ifun.de — Apple News seit 2001. 28 622 Artikel
Zur Kontrolle oder zum Ausmisten

macOS Catalina: Lokale iOS-Backups im Finder anzeigen

19 Kommentare 19

Mit macOS Catalina hat Apple die Verwaltung von iOS-Geräten in den Finder integriert. Der hier bereitgestellte Funktionsumfang ist im Großen und Ganzen mit den bei früheren macOS-Versionen in iTunes integrierten Möglichkeiten identisch. Auch lokale Backups lassen sich über den Finder erstellen.

Iphone Backup Macos Catalina Finder

Wenn ihr lokal gespeicherte Backups anzeigen wollt, beispielsweise um nicht mehr benötigte Dateien zu löschen, könnt ihr zum einen den klassischen, ebenfalls an iTunes orientierten Weg gehen: Ihr wählt ein verbundenes iOS-Gerät in der Seitenleiste des Finders aus und klickt nun im Bereich „Allgemein“ auf die Option „Backups verwalten“. Hier wird euch nun eine Liste mit allen vorhandenen Datensicherungen angezeigt. Einzelne Einträge lassen sich nun löschen oder – per Rechtsklick – auch im Finder anzeigen.

Für einen direkten Blick in das Backup-Verzeichnis im Finder könnt ihr den folgenden Dateipfad entweder im Finder-Menü „Gehe zu -> Ordner“ oder direkt in die Spotlight-Suche eingeben.

~/Library/Application Support/MobileSync/Backup/

Lokale Backups von iOS-Geräten haben den Vorteil, dass sie sich vollständig verschlüsseln lassen. Ein Thema, das nachdem bekannt wurde, dass Apple offenbar auf Bitten des FBI auf die Möglichkeit zur vollständigen Verschlüsselung von iCloud-Backups verzichtet, wieder wachsendes Interesse verzeichnet.

Montag, 08. Jun 2020, 18:24 Uhr — Chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Lassen sich die lokalen Backups eigentlich auch per Script erstellen? Ich hab da bisher nichts zu gefunden. Früher mit iTunes ging das wohl per AppleScript.

  • Gibt es eigentlich einen Weg, ein lokales Backup auf eine externe Festplatte zu sichern?

    • Ich fände es klasse, wenn sich iOS-Geräte ohne Umwege mit dem NAS synchronisieren ließen. Wenn man eine VM laufen lässt und darauf iTunes installiert, ist das wohl möglich, jedoch sehr verschwenderisch im Umgang mit Ressourcen. Eine App wie iMazing für Synology oder QNAP wäre ein Traum.

      • Das dachte ich mir auch soeben ;)

      • Ja Huawei z.B hat das echt geil umgesetzt. Man kann einfach am Handy als Backupziel das NAS wählen. Auch Wiederherstellung vom NAS ist kein Problem.

    • Ja mit einem symbolischen Link (Symlink) geht das, mache ich seit Langem so. Du musst nur via Terminal den Backup-Ordner (MobileSync) mit dem Speicherort auf der externen Festplatte verknüpfen. Im Terminal geht das ganz einfach (ln -s /Volumes/External/[deine externe Platte] ~/Library/Application\ Support/MobileSync/). Gibt zuhauf Anleitungen im Netz.

  • Habt ihr zufällig den Link zum Wallpaper? :D

  • Es wäre übrigens superschön und vermutlich auch DSGVO konform, wenn Apple die Nutzer-Entscheidung, Backups nur lokal zu erstellen merken würde und nich nach jedem Neustart oder Logout zurücksetzen würde auf iCloud.

  • Die Anzeige der Backups lässt sich übrigens auch wunderbar unter Catalina (und vorher) in der Specherverwaltung anzeigen lassen.
    ( > Über diesen Mac > Festplatte > Verwaltung)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28622 Artikel in den vergangenen 6862 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven