ifun.de — Apple News seit 2001. 32 001 Artikel

Vorbestellungen ab heute

Apple M1: Auch im MacBook Pro 13″ und im Mac mini

196 Kommentare 196

MacBook Pro 13 Zoll

Die Wetteinsätze, dass Apple auch das populäre 13-Zoll MacBook Pro mit dem neuen M1-Chip ausstatten würden, haben sich bezahlt gemacht.

Macbook Pro

Apple hat dem beliebten Pro-Notebook eine fünfmal schnellere Grafik und eine um den Faktor 2,8x schnellere Performance mit auf den Weg gegeben und kommt auf 20 Stunden ununterbrochene Video-Wiedergabe – 10 Stunden mehr als das Vorgängermodell mit Intel-Prozessor.

Mit neuen Mikrofonen ausgestattet, setzt das 13 Zoll MacBook Pro allerdings immer noch auf eine integrierten Lüfter, der den neuen M1-Chip aktiv kühlt. Apple wird den ansonsten unveränderten Rechner weiterhin für 1.412,45 Euro anbieten und bereits heute zur Vorbestellung anbieten.

Macbook Pro 13 Mit M1

Verglichen mit der vorherigen Generation kann das 13″ MacBook Pro mit M1:

  • Code in Xcode bis zu 2,8.mal schneller kompilieren.
  • Einen komplexen 3D Titel in Final Cut Pro bis zu 5-mal schneller rendern.
  • Nahtlos komplexe Szenen in Unity Editor bis zu 3,5-mal schneller entwerfen.
  • Aufgaben für maschinelles Lernen in Create ML bis zu 11-mal schneller ausführen.
  • Beats, Instrumente und Gesang in einer Aufnahme in djay Pro AI in Echtzeit isolieren, durch die großartige Leistung der Neural Engine.
  • 8K ProRes Video in DaVinci Resolve in voller Qualität wiedergeben, ohne einzelne Bilder zu überspringen.
  • Mit einer Ladung bis zu 4-mal so viel Code kompilieren, durch die bahnbrechende Leistung pro Watt des M1 Chips.

Mac mini

Neben dem MacBook Air und dem MacBook Pro hat Apple auch den Mac mini mit dem neuen M1-Prozessor ausgestattet und den äußerlich unveränderten Desktop-Rechner damit mit einer bis zu dreimal schnelleren CPU-Performance ausgestattet.

Mac Mini Anschluesse

Die Grafik-Performance ist laut Apple bis zu sechsmal schneller als im Vorgängermodell und soll eine bis zu fünfmal schneller als die bestverkauften PCs am Markt arbeiten. Werte die Apple nicht mit absoluten Zahlen untermauert, dafür aber ankündigt den Mac mini weiterhin ab 778,85 Euro anzubieten. Auch das neue M1-Modell des M1 wird sich ab heute vorbestellen lassen.

Apple Prozessoren Vorteile Und Geraete

Verglichen mit der vorherigen Generation kann der Mac mini mit M1:

  • Code in Xcode bis zu 3-mal schneller kompilieren.
  • Grafikintensive Games wie „Shadow of the Tomb Raider“ mit bis zu 4-mal höherer Bildrate spielen.
  • Eine komplexe Timeline in Final Cut Pro bis zu 6-mal schneller rendern.
  • Musikproduktion in Logic Pro auf ein ganz neues Level bringen, mit bis zu 3-mal so vielen Echtzeit-Plug-ins.
  • Die Auflösung von einem Foto in Pixelmator Pro bis zu 15-mal schneller erhöhen.
  • ML Frameworks wie TensorFlow oder Create ML nutzen, die jetzt vom M1 Chip beschleunigt werden.
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
10. Nov 2020 um 19:43 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    196 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    196 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 32001 Artikel in den vergangenen 7397 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven