ifun.de — Apple News seit 2001. 37 680 Artikel

Inhalte wohl von Texture übernommen

macOS-Beta verrät Details zu Apples kommender Zeitungs-Flatrate

Artikel auf Mastodon teilen.
13 Kommentare 13

Auf Apples „It’s show time“-Event in zwei Wochen erwarten wir nicht nur einen Ausblick auf ein Konkurrenzprodukt zu Netflix und Amazon Video, sondern auch Details zu einem Zeitungs- und Zeitschriftenabo von Apple. Möglicherweise ist am Ende ja auch ein mit Amazon Prime vergleichbares Pauschalangebot von Apple im Anflug.

Bis es soweit ist, darf noch spekuliert werden, Unterstützung dabei liefern die von Steve Troughton-Smith in den aktuellen Beta-Versionen von macOS und iOS zusammengetragenen Infos zu Apples Zeitungs- und Zeitschriften Flatrate. Demnach kommt unter der Haube das PDF-Format zum Einsatz, wovon der Endnutzer vermutlich jedoch nicht viel mitbekommt, da Apple den Zugriff sicherlich über dedizierte Apps reguliert. Immerhin lässt sich bereits erkennen, dass auch eine Offline-Nutzung möglich sein wird.

Mit Blick auf den Inhalt werden sich unsere Vermutungen wohl bestätigen. Apple wird nach aktuellem Stand der Dinge in der Tat lediglich eine neue Verpackung für den vor einiger Zeit aufgekauften Zeitschriften-Abodienst Texture bereitstellen, ein mit dem hierzulande bekannten Readly vergleichbares Angebot. Dafür spricht die Tatsache, dass die von Troughton-Smith in den neuen Betriebssystemen ausgegrabenen Kategorien exakt jenen entsprechen, nach denen auch die Inhalte bei Texture sortiert sind:

  • Automotive Magazines
  • Business & Finance Magazines
  • Craft & Hobby Magazines
  • Entertainment Magazines
  • Fashion & Style Magazines
  • Food & Cooking Magazines
  • Health & Fitness Magazines
  • Home & Gardening Magazines
  • Kids & Parenting Magazines
  • Men’s Lifestyle Magazines
  • News & Politics Magazines
  • Science & Tech Magazines
  • Sports & Recreation Magazines
  • Travel & Regional Magazines
  • Women’s Lifestyle Magazines

Für Überraschungen sind wir natürlich jederzeit zu haben. Insbesondere, wenn Apple auch den Markt für aktuelle Nachrichten durch die Integration namhafter Tageszeitungen abdeckt. Bleibt zu hoffen, dass am Ende auch der Preis stimmt und Apple uns vielleicht sogar ein attraktives „All inclusive“-Angebot mit Musik, Filmen, Zeitschriften und mehr nach dem Vorbild von Amazon Prime präsentiert.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
12. Mrz 2019 um 21:36 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Würde mich über sowas wie 30€ mtl für alles in Familie freuen :D

  • Wenn etwas in der Art wie Amazon oder Netflix, dann sowieso wieder nur in den USA…. leider!

  • Sollte es auf englisch sein, interessiert es mich nicht. Sollte es nicht weit reichender als Readly sein und teurer, bleibe ich bei Readly.

  • Über ein Abo für verschiedene Zeitungen würde ich mich eher freuen. Quasi ein bezahltes Apple News mit den entsprechenden Premium-Artikeln der Zeitungen. Ich seh irgendwie nicht ein für jede blöde Zeitung 30€ zu zahlen

  • 25-30€ / Monat

    inkl. Music, Filme, News (Zeitung), 50GB Speicher (iCloud)

    Ich wäre auch dabei :D

  • Braucht das jemand? Ist wahrscheinlich eh alles auf englisch.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert