ifun.de — Apple News seit 2001. 25 180 Artikel
Ohne erneutes Encoden

LosslessCut: Mac-Freeware schneidet Videos komfortabel und verlustfrei

23 Kommentare 23

Die für Mac, Linux und Windows erhältliche Freeware LosslessCut ist schon relativ lange am Markt vertreten, steht aber erst seit wenigen Stunden in Version 2.0 bzw. aktuell sogar schon wieder in Version 2.1 zum Download bereit.

Lossless

Die App, der wir selbst mit dem Prädikat „dröge“ noch schmeicheln würden, schreckt durch ihr altbackenes Äußeres erst mal ab. Unser Adjektiv bezieht sich dabei schlicht auf das Look-and-Feel der Mac-Applikation und nicht auf ihre Funktionsweise. LosslessCut ist reines Werkzeug und keine App, an die ein engagierter Entwickler sein gesamtes gestalterisches Herzblut und Talent verschwendet hätte.

Die App kürzt und beschneidet Videodateien ohne das Ergebnis anschließend neu encoden zu müssen. Nicht mehr und nicht weniger. Die 100MB große, auf Chromium basierende Anwendung bietet euch dafür eine schlichte Oberfläche für das schnelle Beschneiden ausgesuchter Video-Dateien an und setzt hinter den Kulissen auf das Kommandozeilen-Werkzeug „ffmpeg“.

Startet die Applikation, zieht euer Video auf das geöffnete Fenster und setzt Start- und Stopp-Position. Binnen weniger Sekunden trimmt LosslessCut eure Videoaufnahme jetzt wie gewünscht und sichert die neue Datei verlustfrei im gleichen Format auf eurem Schreibtisch. Zum Download bitte hier entlang – wenn euch die App aus der Patsche hilft, freut sich der Entwickler über eine Spende.

Since LosslessCut is based on Chromium and uses the HTML5 video player, not all ffmpeg supported formats will be supported directly. The following formats/codecs should generally work: MP4, MOV, WebM, MKV, OGG, WAV, MP3, AAC, H264, Theora, VP8, VP9

Neu in der jetzt verfügbaren Version 2:

  • Implement multiple cutpoints
  • Implement function for extracting all streams from a file
  • Implement crude merge funtcion for files of the same codec
  • Allow setting a time offset (video timecode)
  • Keyframe cut mode is now default
  • Default include all streams
  • Improve cut rendering graphics to make it easier to see what is cut start/end
  • GUI improvments
Dienstag, 29. Jan 2019, 17:07 Uhr — Nicolas
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wirklich sehr nützlich. Danke für den Tipp

  • Danke, schau ich mir auch mal an.

    Oftmals hat man doch Videos aus denen man nur ausschnittsweise etwas braucht.

  • Bisher hatte ich mit LosslessCut mitunter das Problem, dass damit geschnittene Videos am Anfang nur ein schwarzes Bild gezeigt haben und erst nach ein paar Zehntelsekunden das eigentliche Video zu sehen war, wobei der Ton von Anfang an gelaufen ist. Wurde das in v2.1 behoben?

    • Hab das gleiche Problem. Denke das hängt damit zusammen wenn man nicht an einem Keyframe schneidet.

      • Max hat recht. Wenn es wirklich lossless ist, werden keine neuen Keyframes berechnet. Eine Möglichkeit wäre, die Schnittpunkte auf Keyframes zu beschränken.

  • Hat jemand einen Tipp, wie ich am besten .VOB Dateien in ein gängiges Format umwandeln kann, sodass das bisschen an Qualität was noch da ist auch erhalten bleibt?

  • Welche Version lädt man da für den Mac runter? Dawin?

  • Bleiben die exif Daten erhalten?
    GPS, Aufnahmedatum usw.. ?

  • Funktioniert die denn bei jemandem zuverlässig? Bei mir erzeugt die immer die ersten Sekunden Schwarzbild.

  • Kann leider keine .ts Dateien. Schade

  • Avidemux ist auch prima zum verlustfreien schneiden.

  • Project-X macht sowas auch sehr schnell. Man muß leider dafür eine ältere Java-Version installieren.

  • Für .ts-Dateien ist VideoBlend die erste Wahl

  • Die Überschrift ist allerdings irreführend, handelt es sich doch nicht um eine Mac-Software sondern eine für Mac, Windows und Linux erhältliche Freeware. Fast hätte ich den Artikel deshalb unbeachtet gelassen…

  • Gibt es etwas Ähnliches, um Videos zu drehen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25180 Artikel in den vergangenen 6325 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven