ifun.de — Apple News seit 2001. 24 814 Artikel
Datei- und Ordnergröße im Blick

Löschen mit eiserner Faust: OmniDiskSweeper 1.10

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Die Freeware-Applikation OmniDiskSweeper, hat in diesem Jahr ihr erstes Update seit 2013 spendiert bekommen. Das Gratis-Tool aus der Feder der Entwickler von OmniGraffle oder OmniWeb zeigt in einer Spaltendarstellung sämtliche Dateien, Ordner und deren Größe auf eurer Festplatte an.

Dateien

Im Gegensatz zum Finder muss die Kalkulation der Größeninformation nicht manuell aktiviert werden sondern wird immer vorangestellten. So könnt ihr euch sehr schnell einen Überblick über die größten Ordner verschaffen und nicht mehr benötigte Inhalte bei Bedarf direkt löschen.

OmniDiskSweeper gehört in die gleiche Kategorie wie GrandPerspective, setzt aber weniger auf die visuelle Anzeige der Festplatten-Belegung und mehr auf rohen Zahlen.

Version 1.10 des OmniDiskSweeper führt „in Papierkorb verschieben“ als Standard-Verhalten ein, setzt auf ein neues Icon, behebt zahlreiche Kompatibilitäts-Problemen und bügelt Bugs der Vorgänger-Version aus. OmniDiskSweeper ist vollkompatible mit macOS 10.13 (High Sierra) und setzt mindestens macOS 10.12 (Sierra) zum Einsatz voraus.

Festplatten

Freitag, 10. Aug 2018, 11:11 Uhr — Nicolas
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sehr mulmig wird mir, wenn ich mir vorstelle, das ich alles freigeben muss und dass an ein Programm, das eventuell nicht sicher ist und Lücken hat. Wenn das der Fall wäre, ist es ein Kinderspiel mit den rechten auf all meine Daten zuzugreifen.

    • Na dann darfst du nicht mal das Betriebssystem auf deinen Mac haben!

      • ? Ist das alles ? Ist doch komplett falsch deine aussage und begründen tust du sie auch nicht.

        Es geht um die Rechte und den zugriff, die hast du nicht einfach so weil du ein Betriebssystem installiert hast.

      • @Sami61
        Doch dein Betriebssystem hat Rechte auf alles. Und auch das hat Lücken.

        OmniDiskSweeper muss natürlich überall zugriff haben sonst könnte es ja nicht den Platzverbrauch von allem anzeigen.

      • Schon klar, aber es ist doch einfacher ein einziges Programm zu hacken, das den kompletten Zugriff genießt als nach einzelnen Lücken zu suchen im System um an Daten zu gelangen oder was auch immer.

    • Sami, wenn es deine Daten löschen können soll (soll es, dafür lädt man es runter), muss es auf die Dateien zugreifen können, sonst könnte es sie nicht löschen.

      • Ich weiß, das ich dem Programm es gewähren muss um auch mit zu arbeiten en. Das ist Veräußerung und damit kann ich nicht leben.

    • Richtig! Vorsicht ist besser als Nachsicht. Glücklicherweise ist die Omnigroup schon sehr lange als qualitativ guter Softwarehersteller bekannt. In diesem Fall also alles OK.

  • Und warum haben die eine Nuckelflasche als Icon?

  • Im Finder Speicherplatz verwalten- Dateien wählen. Dann werden auch alle Größen gezeigt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24814 Artikel in den vergangenen 6262 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven