ifun.de — Apple News seit 2001. 29 435 Artikel

Wenn der Mac plötzlich ausgeht

Mac: Fehlende Akku-Warnmeldung wiederherstellen

13 Kommentare 13

Ein kleiner Hinweis für MacBook-Besitzer, die Apples Menüleisten-Symbol durch eine von Drittanbietern angebotene Software wie Better Battery ersetzen. Falls ihr keine Warnhinweise zur Batterieladung mehr angezeigt bekommt, liegt dies am ausgeblendeten Systemsymbol.

Macos Energie Sparen

Wir wissen zwar nicht, ob dies auf allen Rechnern der Fall ist, können aber zumindest bestätigen, dass das Problem auftreten kann. Der Akku des Mac wird dann ohne den Hinweis, bei geringer Ladung ein Netzteil anzuschließen, komplett leer gesaugt und der Rechner geht von einer Sekunde auf die andere aus. Apple bestätigt diesen Sachverhalt auch offiziell:

Wenn du bei geringer Batterieladung, in der Regel bei unter 15 %, keine Warnmeldung erhältst, ist das Batterie-Menüleistensymbol möglicherweise deaktiviert.

Die Einstellungen für die Anzeige des Akku-Symbols finden sich in den Systemeinstellungen und dort im Bereich „Energie sparen“. Unten links findet ihr hier die Option „Batteriestatus in der Menüleiste anzeigen“.

Mittwoch, 18. Nov 2020, 12:43 Uhr — Chris
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • btw versteckt sich die prozentanzeige der batterie jetzt in system preferences > dock & menu bar > battery.

    falls ihr sucht

  • Lasse mich über ein paar Settings in iStat warnen. Einmal 15 und einmal 5 Prozent :)

  • Habe kein „Energie sparen“ in den Einstellungen. Liegt das am M1-Mac?

  • Auch wenn man das Batteriesymbol ins Kontrollzentrum verschoben hat?

  • Hah! Eben erst passiert und ich war „überrascht“.

  • Ich habe kein „Energie sparen“ in den Einstellungen. Gibt es das beim M1-Mac nicht?

  • Klaus Torsten Klaeden

    Sehr guter Tip, ich habe nämlich ein kleines Problem mit meinem alten MacBook wenn es sich ausgeschaltet hatte….

    Wenn sich mein MacBook wegen niedriger Batterie abgeschaltet hat, kann ich es anschließend nicht mehr laden und starten. Die LED am Magsafe wird grün, aber wechselt nicht auf orange, und das MacBook wird auch nicht geladen. Auch lässt sich das MacBook gar nicht mehr starten..

    Verwende ich nun ein anderes Netzteil und Lade-Kabel, funktioniert das laden wieder sofort. Die LED wechselt von grün auf Orange, das MacBook startet sofort, alles wieder gut..

    Und auch der Scheinbar defekte Ladeadapter funktioniert dann wieder…… bis ich aus Versehen wieder zu tief entlade…… dann braucht der Mac wieder Starthilfe..

    Ich verwende ein MacBook 2012, 13″., mit dem 85 W Netzteil..
    Ich vermute das der Ausgangsstrom an dem alten Netzteil etwas zu gering ist , so das die Ladefunktion nicht starten kann.

    Das ist nur eines von etwas merkwürdigen Problemen mit dem etwas in die Jahre genommen MacBook, aber das wäre wohl total off topic hier…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29435 Artikel in den vergangenen 6982 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven