ifun.de — Apple News seit 2001. 38 001 Artikel

Intel Core i7-1068NG7 mit 2.3GHz an Bord?

MacBook Pro 13-Zoll 2020: Offenbar erste Benchmarks aufgetaucht

Artikel auf Mastodon teilen.
31 Kommentare 31

Ein neues MacBook Pro mit 13-Zoll-Bildschirm sollte definitiv noch im Frühjahr erscheinen. Nicht nur, weil wir bereits mehrere konkrete Hinweise in dieser Richtung gesehen haben, sondern schlicht und einfach auch, weil Apple quasi versprochen hat, zumindest die Pro-Modelle seiner Notebook mit dem neuen „Magic Keyboard“ mit Scherenmechanismus auszustatten. Nun sind offenbar erste Benchmark-Ergebnisse zu einem nicht veröffentlichten MacBook Pro 13-Zoll mit Intels i7-Prozessor aufgetaucht.

Macbook Pro 13 Zoll 2020 Benchmark

Die Grafik stammt von einem Twitter-Nutzer mit dem Handle @_rogame, der sich in der Vergangenheit auch schon mit frühzeitigen Infos zur Grafikausstattung des MacBook Pro 16-Zoll hervorgetan hat. Die Grafik zeigt dem Vernehmen nach das Top-Modell von Apples kommendem MacBook Pro 13-Zoll mit einem Intel Core i7 2,3 GHz im Vergleich mit dem Vorgängermodell des Notebooks mit Intel Core i5 2,4 GHz und dokumentiert einen Leistungszuwachs von bis zu 21 Prozent. Zudem lässt sich dem Dokument entnehmen, dass Apple wohl auch beim kleineren MacBook Pro fortan auf Intels 10-Nanometer-Prozessoren setzt. Abzuwarten bleibt, ob Apple in diesem Zusammenhang auch das Gehäuse des Geräts überarbeitet.

Spannend bleibt weiter, wann wir das neue Notebook zu Gesicht bekommen. Die dramatischen Einschränkungen, die China hinsichtlich der Corona-Virus-Epidemie hinnehmen muss, dürften sich auch auf die Produktions- und Lieferketten von Apple und weiteren Herstellern auswirken. Grundsätzlich scheint der Monat März aber weiterhin im Rennen, neben dem MacBook Pro 13-Zoll werden in diesem Frühjahr auch neue Pro-Modelle des iPad und nicht zuletzt ein Nachfolger des iPhone SE erwartet.

Via Wccftech

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
17. Feb 2020 um 18:39 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Es wird das schnellste beste tollste MacBook werden. Bei unverändertem Gehäuse oder sonst was. Mit 128Gb SSD in 2020 und wieder ohne Touchscreen….

    Kurz: mal wieder alles beim Alten und irgendwie doch einfach langweilig…

      • Naja zumindest was die lächerlichen SSD Größen angeht hat er recht!
        Ich finde der Gesetzgeber sollte eine Strafsteuer von je 250€ auf Laptops verhängen die größer als 11“ sind und bei denen es nicht möglich ist den RAM oder die SSD zu wechseln!

    • Wer braucht denn einen Touchscreen am Mac!? Ganz ehrlich. Apple kastriert sich nicht selbst. Und ergonomisch ist das Arbeiten dann auch nicht. Nimm dafür lieber nen iPad oder nen externes Zeichentablet à la Wacom

      • Ausprobieren dann Meinung bilden.
        Es ist einfach nur nützlich…

      • Ich hab’s ausprobiert. Bzw ich nutze es täglich. Ich denke oft gar nicht dran dass da win Touchscreen dran ist, weil ich den im Notebook Modus NIE nutze. Weder die Eingabe ist präzise genug, noch ist es angenehm. Mag anders sein wenn man hauptsächlich konsumiert. Ich würde jedenfalls nicht mal 10€ Aufpreis dafür bezahlen.

      • Was ist an einem Monitor voller Fettabdrücke nützlich? Habe ein Win Notebook das es kann, habe die Funktion aber noch nie verwendet da ich nicht wüsste wann.

      • Joachim Schmolke

        Ich habe ein iPad und finde das Touchscreeen einfach sehr konfortabel. Man kann wesentlich schneller damit scrollen, blättern u.s.w.. Leider ist das iPad sehr kastriert, so dass ich mir ein Notebook holen werde, natürlich mit Touchscreen. Nicht umsonst haben ja die Notebooks von Microsoft und Huawei ein Touchscreen.

    • Kauf Dir ein MS Surface und „touche“ auf dem Bildschirm rum ;-)

  • I7 neu vs I5 alt? Werden da Äpfel mit Birnen verglichen?

  • Ich glaube nicht, dass es bei 13,3 bleibt, sondern ein 14er werden wird.

  • Das Topmodell setzt auf einen 10nm i7 mit 4C/8T, während bei AMD der 7nm Ryzen 7 mit 8C/16T inkl. deutlich potenterer iGPU in den Startlöchern steht und den Intel in Multicore- und GPU-Benchmarks weit hinter sich lässt…

    Ich hoffe zukünftig auf mehr „Courage“ von Apple.

  • Vermutlich kommt das neue MacBook Pro 13 auch Ende März mit dem neuen Iphone 9 oder?!

  • Hoffentlich überdenken die dann auch mal den Preis. Momentan kostet ein 13″ MacBook Pro mit dem schnellsten 4-Kerne, 16GB RAM und 1TB SSD, 3100 €. Das 16″ Modell in ähnlicher Konfiguration (aber mit 6 Kernen und dedizierter Grafik) bloß 2939,- €.
    Krank.

    • Ich hab’s jetzt irgendwie überlesen, aber zwingt dich irgendwer etwas zu kaufen ?
      Sie bieten es an, Du kaufst es oder nicht.
      Wegen eines Angebotes das Dir nicht passt jemanden „krank“ zu nennen ist krank :)

  • hatte eher auf arm / ryzen cpus spekuliert.. evtl. kommt beides und user kann wählen, wäre top..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38001 Artikel in den vergangenen 8214 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven