ifun.de — Apple News seit 2001. 21 690 Artikel
   

Mac-Banking: Fehlerbehebungen, Verbesserungen und neue Funktionen für OutBank

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

OutBank dürfte die Nummer 1 unter den Mac-Banking-Apps sein. Das 39,99 Euro teure Programm bietet komfortablen Zugriff auf Giro-, Kreditkarten- und Paypal-Konten. Mit der neu veröffentlichten Version 1.2.7 haben die Entwickler neben Fehlerbehebungen und Optimierungen auch auch den Funktionsumfang der Software erweitert. So lassen sich nun beispielsweise Umsatzlisten und Belege für abgeschlossene Transaktionen drucken und „Miles and More“- sowie Pluscard-Kreditkarten vollständig einrichten.

Begleitend zu Mac-Version ist das Programm auch unter der Bezeichnung „iOutbank“ in Versionen für iPhone und iPod touch sowie für das iPad erhältlich.

Eine günstigere Alternative wäre das hier von uns vorgestellte, 14,99 Euro teure MoneyMoney.

Montag, 06. Feb 2012, 15:25 Uhr — Chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • MoneyMoney kann ich nur empfehlen. Für einfach Aufgaben ist die App absolut ausreichend.

  • Es heißt doch sicher „Belege“ ;-)

  • Wird pecunia 1.0 auch hbci chipkarten unterstützen?
    Das fehlt mir bei outbank

  • Wann wacht endlich die Commerzbank auf und unterstüzt solche Software für Überweisungen???? Grrrrrrr

    • ???? Wie bitte ? Woher hast du denn diese „Weisheit“? Das funktioniert schon seit jeher völlig problemlos. Die bessere Frage wäre ob die genannten Programme HBCI Banking mit Chipkarte unterstützen. In diesem Zusammenhang kann ich MacGiro 7 empfehlen – Programme die keine unmittelbare Bankanbindung haben, machen in meinen Augen überhaupt keinen Sinn.

  • Ich nutze das auf allen 3 Geräten (Mac, iPhone, iPad) und bin sehr zufrieden. Das Programm wird stetig erweitert und Fehler werden zeitnah korrigiert. Als eine der nächsten Features wird es einen iCloud Sync zwischen den unterschiedlichen Geräten geben, da warte ich sehnsüchtig drauf.

  • benutze OutBank seit der Beta und habe früher in dem
    bereich gearbeitet. Für den Mac gibt es tatsächlich keine bessere Alternatieve, sehr zu empfehlen und absolut kinderleicht einzurichten

  • Eine Bankinglösung ohne HBCI Chipcard Unterstützung ist für mich keine Lösung.

  • … und das was Quicken auf jedem PC leistet, scheint es bis heute (noch nicht mal ansatzweise) auf dem Mac zu geben – eine ECHTE Finanzsoftware!
    Eines der Sachen, die ich auf dem Mac wirklich vermisse!

  • Ich setze schon seit ewigen Zeiten auf dem Mac BankX ein und es hat alles, was man benötigt. Natürlich auch HBCI-Karten Anbindung.

    • Hi – Danke für den Tipp!

      Das Teil macht einen vernünftigen Eindruck!
      Genau das was ich gesucht habe!
      Eine Menge Funktionen, die ich am PC gehabt habe und am Mac bisher vermisst habe (die Outbank immer noch nicht hat).

      Wenn die Software funktioniert – dann geht das Outbank bei mir erst mal in den Vorruhestand!
      Mit dem jetzigen Funktionsumfang ist es ja auf einem mobilen Endgerät ok- aber zu Hause brauche ich mehr Funktionen.

  • Schaut nett aus, aber es fehlt noch dringend die Chipkarten-Unterstützung.
    Solange bleibe ich bei moneyplex. Ist ja auch noch gratis.

  • Ohne HBCI-Chipkartenunterstützung für mich unbrauchbar.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21690 Artikel in den vergangenen 5779 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven