch wichtigen Apps mit macOS Mojave überprüfen, bevor ihr heute Abend auf den Update-Knopf drückt.

Eine verlässliche und umfassende Übersicht diesbezüglich bietet nun schon seit Jahren die Datenbank von RoaringApps. Per Suchmaske könnt ihr dort konkret den Status einzelner Anwendungen abfragen, oder euch nach „Funktioniert“ bzw. „Funktioniert nicht“ sortiert einen Überblick über den aktuellen Stand der Dinge verschaffen.

Mojave Aps Kompatibilitaet

Derweil arbeiten viele Entwickler noch eifrig daran, ihren Mac-Anwendungen den letzten Schliff für Mojave zu verpassen. Silvio Rizzi hat eben nochmal ein fehlerbehebendes Update für seine RSS-App Reeder freigegeben und die Mail-App Spark behebt mit ihrer neusten Version 2.0.13 ebenfalls letzte Kompatibilitätsprobleme.

Fujitsu lässt ScanSnap-Nutzer hängen

Als Negativbeispiel gehen auch in diesem Jahr die Entwickler der Mac-Software für die ScanSnap-Scanner von Fujitsu voran. Nicht nur haben es die Verantwortlichen einmal mehr verschlafen, rechtzeitig für die Kompatibilität ihrer Anwendung mit einer neuen Version von macOS zu sorgen, diesmal fallen offensichtlich auch ältere Scanner-Modelle komplett unter den Tisch.

Ein Kompatibilitäts-Update für die neueren Scanner-Modelle ist zumindest angekündigt und steht hoffentlich zeitnah bereit. Mit Blick auf die älteren Scanner bleibt noch ein Funken Hoffnung, der sich allerdings erst noch bestätigen muss. Leserberichten zufolge lässt sich der Fujitsu ScanSnap S1500 zumindest unter der Mojave-Beta mit den Treibern des Modells S1300 betreiben. Eure Erfahrungsberichte sind wie immer willkommen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
24. Sep 2018 um 12:58 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    54 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Dinatriumperhydochlorit

    Statt Caffeine kann man auch Theine aus dem AppStore verwenden.

  • The1andONLYdave

    Bei Spotify und VirtualBox wurde leider der letzte Test vor 3 Monaten durchgeführt, diese funktionieren (zumindest wenn sie installiert sind, den Spotify-Installer hab ich nicht getestet) schon länger unter der Mojave Beta ohne Probleme, auch Updates funktionieren.

  • Die Liste „not working “ ist ja überschaubar kurz. Das einzig irritierende darin VirtualBox zu finden

    • Die Liste „unknown“ ist umso länger. Hatte mich auf das Update gefreut, aber ich glaube, ich warte lieber noch etwas. Meine ganze Produktiv-Software ist unknown, und das bedeutet bei Adobe nichts gutes. ;)

    • Filtere mal nach Status „Unknown“: 7,036 apps (filtered from 7,937 total apps). Oder noch Works fine: 103 apps (filtered from 7,937 total apps). Zum Großteil weiß man es einfach noch nicht ob es Probleme geben wird.

    • Stimmt, allerdings ist der Eintrag dort 3 Monate alt – mittlerweile hat sich bei Mojave ja auch einiges getan. Ebenso bei VirtualBox ist 5.2.18 – die in der Datenbank dort getestete für Mojave war 5.1.6

      Daher wäre ich vorsichtig, was da nun stimmt. Da ich die App auch benötige werde ich aber dennoch nun warten müssen, was stimmt…

  • Die Inhalte von RoaringApps sind leider wie immer etwas spärlich, gerade im produktiven Umfeld. Egal ob Anwendungen von Microsoft, oder Entwicklertools wie Eclipse oder sogar Apples eigenes Xcode – RoaringApps sagt einfach nur „no data“. Ein noch besserer Tipp ist daher, mindestens noch 4 Wochen warten, erst dann ist RoaringApps halbwegs verlässlich gefüllt.

  • Apps die nicht funktionieren einfach ersetzen. Die Entwickler sind es eh nicht wert, diese zu unterstützen.

    • @Nebu2k: Du Fuchs, das ist ja eine super Idee! Der Wahnsinn.
      Das mache ich dann beim nächsten Fehler in macOS oder iOS genau so…

      • Übrigens habe ich bei meinem MacBook Pro 15″ Mid 2012 unter macOS 10.13.6 High Sierra (auf das ich erst vor nicht allzu langer Zeit umgestiegen bin…) massive Probleme mit der Notizen-App; wenn ich dort eine größer Notiz anklicke, dreht sich erst mal ewig der Beachball – und das gleiche passiert, wenn ich in der Notiz über Cmd + F suchen will. Beides war bei macOS 10.12.6 Sierra NICHT der Fall…
        Da kannst du mir doch bestimmt weiterhelfen???

  • Ich bin mit meinem MacBook Air mid’2013 noch immer mit Yosemite unterwegs und sehr zufrieden. Ich denke nicht, dass ich irgendwann nochmals Updaten werden, da ich Angst habe, dass mein jetzt rundlaufender Mac wesentlich langsamer und dadurch unbrauchbar wird.

  • Besonders Leute die im Audio-Recording-Bereich mit nem Mac arbeiten sollten warten. Z.B. hat Steinberg letztes Jahr erst im November sein GO für die Kompatibilität gegeben. Auch die VST-Schmieden wie XLN oder Waves brauchen da immer länger um deren VST-Plug-Ins bzw. VST-Instrumente auf Kompatibilität mit der Final-Version von macOS zu prüfen.
    Ich warte grundsätzlich immer so 2-3 Monate bis ich update.

  • Statt Caffeine empfehle ich Amphetamine. Wesentlich funktionsreicher und stabiler.

  • Hat jemand Erfahrung mit Parallels Desktop 12 und der Mojawe Beta ? Ich vermisse in der Version 12 eigentlich nichts und bin rund um zufrieden. Würde daher ungern die 50 Euro für ein Parallels Update raushauen…

  • Ich hab noch Sierra drauf (nicht High Sierra) und benutze noch Office 2011. Kann ich diese Anwendung weiterhin auf Mojave benutzen? Oder wird es nicht mehr unterstützt? Auch benutze ich zum Erweitern meiner Speicherkapazität JetDrive Speicherkarte (64GB).

    Kann ich beides ohne Probleme weiterbenutzen?

    Und empfiehlt das Betriebsystem einfach über Mac Appstore zu aktualisieren oder sollte man komplett platt machen und neu installieren?

  • Wir sind bereit: Create Booklet 2 läuft und unterstützt Dark Mode von Tag 1 an.
    Als Bonbon ist der Dark Mode auch unter älteren MacOS Versionen nutz bar

  • Mich wundert es, dass Steam bei mir immer noch als 32-Bit App gelistet ist. Es stand doch mal in der Presse, dass ein Update verfügbar wäre, das die 64-Bit Kompatibilität herstellt. Bislang kriege ich aber weiterhin die Warnung, dass die App mit künftigen macOS Versionen nicht mehr kompatibel ist… Sehr merkwürdig.

  • Alle meine wichtigen Programme: No Data… bin genau so schlau wie zu vor.

  • DEVONthink hat schon in der jüngeren Vergangenheit Kompatibilitäts-Updates rausgebracht. In der Liste wird dieses aber mit „inkompatibel“ gekennzeichnet.
    Nicht sehr vertrauenserweckend diese Liste.

  • Soeben unter Mojave ScanSnap Manager mit iX100-Scanner getestet. Bis auf die 32-Bit-Warnung keine Probleme.

  • Mit meinem iX500 konnte ich problemlos scannen und auch die OCR-Erkennung durchlaufen lassen. Getestet mit einem MBPr Late 2013 und einer frischen Mojave-Installation.

    Ich schätze ich werde in den nächsten Tagen dann auch mein Produktivsystem updaten.

  • Jemand Erfahrung mit Lightroom Classic CC? In der Liste haben die leider keine Erfahrungswerte. Sollte aber alles gehen oder? :)

  • Frage am Rande, ist die Tabelle mit Numbers gemacht? Wenn ja, zwar einfach, aber einfach genial.

  • Also: Devonthink als auch iX500 laufen einwandfrei unter Mojave.

    Reine Panik-Seite …

  • Gerade festgestellt:
    Die Apple Remote funktioniert unter Mojave wieder richtig auch vertikal!

  • Kennt jemand eine lauffähige Alternative zu Audiobook Builder? Wäre sehr dankbar für Vorschläge.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37705 Artikel in den vergangenen 8163 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven