ifun.de — Apple News seit 2001. 28 970 Artikel
Mac-Ableger der iOS-App

Open-Source-Firewall Lockdown springt auf den Mac

13 Kommentare 13

Lockdown hat bereits vergangenen Sommer als „erste Open-Source-Firewall für das iPhone“ Erwähnung gefunden. Jetzt haben die Entwickler eine Version für den Mac nachgeschoben.

Auf Apple-Rechnern platziert sich Lockdown in der Menüleiste und kommt bereits mit einem kleinen Set an vorgefertigten Regeln, erwartet von euch allerdings ergänzende Pflege. So könnt ihr die Liste der von Lockdown blockierten Domains selbständig verwalten und erweitern.

Lockdown Open Source Firewall Mac

Sobald die App aktiv ist, habt ihr dann jederzeit die Möglichkeit, per Mausklick einen Blick auf die Liste der durch die App blockierten Verbindungen zu werfen. In den Standardeinstellungen hindert die App in erster Linie Website-Tracker, darunter jene von Facebook und Google, an der Arbeit.

Lockdown ist kostenlos, weil die Entwickler damit auf ihren kostenpflichtigen VPN-Dienst aufmerksam machen wollen. So steht in der Menüleisten-App dann auch die Option bereit, sich mit den Lockdown-VPN-Kundendaten anzumelden. Das Angebot kann zu Jahrespreisen ab 53 Euro über die iOS-Apps von Lockdown gebucht werden. Die Mac-App lässt sich grundsätzlich aber auch ohne diese Option als kostenlose Firewall verwenden.

Laden im App Store
‎Lockdown Apps
‎Lockdown Apps
Entwickler: Confirmed, Inc.
Preis: Kostenlos
Laden
Montag, 17. Feb 2020, 17:26 Uhr — Chris
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • …. schon interessant, wenn da nicht die Abopreise wären….

  • Also ich bin mit LuLu mehr als zufrieden

  • Versteh ich das richtig, das die App als Firewall kostenlos ist UND mit einer bereits vorhandenen VPN betrieben werden kann ?

  • Fürs iPhone habe ich Lockdown schätzen gelernt. Funktioniert sehr gut außer dass es gelegentlich mal abstürzt, ohne dass man es bemerkt. Unter macOS hingegen gibt es wohl nichts besseres als LittleSnitch. Das ist eine hervorragende Firewall mit Einmalkauf.

  • Klingt mehr wie ein AdBlocker wie AdGuard
    Eine Firewall hat für mich sehr viel mehr Funktionen vor allem wenn es um reinkommende Verbindungen geht.

  • Blockt nicht so viel wie z.B. AdGuard und zeigt die tracker nicht an etc.

  • Lockdown mutierte von der Gratis-Version zur Abo-Version.

    Kostenbewußte unter uns: FINGER WEG!!! :-<

  • Benötigt man sowas auf dem Mac? Recht es nicht über der Router?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28970 Artikel in den vergangenen 6914 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven