ifun.de — Apple News seit 2001. 31 418 Artikel

Mit überarbeitetem Design

Mac mini mit mehr Leistung und Anschlüssen „in den kommenden Monaten“

56 Kommentare 56

Bei all den Spekulationen um die in diesem Jahr noch anstehende Apple-Hardware war der Mac mini in letzter Zeit etwas außen vor. Doch auch mit Blick auf den kleinen Desktop-Rechner ist zu erwarten, dass Apple der bereits erhältlichen M1-Variante eine leistungsfähigere Version beiseite stellt.

Blicken wir zurück: Apple hat im November vergangenen Jahres seine ersten mit selbst entwickelten Prozessoren ausgestatteten Computer vorgestellt, darunter auch einen Mac mini mit M1-Prozessor. In Sachen Ausstattung steht dieser jedoch noch deutlich hinter der weiterhin erhältlichen Intel-Version des Mac mini zurück und ist beispielsweise nicht nur mit Blick auf den maximalen Arbeitsspeicher, sondern auch in der Anzahl der verfügbaren Anschlüsse deutlich reduziert.

Mac Mini 2021 Jon Prosser

Bilder: Jon Prosser

Dank einer mit Apples nächster Prozessorgeneration M1X ausgestattete High-End-Variante des Mac mini soll sich dies dem Bloomberg-Autor Mark Gurman zufolge in den nächsten Monaten ändern. Gurman spricht in seinem wöchentlichen Rundschreiben an Abonnenten nicht nur von zusätzlichen Anschlüssen, sondern auch einem überarbeiteten Design des Geräts. Zielgruppe sind hier Anwender, die den Rechner für anspruchsvollere Aufgaben wie etwa Software-Entwicklung, Videoschnitt oder als Server verwenden wollen.

Mac mini künftig deutlich kompakter

Wie der kommende Mac mini aussehen und ausgestattet sein könnte, hat Jon Prosser bereits im Mai gezeigt. Mit flacherem und mehr an Apples aktuelles Produktdesign angeglichenem Gehäuse soll der Mac mini M1X nicht nur über den bereits von den 24-Zoll-iMacs bekannten, wiederbelebten MagSafe-Anschluss verfügen, sondern mit viermal Thunderbolt-, zweimal USB-A, Ethernet und HDMI auch deutlich mehr Anschlussoptionen als sein kleiner M1-Bruder bieten.

Das Gehäuse des Rechners trotz massiv verbesserter Leistungsdaten merklich zu verkleinern, dürfte unter anderem aufgrund der Tatsache möglich sein, dass Apple wohl wie schon beim M1-iMac das komplette Netzteil auslagern wird.

Es wird erwartet, dass Apple in den Monaten September und Oktober die Freigabe seiner neuen Betriebssysteme begleitend in mehreren Schüben neue Hardware vorstellt, darunter neben neuen iPhone-Modellen überarbeitete Versionen von Apple Watch, iPad, MacBook Pro und eben auch Mac mini.

23. Aug 2021 um 06:54 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    56 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    56 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31418 Artikel in den vergangenen 7302 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven