ifun.de — Apple News seit 2001. 37 680 Artikel

Wilde Gerüchte mit etwas Substanz

MacBook Pro soll mit „Notch“ aber ohne Face ID kommen

Artikel auf Mastodon teilen.
75 Kommentare 75

Wenn ihr vor Apples morgigem Mac-Event noch etwas spekulieren wollt, bieten die Gerüchte um einen MacBook-Bildschirm mit der vom iPhone bekannten Sensoraussparung „Notch“ am oberen Rand eine hervorragende Grundlage. Unbestätigte Bilder und interessante Rechenbeispiele rücken es zumindest in den Bereich des Möglichen, dass Apple Anstelle des breiten schwarzen Balkens am oberen Rand seiner Notebook-Bildschirm künftig nur noch eine kleine Zone für Kamera und Sensoren ausspart.

Die ersten Hinweise auf die Einführung einer Notch bei den neuen MacBook-Pro-Modellen liefen vor zwei Tagen ein. In einer Zusammenfassung von Hinweisen aus dem Umfeld chinesischer Apple-Produktionspartner war zu lesen, dass die für morgen erwarteten neuen Modelle des MacBook Pro über Bildschirme mit einer Sensoraussparung verfügen. Allerdings sollen die Notebooks dennoch nicht Apples Gesichtserkennung Face ID unterstützen, sondern weiterhin mit dem Fingerabdrucksensor Touch ID ausgestattet sein. Dieser sei nun hintergrundbeleuchtet, die Touch Bar falle dagegen weg. Diese Bildschirmänderung mache es möglich, dass der schwarze Rand an der Oberseite und gleich dünn ist, wie an den Seiten. Darüber hinaus seien die Geräte mit drei Thunderbolt-Anschlüssen sowie HDMI und einem SD-Kartenleser ausgestattet und ließen sich über einen MagSafe-Anschluss laden.

MacBooks mit 74 Pixel hoher Statusleiste?

Ergänzend dazu bringen die Kollegen vom Apple-Blog MacRumors ein interessantes Rechenspiel an den Start. Nimmt man nämlich die in macOS Monterey ausgemachten neuen Bildschirmauflösungen mit 3456 x 2234 beziehungsweise 3024 x 1964 Pixeln und zieht in der Höhe jeweils 74 Pixel für die „Notch-Leiste“ ab, so resultieren daraus die Pixelwerte 3024 x 1890 und 3456 x 2160, was wiederum dem von Apple auch aktuell schon für seine Notebook-Modelle genutzten Seitenverhältnis 16:10 entspricht.

Macbook Pro Mit Notch Montage

MacBook Pro mit Notch – Visualisierung

Darauf basierend, kann man nun Bezug zu einem Apple-Patent aus dem Jahr 2019 herstellen, in dem ein Notebook mit eben einer solchen zentralen Bildschirmaussparung beschrieben wird, die sich links und rechts von zwei „erweiterten Bereichen“ eingerahmt findet, die beispielsweise für die Anzeige von Statusinformationen oder dergleichen verwendet werden könnten.

Gegen eine Umsetzung dieser Patentbeschreibung spricht allerdings, dass sich das Ganze nur schwer vorstellbar mit der aktuellen Menüleiste von macOS in Einklang bringen lässt. Eine Statusleiste ähnlich wie beim iPhone, die einen Teil der bislang in der Menüleiste oder dem Kontrollzentrum untergebrachten Informationen dauerhaft am oberen Bildschirmrand anzeigt ist ebenso schwer vorstellbar wie die Idee, die Mac-Menüleiste und in der Folge auch die Vollbilddarstellung von Programmen in der Mitte zu unterbrechen beziehungsweise „abzudecken“.

Morgen Abend wissen wir mehr. Apples Mac-Event 2021 findet am Montag, den 18. Oktober um 19 Uhr unserer Zeit statt und lässt sich wie immer als Livestream mitverfolgen.

17. Okt 2021 um 14:53 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    75 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ist doch ein super Kompromiss. Mehr Bild bei Erhalt der Technik

    • Naja, es sieht halt unnötigerweise vollkommen hässlich aus.

      Ein kleines Holepunch im Display hätte ich gerade noch durchgehen lassen, aber sicher nicht eine weitere riesige, hässliche Aussparung.
      Hoffentlich kann man den Dreck irgendwie deaktivieren, also die Taskbar tiefer legen.

      Wenn die Notch gegenüber einer Kamera sogar keinen Vorteil bringt, können sich die tollen Designer das hinten reinstecken.
      Ich hoffe diese Gerüchte bewahrheiten sich nicht.

      • Finde das passt gut mit der Entscheidung pro notch und Kamerabuckel beim iPhone zusammen. Fehlt halt noch ein Buckel beim MacBook.

      • Taskbar tiefer und dann was? Schwarzer Rand wo eigentlich keiner sein muss?
        Was soll das denn?

      • Also du gibst lieber 2-5 Prozent deines Bildschirms her? :D ich würde mir mal Gedanken machen wo das eigentliche Problem ist.

      • revosback hat’s erkannt:

        Mit notch, gibt es eine Notch.
        Ohne Notch gibt es zwei Notches … und zwar in Firm des schwarzen Balkens links und rechts von der Kamera. Ungenutzter Raum. Daher ist die Notch ein Zugewinn und nicht – wie oft empfunden – ein Verlust.

        Und ja: natürlich wäre ein rahmenloses, vollflächiges Display mit (darunterliegender ?) Kamera und Sensoren noch cooler, aber es wird schon Gründe geben, warum das bisher nicht angeboten wird.

      • Will Kamera unter dem screen einfach schlechte Bilder machen und nur durch starke AI Nachbearbeitung on the fly einigermassen ok aussieht.. wäre ein klarer Rückschritt

  • Ich glaube es würde mich nicht stören. Aber dann bitte mit abgerundeten Display Ecken. so wie auf dem Bild sieht es tatsächlich bescheiden aus.

  • Hahahahaha, was für ein Quatsch XD. Sowas kommt im Leben nicht.

  • Das ist doch lächerlich ohne FaceID. Jahrelang ausgereift in den iPhones und iPads… Und eine unterbrochene Statusleiste ist ein Witz und wäre für meine ganzen Symbole undenkbar (ja, ich blende ohnehin schon mit Dozer aus).

    • Vorallem macht Face ID bei den MacBooks mehr Sinn als beim iPhone

      • @babblin

        Die FaceID Technik ist aktuell noch zu dick für die MacBooks.

      • Was braucht es denn außer einer cam und einer ir led?

      • Einen dot matrix projector.

      • Seh ich anders – wie häufig entsperrst du am Tag dein iPhone und wie häufig das MacBook?

      • @Adirix

        Naja, es geht nicht nicht nur um das Entsperren. Alleine für den iCloud Schlüsselbund brauche ich am Mac TouchID ebenfalls sehr häufig.

        FaceID wäre am Mac wirklich sehr wünschenswert, wenn technisch möglich, ohne das Gerät stark zu verdicken.

      • @Adirix: mir geht es garnicht um die Häufigkeit sondern um den Vorgang. Beim iPhone macht TouchID einfach mehr Sinn. Einfach weil man sein iPhone in der Regel sowieso in die Hand nimmt. Von Masken und co garnicht zu sprechen. Am MacBook sitzt man meist im richtigen Winkel und trägt meist keine Maske.

  • Interessant. Aber mit FaceID währe doch dann eher sinnvoll. Abwarten. :)

  • Notch hin, Notch her – solange endlich mal eine vernünftige Kamera Platz findet.

  • Wenn dann endlich mal eine Kamera die auf dem technischen Stand von 2021 ist eingebaut wird…

  • Sieht nicht ganz so gut aus.
    Die Ecken Bildschirms sollten auch abgerundet sein …

  • Ich frage mich was jetzt die 5 Witzbolde tun, die in der Vergangenheit ständig die überflüssige Touchbar verteidigt haben.
    Die sitzen wohl an der Geniusbar und ersaufen ihre Krokodilstränen mit Apfelsaft.

    • Für dich überflüssig heißt nicht für jeden überflüssig. Bin auch kein Freund davon, aber würde das Angebot als BTO-Option durchaus begrüßen.

    • An sich ist die TouchBar schon gut, ist halt nur nicht wirklich praktikabel. Am liebsten hätte ich beides, TouchBar und darunter F-Tasten

      • Aus meiner Sicht als Endanwender wäre die Lösung so leicht. Unter dem Display, also wo jetzt der untere schwarze Rand mit MacBook (Pro) Schriftzug ist die Touch Bar platzieren. Sie wäre dort super sichtbar und man könnte von vorne mit den Fingerspitzen, obwohl die Hände auf der Tastatur aufliegen dagegen tippen und ziehen etc. Und die F-Tasten könnte man damit sogar auch erhalten. Wird Apple wohl nicht wollen, da das ein Eingeständnis in Richtung Touch Screen wäre. Ich habe mich nach zwei Wochen Touch Bar dagegen entschieden. Ich möchte einfach meine Hände auf der Tastatur aufliegen lassen und nicht unbeabsichtigt etwas auslösen. Und beim gewollten Tauchen nicht immer den Kopf suchend nach unten drehen.

      • So weit ist Apple von Touchscreen am Mac nicht entfernt. Wenn der M1 Prozessor schon App-Anwendungen – also fürs iPhone bzw. iPad starten kann. Ich sage ja immer noch: es kommt der Tag an dem sich das MacBook umklappen lässt und sich dann in ein iPad verwandelt.

      • Niemals kommt ein Touchscreen am mac. Alleine schon ergonomisch ein Graus. Umklappen und in ein tablet verwandeln macht sogar noch weniger Sinn, da Apple schließlich auch iPads verkaufen will. Mal davon abgesehen, dass man dann hinten mit den Fingern an die Tastatur kommen würde. Das passt alles nicht zu Apple. Lieber ein Gerät welches für einen Zweck optimal ist, als irgendein Hybrid der dann bescheiden ist.

  • Ich tippe mal drauf, dass das nur ein Honeypot ist, um undichte Stellen zu finden.

  • Liebes ifun-Team,
    bitte richtet eine neue Seite ein, auf der dann ausschl. solche Gerüchte-„Nachrichten“ erscheinen.
    Es stört, auch viele andere MitleserInnen hier, immer wieder solche „Nachrichten“, selbst auch nur auf der Übersichtsseite, zu sehen.
    Danke und LG

  • OMG. Was für ein Müll. Und dann eine 480p Kamera, weil man Videokonferenzen ja auch am iPhone machen kann.

  • Bitte nicht – ich hoffe Ja die ganze Zeit, dass der Notch vom iPhone wegkommt – jetzt kommt er auch noch zum MB ..

      • Wow, danke!

        Btw, der „Duden“ meint dazu:

        „Die eine Regel zum Genus von Fremdwörtern, die uns in allen Lebenslagen weiterhelfen würde, gibt es leider nicht, doch zumindest gibt es einige Grundsätze, die eine Orientierungshilfe bieten können.“

      • Doch, es gibt eine Regel bei Wörtern aus Fremdsprachen. Man darf DAS davor setzen aber besser ist es, das Wort zu übersetzen und dann den passenden Artikel zu nutzen. Notch = Kerbe = DAS oder DIE Notch.

      • dann eigentlich „das notch“.

      • ah, kommentar drüber zu spät gesehen.

  • Das Design der Ecken… das wird bei Apple nie so durchgehen. Eher runden die die Ecken ab, bevor sie das Display bzw das Apfel-Menü so dicht an das Gehäuse lassen.

  • Das wäre doch beim iPad viel näherliegender… und selbst da haben sie diesen Unfug nicht gemacht

  • Es kommt eh „nur“ M2 & 5G und ggf. mehr/weniger Touchbar. Notch glaube ich nicht, da nicht notwendig.

  • Nein, Nein, Nein, Nein! Bitte nicht! Hässlich hoch 10! NEIN!

  • Währe für mich Grund genug, kein Macbook mehr zu kaufen – mich nervt es schon, wenn meine Webcam auf dem ext. Monitor ins Bild reinragt, da will ich mir sowas nicht nonstop ansehen müssen.

  • Ach ihr wieder ^^ stellt euch an. Ist genau so wenig ein Problem, wie am iPhone. Unterm Strich hat man mehr Bildschirm und darauf kommt es an.

  • Wie kann man nur ?? Dann lieber die Front-CAM ganz raus, bitte!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37680 Artikel in den vergangenen 8159 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven