ifun.de — Apple News seit 2001. 24 814 Artikel
Neue Kontrolloption im Info-Fenster

macOS Mojave Beta 5 erlaubt App-spezifische eGPU-Aktivierung

Artikel auf Google Plus teilen.
5 Kommentare 5

Mit der gestern für Entwickler freigegebenen macOS Mojave 10.14 beta 5 macht Apple einen hier von uns beschriebenen Workaround überflüssig, mit dessen Hilfe einzelnen Anwendungen gezielt zur Nutzung einer angeschlossenen eGPU „gezwungen“ werden können. Die Option ist jetzt direkt in das Info-Menü der Mac-Programme integriert.

Apple Macos Externe Gpu Bevozugen

Bild: 9to5Mac

Apple beschreibt die Neuerung in den Update-Hinweisen zur letzten Test-Version von Mojave wie folgt:

Anwender können jetzt optional die Nutzung einer externen GPU (eGPU) anweisen, wenn sich das Anwendungsfenster auf einem direkt mit dem Mac verbundenen Bildschirm befindet, einschließlich der integrierten Displays auf dem iMac oder MacBook Pro. Die Option lässt sich nutzen, indem Sie das App-Symbol im Finder auswählen, „Datei > Informationen“ wählen und dann das Kontrollkästchen „Externe GPU bevorzugen“ aktivieren.

Die Grundlagen für diese Funktion waren systemseitig bereits vorhanden, Apple macht mit dem Hinzufügen der Option zu den App-Infos die Nutzung des von uns beschriebenen Hacks mithilfe der Anwendung set-eGPU überflüssig.

Apple vertreibt seit der Vorstellung der neuen MacBook-Pro-Modelle die externe Grafiklösung Blackmagic eGPU zum Preis von 695 Euro. Das Komplettpaket lässt sich gleichzeitig als Thunderbolt-3-Hub verwenden und verfügt über einen integrierten Grafikprozessor vom Typ Radeon Pro 580.

Dienstag, 31. Jul 2018, 15:34 Uhr — Chris
5 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Welche Programme können das Nutzen?

  • Werden denn nun auch Nividia GPUs unterstützt?

    • Das würde mich auch interessieren. Ansonsten ist es nicht reizvoll für mich. Ich verstehe sowieso nicht, warum Apple bei den Grafikkarten auf AMD setzt.

      • Apple setzt auf AMD, weil die OpenCL/Metal wesentlich besser Supporten als NVIDIA. Nvidia setzt halt voll auf CUDA, was aber auf dem Mac so gut wie unbekannt ist

    • Kann man momentan nicht sagen. Nvidia gibt keine Treiber für Beta-macOS-Versionen aus, deswegen funktionieren eGPUs von Nvidia nicht. Generell ist bisher aber auch neben dem Treiber ein solches Script nötig, um NVIDIA Karten zum laufen zu bringen… also alles andere als Plug and Play. Und Hotplugging funktioniert auch nicht, geschweige denn Bootcamp. Die Firmware der MacBooks ist einfach grauenhaft was eGPU-Support generell angeht.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24814 Artikel in den vergangenen 6262 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven