ifun.de — Apple News seit 2001. 22 295 Artikel
Time Machine und andere Tools betroffen

MacBook Pro 2016: Anwender berichten über Abstürze und Einfrieren bei Backups

Artikel auf Google Plus teilen.
62 Kommentare 62

Anwenderberichten zufolge treten beim Versuch, einen Backup der Daten von einem neuen MacBook Pro 2016 zu erstellen, regelmäßig Systemabstürze auf. Das Verhalten scheint unabhängig von der verwendeten Backup-Software vorrangig bei der Datensicherung auf eine per Kabel angeschlossene externe Festplatte aufzutreten.

backup-ccc

Im Leserforum der US-Kollegen von Mac Rumors findet sich bereits ein längerer Diskussionsstrang zu diesem Thema. Ähnliche Berichte tauchen auch Apples Support-Forum auf, und mittlerweile sind bei uns vergleichbare Problemberichte auch von deutschen Nutzern eingegangen. Diese haben uns auf Nachfrage auch bestätigt, dass die Abstürze unabhängig davon auftreten, ob ein USB-C-Adapter oder ein Originalkabel benutzt wird. Ebenso scheint es keinen direkten Zusammenhang mit dem Apple-Tool Time Machine zu geben, das Problem tritt den Berichten zufolge auch bei Verwendung von Drittanbieter-Tools wie Carbon Copy Cloner auf.

Konkret lassen sich bislang weder über die Ursachen noch über zu erfolgsversprechenden Lösungswegen Aussagen treffen. Erfahrungsberichte und Feedback eurerseits sind in den Kommentaren willkommen.

UPDATE: Der Entwickler von Carbon Copy Cloner hat uns auf Anfrage hin mitgeteilt, dass sein Team den Sachverhalt derzeit untersucht. Momentan scheine es allerdings, als liege hier ein Hardware- oder Treiberfehler vor, den nur Apple beheben könne. Daher sollen betroffene Nutzer entsprechende Fehlerberichte nach Möglichkeit an Apple weiterleiten – auch um dort für mehr Aufmerksamkeit in dieser Angelegenheit zu sorgen..

Mittwoch, 30. Nov 2016, 16:20 Uhr — Chris
62 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Man man man. Vor ein paar Jahren hat man ja immer mal wieder von Problemen gelesen, aber momentan sind es mehre am Tag.

    • Dann hast du iOS 7 und OS X Yosemite wohl nicht miterlebt, oder?

      • Doch aber damit hatte ich keine Probleme sondern hab nur überall das Design Gemecker gelesen. Ich bin schon seit iOS 1.0.2 dabei :p

      • Mavericks fand ich persönlich schlechter. Das letzte richtig gute war Mountain Lion, leider läuft das auf den neuen ja nicht.

      • Jap… Lion hat nach Snow Leopard etwas enttäuscht, aber der Berglöwe hat geschnurrt.
        Danach ging es nur noch bergab.

      • Yosemite???? Absolut problemloses System!

      • Mit dem Löwen ging der Ärger los, der Berglöwe hatte nur geringe Linderung verschafft. Maverics brachte Besserung wenn auch relativ gesehen der Stand von SnowLeo nie mehr erreicht wurde. Yosemite, ein schlechtes Design aber sänst auf änlichem Nivau wie Mavericks.

      • Ich mag das moderene Design mehr und habe mit Sierra null Probleme. Aber ich nutze den neumodischen Unfug wie icloud Photo Mediathek oder Siri nicht. :)

    • Probleme mit großen Datenübertragungen über USB habe ich bei Apple-Geräten schon früher lange Zeit gehabt. Seit einem guten Jahr aber nicht mehr – das wäre echt blöd, wenn das jetzt wieder auftauchen sollte..

  • Bei mir kommt das Problem auch vor.Allerdings besitze ich ein MacBook Pro Retina(Mid2012).
    Vielleicht eher ein MacOS problem?

  • Hallo zusammen,

    passt vielleicht nicht zum Thema aber vielleicht könnt Ihr mir bei der Entscheidung helfen:

    Möchte mir gerne ein MBP 13 mit Touch Bar zulegen.
    512 GB SSD
    8 GB oder 16 GB ist die Frage?
    Bin kein Power User kann aber auch nicht ausschließen in Zukunft mit dem iPhone 7 Plus 4K Filme schwinden zu wollen und Bilder zu bearbeiten.
    240€ Aufpreis ist allerdings eine Ansage.
    Könnt ihr mir Tipps geben?
    Danke

    • Zahl die 240€ Aufpreis lieber jetzt gleich und ärgere dich nicht in 1-2 Jahren darüber an der falschen Stelle gespart zu haben. Der RAM lässt sich dann nur noch durch den kauf eines anderen MacBooks erhöhen.

    • Stimme Fisch zu! 16 GB ist eine Investition in die Zukunft. Dann wirst du dich auch nicht ärgern, warum nur die €240 mehr ausgegeben. Aber eher, dass du es nicht getan hast, weil dann Apps langsamer laufen uvm.

    • stimmt, passt nicht zum Thema. Aber im Zweifel 16GB Ram, zahlt sichspätestens im Wiederverkauf aus.

  • Bin kurz davor, die Bestellung zu stornieren und auf eine aktualisierte Fassung des MBP (Frühsommer) zu warten. Die Kinderkrankheiten werden mir langsam zu stark.

    • Sowas sieht aber eher nach einem OS Problem aus, was per Update gefixt werden kann.

    • Im Frühsommer wird da noch nichts kommen. Denn Intel wird nicht früher neue Prozessoren liefern können.

      • In meinem neuen HP steckt bereits der Nachfolger des im 13″ MacBook „Pro“ Prozessors. Praktisch alle neu auf den Markt gekommenen Rechner sind bereits eine Prozessor Generation weiter als Apple. Den veralteten Prozessor einzubauen war eine Kostenentscheidung,

      • Ich meine nicht Kaby Lake, sondern Cannon/Coffee Lake. Kaby Lake (7. Generation) lohnt sich nicht unbedingt gegenüber Skylake (6. Generation). Ist zwar stromsparender, aber auch etwas langsamer.

    • Also ich empfehle auch, lieber zu warten. Habe mein MacBook Pro 13″ mit TouchBar mittlerweile wieder zurück geschickt. Bei mir warens Probleme mit der TouchBar (Flackern der Leiste, verschwundene Softkeys). Lasse mir keinen Ersatz schicken, bin momentan noch zu enttäuscht, leider. :-(

  • Drahtlos per TimeMachine auf TimeCapsule klappt wunderbar.

  • Frühsommer? Ehr unwahrscheinlich das es dort ein Update gibt…

  • Habe auch das selbe Problem, MacBook Pro Mitte 2014

  • Idee: die System Integrity Protection deaktivieren.

  • Keine Probleme hier. Gerade 600GB Backup abgeschlossen.

  • Wollte mir eigentlich morgen eins holen aber würd dann schon gern ein Backup herstellen :/

  • Habe meine Bestellung heute storniert

  •  steht mittlerweile nur noch für Chaos!
    Premium Hersteller, was für eine Lachnummer!

  • Apple sollte sich endlch mal wieder der Zuverlässigkeit und dem Anwendernutzen widmen. Was nützt das schönste Computerteil wenn ich es nur eingeschränkt nutzen kann.
    Vor allen sollten sie mal ihre Testabteilung auf Effektivität prüfen. Da scheint mir liegt vieles im argen und ist NOT AMAZING

    • Apple ist zu erfolgreich und daher zu arogant geworden. Die brauchen erst ein massiver Einbruch bei den iPhone verkäufen bis die mal anfangen auf ihre Kunden zu achten.

  • 2012 15″ rMBP komplett zufälliges einfrieren ca. Alle 2 Tage. In der System.log steht nichts drin glaube es hängt mit Safari zusammen.
    2015 15″ rMBP stürzt oft im Standby ab, beim aufklappen bleibt der Bildschirm schwarz und ich muss Hard resetten. Dazu braucht der Browser manchmal Minuten um Webseiten zu laden. Safari, Firefox, Chrome probiert. DNS schon gewechselt, nur Neustart hilft. Alle anderen im Netzwerk ohne Probleme.
    Ich will zurück zu Snow Leopard :'(
    Ist hier jemand Software/Hardware Entwickler? Wie soll man denn ohne Esc-Taste vim benutzen?!

  • Neue Hardware und neues OS…. das kann ja nicht reibungslos laufen…

    Deswegen immer second Edition und OS erst kurz vor einem neuen OS draufspielen…

    Late adopter!

  • „Kauf nie von der ersten Charge!“ gilt seit mindestens 2-3 Jahren sowohl im Soft- wie auch im Hardwarebereich auch im Appleuniversum. Diese Entwicklung ist langsam echt beängstigend. Softwarebedingt kann ich zum Glück sowieso immer erst relativ spät upgraden.

  • Läuft denn bei Apple überhaupt noch was rund????

  • Habe zwar kein Backup Problem, aber hatte ein massives Problem mit USB-C & HOTOO Hub ( Apple Tastatur, Bose Soundsystem, HDMI Bildschirm, Netzteil, Headset waren da dran). Beim aufwecken ging die Apple USB Tastatur nicht mehr, HDMI auch nicht zuverlässig, immer erst nach einem reboot.
    Heute das original Apple Adapter genommen-> gleicher Fehler. Erst nach mehrmaligem reboot gab es einen Softwareupdate USB-C. Und nun funzt es.

  • Bin glücklicher Besitzer des MBP 2015. Ausgereiftes Modell, kein Ärger mit Entwicklerprobs. Neue Spielereien hat es auch nicht. Ich besitze den letzten Hauch von Steve Jobs:Leuchtender Apfel in einem Alu-Unibody. Schnell, zuverlässig, Jahre erprobt, aktuell. Keine Löcher,dank der fehlenden Touchbar. Mal sehen wird die Touchbar eine neue Angriffsfläche? Jeder kann experimentieren, Aussortiert wird später, viel später, denn wir sind mit dem aktuellen schon ausgelastet. Da haben wir noch den separaten Prozessor, auf dem selben Motherboard, der verknüpft werden muss um zu kooperieren.

  • Ein Freund hat von dem Phänomen bei einem älteren 15-Zöller MBP berichtet, das er downgegradet hat und bei dem es dann wieder lief.
    Time Machine über WiFi läuft übrigens. Das Problem tritt nur bei externer Festplatte mit CCC oder TM auf. Ich probiere mal Super Duper.

  • Was machen die eigentlich mit dem ganzen Geld und der Manpower?

    • Komische Häuser bauen und Spielzeug konstruieren.

      Ich hätte zu Weihnachten gern eine Holzeisenbahn.
      Aber die Lok bitte mit OLED-Streifen links und rechts der dann so tut als würde die Lok fahren..

  • Apple ist so viel besser, dünner, breiter, nicht schneller und noch kaputtener :->
    Sprüche und Versprechen bei der Keynote klopfen die nach links und rechts breiter als die Erdkrümmung sind..

    #emp

    Ich auch ;) 100 Punkte.

    Auf oder um-rüsten lässt sich das..
    Da ist auch nicht Verwendung von älteren Thunderbold-Geräten kreativ künstlich unterdrückt..

  • Warum regt ihr euch so auf? Abstürze oder einfrieren sind beim bergwandern doch viel schlimmer als am Computer

  • Ist dieses Teil vor dem Verkauf auch mal getestet worden.

    Wollte ja mal mein 8 Jahre altes Macbook Pro (SSD, 8GB) ersetzen.

  • Apple hat das interne Qualitätsmanagement abgeschafft. Es gibt wohl genug User, das gern kostenlos übernehmen und auch noch für die Hardwarenutzung überteuerte Preise zahlt. Gefühlt befindet sich inzwischen jedes Produkt im Beta–Stadium. Kaum ist ein Produkt raus, egal ob Hard- oder Software geht es gleich mit Beata weiter. Habe langsam genug von diesen ständig unfertigen Produkten.

  • MBP 13″ inzwischen erhalten. Alles funktioniert einwandfrei, auch Time Machine Backup auf Time Capsule und externe USB3 Festplatte. Keine Abstürze, und das MBP ist von mittags bis abends gelaufen, um alles einzurichten und zu installieren.

    Nur eine Sache fehlte: wie (z.B hier: https://heise.de/-3491210) berichtet, war die System Integrity Protection abgeschaltet. Über die im Artikel beschriebene Vorgehensweise konnte SIP problemlos aktiviert werden.

  • Ich konnte Problemlos von meinem rMBP Late 2013 das Backup auf mein neues rMBR Late 2016 via externer HDD einspielen.

    Allerdings bin ich der Meinung, das Sierra nen Problem hat, so oft wie der Lüfter hochfährt – rMBP 13″ Late 2016 mit nem i7 und 16GB RAM –

    Mein rMBP Late 2013 mit fast der selben Konfiguration, zeigt ähnliche Symptome auf !!

    Alles seit Sierra – aus diesem Grund denke ich, das es an Sierra liegt und nicht an dem MacBook selbst!!

  • Zusatz:

    Auch schmiert Safari immer öfters ab und gerne findet er das Magic Keyboard sowie Trackpad nicht mehr und ich darf neu Koppeln

  • Probleme am Mac mit der TimeMachine seit Update auf Sierra.
    Ebenso mit Safari und dem Spam-Filter von Mail :-(

  • Man könnte jetzt weiter diskutieren wie schlecht Apple geworden ist wobei ich auch sagen muss wenn ich kein Backup erstellen kann ist das schon richtig hart… aber versuchen wir mal das Problem zu lösen so wie früher in ifun.de …beim Backup wird die Platte massiv beansprucht und es entwickelt sich Wärme…vielleicht sind hier die verbauten Speicher nicht dieser Belastung gewachsen…was ich mir auch vorstellen kann ist ja das bei einem SystemBackup auch Systemdateien gesichert werden…möglich wäre doch das in dem Moment wo auf bestimmte Dateien des Systems zugegriffen wird die sich in Realtime verändern das System keine Übereinstimmung findet und sich ne endlossschleife ergibt…ähnlich als wenn man eine Systemdatei sichern will: der Computer will die Datei um 11:23:59 sichern brauch aber länger als eine Sekunde dafür! Hat das System die Datei um 11:23:59 gesichert vergleicht es die Datei um 11:24:00 ab ob es richtig gesichert wurde, die Datei hat sich aber geändert weil man „einen Order geöffnet hat“ und somit stimmts mit der Sicherung nicht mehr überein! Als Folge gibt das System die Anweisung den Vorgang zu wiederholen und kommt wieder zu dem gleichen Ergebniss…da das ganze in Bruchteilen einer Sekunde abläuft, bildet sich eine Art endlossschleife und das System friert ein… in diesem Fall ein Probelm mit der Software was ich mir eher wünsche als falsche festverlötete SSD Speicher :/ das wären zwei Ansätze von mir… ;)

  • Bei mir ist das Problem ebenfalls von Begin an! Das System hängt sobald die externe Festplatte, die für Timemachine ausgewählt wurde, anschließe.
    Zudem hat das Gerät wohl diesen häßlichen Grafik-Bug wodurch Fenster im Hintergrund kurzzeitig flackernd zu sehen sind.

    Die Apple Hotline ist ratlos! Jetzt soll ich, laut Apple, das Gerät einschicken und vorher ein Backup machen ^^

    Wie es scheint hat Apple wohl ein unausgereiftes Produkt auf den Markt geworfen. Sehr ärgerlich!

    Mein MbP hat folgende Werte:
    MacOS 10.12.1
    1 TB SSD
    16GB Speicher
    Radeon Pro 460

  • Ähnliches Problem, anderes MacBook (12“ early 2015). Nachdem das gute Stück einen Hardware-Fehler hatte, das Logicboard durch Apple ersetzt wurde und ich anschließend das Upgrade auf Sierra vorgenommen habe, scheint das MacBook ein Problem mit dem Backup zu haben. Es stürzt während des Backups und auch unabhängig davon ab (kurzes knacken, dann Bildschirm dunkel und dünner roter Streifen). Irgendwelche Ideen? Lösungen?
    Strategie des Apple-Supports und der „Genius“-Mitarbeiter war bisher, das MacBook nochmal platt zu machen und Sierra neu zu installieren.
    Parallel habe ich das (evtl. den Fehler verursachende) Back-Up auf mein altes MacBook-Pro (2011) gezogen. Dort verursacht es keine vergleichbaren Probleme.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22295 Artikel in den vergangenen 5871 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven