ifun.de — Apple News seit 2001. 28 663 Artikel
Von Installation wird abgeraten

macOS 10.15.6 bringt Virtualisierungs-Software zum Absturz

22 Kommentare 22

macOS Catalina 10.15.6 macht Probleme mit Virtualisierungs-Werkzeugen wie VMware oder VirtualBox. Insbesondere wenn länger mit virtuellen Maschinen gearbeitet wird, häufen sich die Nutzerberichte über Systemabstürze bzw. sogenannte „Kernel-Paniken“. Sofern noch nicht geschehen, sollten Nutzer, die auf den Einsatz von VM-Software angewiesen sind, die neueste Version von macOS Catalina nicht installieren.

Mac Wurde Wegen Problem Neu Gestartet

Die Entwickler von VMware wollen das Problem in der aktuellen macOS-Version ausgemacht haben. Eine Fehlerbehebung muss demnach seitens Apple erfolgen:

We have narrowed down the problem to a regression in the com.apple.security.sandbox kext (or one of its related components) included in macOS 10.15.6 (19G73), and we have now filed a comprehensive report with Apple including a minimal reproduction case which should allow them to easily identify and address the issue.

Die VMware-Entwickler schreiben weiter, dass für macOS 10.15.6 kein akzeptabler Workaround bekannt sei und man somit mit der Installation warten solle. Als Notlösung könne man darauf achten, die Software nicht unnötig lange zu verwenden und VMs solange sie nicht genutzt werden zu schließen sowie den Rechner täglich oder noch besser alle paar Stunden neu zu starten.

Es ist davon auszugehen, dass Apple soweit möglich zeitnah eine entsprechende Fehlerbehebung nachschiebt. macOS Catalina 10.15. ist Mitte des Monats erschienen und korrigiert unter anderem ein Problem mit der USB-Nutzung bei Apple-Notebooks.

Via MacRumors

Montag, 27. Jul 2020, 17:02 Uhr — Chris
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die Meldung im Artikelbild habe ich zuletzt bei 10.4 selbst gesehen. Daran erinnere ich mich noch genau. Wie die Zeit vergeht.

  • Toi, toi, toi *aufHolzklopf* Hatte nicht das Problem bis jetzt bei VMware. Löuft alles.

  • Mit 10.4.6 (gestern installiert) kam bei mir die gleiche Meldung nach ein paar Stunden in Word als ich mithilfe von Zotero ein Zitat einfügen wollte und das Fenster alles hat crashen lassen.

  • Beta!?

    Also gerne melden und gut ist…

    • Es ist wohl so, dass zumindest Entwickler größerer Software Produkte nicht mit Beta Betriebssystemen testen. In der Regel werden die Produkte erst mit Erscheinen der Final angepasst. Deshalb dauert es oft einige Monate bis solche Software angepasst auf die neue macOS Version erscheint.

  • Das erklärt die sporadischen Abstürze meines iMac.

  • Erschreckend, welche Software-Qualität inzwischen bei Apples ehemaligem Aushängeschild gegenüber Windows herrscht. Catalina erinnert doch sehr stark an das Vista-Debakel von Microsoft.

    Bleibt die Hoffnung, das Big Sur wieder einen besseren Weg einschlägt.

    Ansonsten werden sich etliche treue Mac-User wohl von Apple verabschieden.

    • Apple kommt zur Zeit zugute, dass auf der Windows Seite Microsoft einen Bock nach dem anderen schließt. So sieht man weiterhin vergleichsweise gut aus.

    • Das klingt nicht gut. Ich überlege derzeit zu Apple zu wechseln, weil Windows 10 einfach nicht auszuhalten ist. Ich hoffe ich komme nicht vom Regen in eine teure Traufe.

  • @Bricco
    Wohin verabschieden? Alles gute bei dem neuen Betriebssystem!

  • Angesichts des 10.15.6 Updates und des nahenden 10.16, dachte ich es wäre jetzt endlich qualitativ zulässig meine ganzen Macs upzudaten von Mojave nach Catalina . Ich bereue zutiefst meine Entscheidung. Was für ein Schrott-System …

    • Ja leider. Echt nur mehr Schrott und das genaugenommen seit mindestens Jaguar oder wie damals das wohl aller stabilste Betriebssystem hieß. Immer neue Features sind dazu gekommen, ok, aber Bugs genauso und ohne Ende. Sind wir für Apple denn auf ewig alle nur mehr Betatester?

      • Ich weiß echt nicht was ihr mit euren Macs macht, ich habe hier bislang mit Catalina überhaupt keinen Bug bemerkt. Vielleicht solltet ihr mal eine Weile mit Windows 10 fahren, dann wisst ihr was es heißt, jahrelang Betatester zu sein.

      • Das stabilste System war vermutlich Snow Leopard. Und mit Windows 10 muss ich täglich arbeiten. So schlimm ist macOS bei weitem noch nicht. Aber sie sollten schleunigst die Kurve kriegen, denn die Richtung ist definitiv falsch.

      • @Screensaver
        Wir arbeiten mit unseren Macs ;) That’s all!
        Aus meiner Support-Erfahrung (macOS, iOS, Win, Linux) weiß ich, dass viele Nutzer schweigsam leidensfähig sind, sich an bestimmten Nervereien nicht stossen oder einfach viele Dinge nicht nutzen. Und: „Woanders ist’s noch viel schlimmer“ war noch nie ein guter Qualitätsmaßstab.

  • Hab gestern noch den halben Tag über VMWare gezockt. Keine Probleme

  • flugwellenreiter

    Bislang mit Parallels keine Auffälligkeiten.

  • Update heute auf MacBook installiert (keine VMWare am laufen) und 10 Minuten später den Abbruch erhalten

  • Danke für die Info. Apple käme nie auf die Idee uns darüber zu informieren. MacOS kann man bald echt nicht mehr benutzen. Von der „Störungsfreiheit“ sind sie mit Windows mittlerweile gleich. Ich arbeite auf beiden Systemen. Es „klemmt“ an allen Ecken und Enden.
    Vielleicht sollte mal mal einen großen Bug-Bericht der Apple-Produkte zusammenstellen und diesen dann veröffentlichen. Vielleicht kommt Apple dann in die Gänge wenn´s am Image kratzt.

  • Virtualbox konnte ich bisher nicht einmal unter OS Catalina installieren, damit es funktioniert.

    Weder Virtualbox noch Apple weißt wenigstens mal auf das Problem hin.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28663 Artikel in den vergangenen 6868 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven