ifun.de — Apple News seit 2001. 29 399 Artikel

Mit "Turbo Boost Switcher" schon jetzt möglich

macOS Catalina: Im „Pro Mode“ weder ruhig noch akkuschonend

23 Kommentare 23

Viel mehr als ein Text-Fundstück aus den Tiefen der aktuellen Beta von macOS Catalina 10.15.3 gibt es bislang zwar nicht, die nun gesichteten Konfigurations-Optionen lassen jedoch schon Hoffnungen aufkeimen.

Volta Screen

Mit Volta schon möglich: Ein selbstverwalteter „Pro Mode“

Die Theorie: Apple könnte seinem Desktop-Betriebssystem macOS zukünftig einen „Pro Mode“ spendieren, der den Fokus der Maschine ausschließlich auf Leistung legt. Sowohl der Stromverbrauch als auch der leise Lüfter-Betrieb wären im Pro-Betrieb zweitrangig.

Entsprechend beschreibt Apple die Einstellung in den Beta-Dateien auch. Hier heißt es: „Apps können schneller laufen, aber die Akkulaufzeit kann sich verringern und das Lüftergeräusch kann sich erhöhen.“

Pro Mode Settings

In der Beta versteckt: Texthinweise auf den „Pro Mode“

Eine Strategie, die viele Anwender schon heute nutzen und zu Tools wie Volta oder dem „Turbo Boost Switcher Pro“ greifen, um die maximale Leistung ihrer MacBooks grundsätzlich drosseln und so von längeren Akkulaufzeiten zu profitieren.

Schaltet man den „Turbo Boost“ dann kurzfristig wieder ein, profitiert man im selbst gemachten „Pro Mode“ zwar von einer schnelleren Rechner-Performance, muss aber mit einer wärmeren Maschine und einem erhöhten Stromhunger leben, wie der Entwickler Marco Arment hier mit eigenen Messwerten unterstreicht.

Turbo Boost

Turbo Boost Switcher Pro: Spart Akku, kostet Zeit
Dienstag, 14. Jan 2020, 10:01 Uhr — Nicolas
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Meine Erfahrungen: Seit Sierra laufen die Lüfter von meinem Macbook Pro 2015 ständig auf hochtouren. Dagegen ist unser Staubsauger nichts. Nach Empfehlung eines Kollegen habe ich „Macs Fan Control“ laufen und reduziere die manuelle Umdreheungen der Lüfter. Vorher lag die CPU Temperatur bei ca. 65-70°. Wenn ich die Lüfter herunterdrossel senkt sich die Temperatur auf 45 – 50°. Akku hält auch deutlich länger durch. Sobald ich das Tool schliesse, gehen die Turbinen sofort auf Max hoch. Was soll das also? Wird hier nicht ständig gelobt, dass Apple die Hardware so fein abstimmt? Und nein, ich geh nicht zu Netto!

    • Die Temperatur sinkt wenn du die Lüfter langsamer laufen lässt? Macht nicht wirklich Sinn…

      • Vielleicht entwickeln die Lüfter die Hitze ;-P

      • Genau das hat mich sehr irritiert…

      • Nein, das macht wirklich absolut keinen Sinn, ist aber genau so! Ja, die Lüfter produzieren die Wärme. Habe mal komplett aufgeschraubt und alles mögliche von Staub befreit (auh nach Anraten vom Kollegen). Keine Besserung. Mittlerweile hinterfrage ich sogar den Sinn der Lüfter, denn ohne die wird der CPU nicht unnötig warm, ergo benötige ich keine Turbinen. Aber das Mysterium kenn wohl nur Apple.

      • Dazu würde ich ja gern mal ein Video sehen.

    • „Wenn ich die Lüfter herunterdrossel senkt sich die Temperatur auf 45 – 50°. “

      Mir scheint Du verstehst da etwas nicht…

      • Mir scheint eher, dass du hier was nicht vertsehst, bzw. nicht verstehen willst?!

      • Der Typ schaltet seine Lüfter aus, die Maschine betreibt Thermothrotteling und Regel die Leistung stark nach unten. Der surft wahrscheinlich nur Facebook und merkt den Einbruch der Leistung wahrscheinlich gar nicht. Deswegen freut er sich über niedrigere Temperaturen (weil sich seine Hardware selbst beschneidet in dem Moment)

      • @Mike, wenn man keine Ahnung hat, einfach mal… Aktuelle Situation: Chrome mit 32 Tabs, davon ca. 20 Jira Tasks, Safari mit 8 Tabs offen (nein, keines davon ist Facebook, Instagram o.ä.) Spotify, Slack App, Skype, Microsoft Teams, Airmail, Kalender, Sourcetree, Sublime, Trello & Sketch offen. Lüfter Left side 2380 U/min, CPU 1-4 Temp 55 – 58°. Jetzt kommt der Clou, schliesse ich das Macbook an mein Thunderbolt Display von Apple, geht das Flugzeug hoch (Lüfter Left side 3500 U/min, CPU 1-4 Temp 69 – 72°). Mache ich FanControl an und schraube die Lüfter auf 2300 U/min zurück, pendelt sich die Temperatur Stück für Stück auf 55° ein und das beste, es ist flüsterleise und es gibt keinerlei spürbaren Performance-Einbußen. Temperatur geht auch nicht merklich hoch. Für meine Kollegen in unserem Büro ist das jedesmal wie ein Höhepunkt für die Ohren.

      • Völliger Schwachsinn. Deine Tabs interessieren niemanden. Wenn externes Display dann immer externe GPU (und zwar immer!), da gehen die Lüfter gerne mal etwas hoch. Hat mit der CPU aber mal rein gar nix zu tun. Du beobachtest einfach die falsche Temperatur. Auch wenn du gleich wieder mit schwachsinnigen Gegenargumenten kommen wirst und dich für ach so schlau hinstellen wirst und versucht zu diskreditieren. Fakt ist: externer Monitor = zusätzlich GPU

      • Ok, dann möchte ich nur zwei Dinge wissen. Warum war es vor Sierra nie ein Problem in Kombi mit dem Thunderbolt Display? War immer föüsterleise? Und wenn die Temp der CPU keine Rolle spielt, wieso dann die Veränderung der CPU Temp?

      • Ja wenn du die LÜFTER manuell runter regelst ist es doch KLAR! Meine Güte ey!

        Unter Sierra, high Sierra usw war es exakt genauso. Externes Display, dedizierte GPU, lautere Lüfter. Da gibts unzählige Videos drüber. So ist es nunmal. Akzeptier es oder lass es bleiben

    • Hi rudi,
      du solltest mal das MacBook Pro öffnen und den Lüfter reinigen (Anleitungen im Internet gibt´s viele, ist nicht schwer). Und eventuell sogar die Leitpaste vom Prozessor erneuern.
      Lüfter auf Hochtouren ist nämlich ein Indiz für zuviel Staub im Rechner.

      • LOL – geil – das die da selber noch durchblicken, bei den ganzen unterschiedlichen Tasten-Kombis :-))

      • Guter Ansatz. Vielen Dank für den Tipp. Lese ich zum ersten mal dass es den Workflow gibt. Wie bereits gesagt vor Sierra war alles super, auch mit externem Display. Vielleicht ist das was durcheinander gekommen. Werde ich auf jedenfall mal versuchen.

    • Es könnte auch sein, dass einer der Temperatursensoren falsche Werte ausliest oder kaputt ist und dann eben keine Werte mehr übermittelt, was zu „Lüfter auf MAX“ führt. Bei iMacs gab es das Phänomen nach dem Einbau einer Nicht-Apple-SSD. Da hilft dann wirklich nur Macs Fan Control.

  • Ich hab seit Catalina ein ganz anderes Problem, worauf ich keine Antwort finde.
    Mein Macbook Pro 15 2018 zieht auf einmal über nach im Sleep Mode 15-20 % Akku. Wenn ich es am Morgen aufklappe habe ich höchstens 85%. Es waren auch schon mal nur 77%. Zeit ~ 9 Stunden.
    Wie kann das sein?
    Ich habe bereits den SMC zurückgesetzt, das Bluetooth während dem Sleep Mode deaktiviert und die Mitteilungen während Sleep Mode und gesperrtem Bildschrim deaktiviert.

    • In der Tat merkwürdig. Mein Macbook 2015 verliert über Nacht grad mal 15-20%. Ist aber auch jetzt schon fast 5 Jahre alt. Allerdings kann ich einen Akkuschwund bei meinem iPad Pro von 2018 bestätigen. Über Nacht einfach mal 30% verloren. Es hält keine 4 Tage durch, was vor iOS 12 auch anders war. Hatte auch den Stift in Verdacht aber ich stelle das Ding auf Flugmodus, ohne Erfolg. Mich wundert es sehr denn mein iPad 4 als Wanddisplay hält im Standby locker mal 2 Wochen durch und das nicht im Flugmodus. Ja, es sind weitaus weniger Apps drauf, was aber bei Flugmodus keine Rolle spielen sollte. Wo wird also hintenrum Strom gezogen?

      • Schon mal Hintergrundaktualisierung deaktiviert? Das wirkt oft Wunder und ist gut für den Datenschutz. Ich erlaube Hintergrundaktivitäten nur Apps bei denen es wirklich Sinn macht (Navigation etc).

    • Prüf mal den Zusammenhang mit in Safari geöffneten Tabs, das kann einiges ausmachen (z.B. Netflix). Nach meiner Erfahrung ist das zumindest seit Mojave (High Sierra habe ich überspringen) merklich schlechter geworden. Deswegen habe ich Angst, dass es mit Catalina weiter bergab geht (mit der Akkuleistung). Zumal ich eh schon Probleme mit Battery Drain habe, seit ich eine NVMe-SSD in mein MacBook Pro 2015 eingebaut habe (obwohl es eine der stromsparendsten sein soll).

      • Kann es nicht sein. da ich immer alle Tabs schließe und Safari komplett beende. Ich habe auch keine weiteren Programme offen. ich schließe immer alles komplett.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29399 Artikel in den vergangenen 6978 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven