ifun.de — Apple News seit 2001. 38 006 Artikel

"Als Nächstes" und "Später wiedergeben"

macOS 11.2 repariert die Musik-App auf dem Mac

Artikel auf Mastodon teilen.
10 Kommentare 10

Apple Music wurde von Apple im Zusammenhang mit den mit macOS Big Sur 11.2 ausgelieferten Fehlerbehebungen zwar nicht erwähnt, dennoch dürfen sich Apple-Kunden, die den Musikdienst auf ihrem Mac verwenden, über längst fällige Fehlerbehebungen freuen. So stehen jetzt in der Musik-App von macOS Big Sur die Warteschlangen-Funktionen „Als nächstes Wiedergeben“ und „Später wiedergeben“ auch wieder für alle Einzeltitel zur Verfügung.

Apple Music Als Naechstes Wiedergeben

Wir hatten über den Fehler berichtet. Das Fehlen der beiden Optionen in dem hinter den drei Punkten versteckten Kontextmenü zu einzelnen Songs hatte die Apple-Musik-Funktionen auf dem Mac deutlich beschränkt. Im Gegensatz zu iOS war es nicht möglich, einzelne Songs aus dem Streaming-Angebot von Apple auf die Liste „Nächster Titel“ zu setzen, um so die kommende Musikabfolge flexibel nach eigenem Geschmack zu gestalten.

Nach dem Update auf macOS Big Sur 11.2 stehen die hier beschriebenen Funktionen zum Verwenden der Liste „Nächster Titel“ auch für Mac-Nutzer wieder in vollem Umfang zur Verfügung. Dazu zählt auch die Möglichkeit, einzelne Titel durch „Drag and Drop“ ins Musikfenster zur Liste hinzuzufügen. Zudem scheinen Leistungsprobleme und damit verbunden das teils häufige Auftreten des sich drehenden „Beach Ball“ in der Musik-App unter macOS Big Sur behoben.

Apple Music Naechster Titel Drag And Drop

Die beiden Funktionen „Als Nächstes wiedergeben“ und „Später wiedergeben“ könnt ihr beim Zusammenstellen eures persönlichen Musikprogramms verwenden. „Später wiedergeben“ kann man dabei mit der von Spotify und anderen Angeboten bekannten Option „Am Listenende einfügen“ gleichsetzen, während „Als Nächstes wiedergeben“ einen ausgewählten Song, Album oder Wiedergabeliste wie die Bezeichnung schon sagt, direkt im Anschluss an den aktuellen Titel abspielt.

Was bei Apple Music auf dem Mac weiterhin fehlt, ist eine Autoplay-Funktion, wie wir sie von iOS kennen. Ist die „Automatische Wiedergabe“ aktiviert, so endet die Musikwiedergabe nicht mit dem letzten Song auf der Liste „Nächster Titel“, sondern es werden im Anschluss von Apple Music ausgewählte, ähnliche Titel abgespielt.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
03. Feb 2021 um 18:29 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Apple hat die Musik App für mich komplett ruiniert…. Es ist weiterhin voller nerviger Bugs. Musik Synchronisation ist ein reinstes Grauen..

  • Kann ich in keinster Weise nachvollziehen. Der iCloud- Sync funktioniert fehlerfrei und schnell.

  • Ich schon. Bei mir werden keine Playlisten mehr synchronisiert. Nervt.

  • Airplay: Noch eine Änderung die mir 30 min meiner Lebenszeit gestohlen hat, bis ich herausgefunden habe wo Apple die Funktion versteckt hat.
    Ist: Über das Airplay Symbol kann nur noch ein Lautsprecher angewählt werden , die kleinen Kreise mit denen man weitere Lautsprechern aktivieren/deaktivieren kann sind weg.
    Neu: Zuschalten weiterer Airplay Lautsprecher durch Drücken der Options-Taste, dann Lausprecher mit der Maus anwählen.

  • Bei mir spielt er einige Songs gar nicht mehr ab wenn ich zum Beispiel die Playlisten von Apple benutze. aber zum Glück nur selten, trotzdem nervig und man muss manuell weiter klicken sonst passiert nix mehr …

  • Hab mich unter Big Sur auch noch nicht mit der Music App angefreundet. Abhilfe hat Retroactive geschafft ;)

    • Ich wünsche mir für meine Hörbücher auch eine Books-App wie die Musik-App, die auch Medien auf einer externen Platte verwalten kann, die Editierung der Tags erlaubt und die Daten im ursprünglichen Format und Namen ablegt, und nicht in einem kryptischen Geschwurbel.

      ITunes nutze ich dank retroactive auch.

      • Ich bin diesbezüglich auf Plex umgestiegen. Meine Hörspiel/Hörbuch-Mediathek liegt auf meinem NAS und über die App Prologue greife ich von überall drauf zu. Quasi mein eigener Hörspiel-Streamingdienst.

  • In der Big Sur Musik App sind noch einige Bugs versteckt, allerdings ist schon um einiges besser als unter Catalina.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38006 Artikel in den vergangenen 8215 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven