ifun.de — Apple News seit 2001. 24 794 Artikel
Da war doch was…

Kurzanleitung zum Mac mini könnte neuen Apple-Bildschirm zeigen

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

Erneut lädt die Kurzanleitung zu einem neuen Apple-Produkt zu Spekulationen ein. Ihr erinnert euch an die AirPower-Erwähnung auf dem Beipackzettel zum iPhone XS? Jetzt scheint es, als liefere die Kurzanleitung zum neuen Mac mini einen ersten Ausblick auf Apples neue Computer-Bildschirme.

Bildschirm In Mac Mini Anleitung

Eine Veröffentlichung auf Twitter zeigt (angeblich) die dem neuen Mac mini beiliegenden Kurzanleitung, das Bild soll aus einem nicht mehr auffindbaren Video stammen. Die für solche Anleitungen übliche allgemeine Erklärung geht nicht nur auf die Hardware des Gerätes, sondern auch auf grundlegende Funktionen von macOS wie Finder, Menüleiste oder Dock ein. Für die Illustration dieser Systembestandteile wird ein Bildschirm abgebildet, den wir so von Apple noch nicht kennen. Das Gerät erinnert zwar etwas an die alten Cinema- und Thunderbolt-Displays, weist aber deutlich schlankere Ränder auf.

Wunschdenken des Illustrators oder tatsächlich ein früher Ausblick? Jedenfalls ist uns Apple noch einen neuen Bildschirm „schuldig“. Als Apple-Manager Anfang 2017 öffentlich eingestanden, dass der Mac Pro am Kunden vorbei entwickelt wurde, haben sie nicht nur eine Neuauflage des Rechners selbst, sondern auch gleich einen passenden Bildschirm angekündigt. Ursprünglich sollten beide Produkte bereits in diesem Jahr erscheinen, später hat Apple den neuen Mac Pro allerdings auf 2019 verschoben.

Montag, 05. Nov 2018, 12:08 Uhr — Chris
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich halte das für eine ‚Standard-Grafik‘ für Bildschirme. Damit es nach Apple aussieht, haben sie sich dann halt einfach den iMac-Ständer und schmale Rahmen genommen…

  • muss man den in alles etwas hinein interpretieren ? oO

  • Die teuere Variante sich einen neuen iMac zusammenzustellen.

    Ich warte mal das ausstehende iMac Upgrade mit den neuen 6-Kern Prozessoren ab. Da ist zumindest Bildschirm, Tastatur (ggf. neu) dabei. Bisher war der iMac ja eine gute Kombilösung wenn man alles neu braucht.

  • Vielleicht wieder technische Probleme. Der LG 5K hat anscheinend auch Probleme und ich kann mir vorstellen, dass Apple auch das Lg Panel verbauen wird.

  • Es gab einen neuen iMac? Hab ich was verpasst oder ihr euch vertippt?

  • Immer wieder interesannt sowas :)

  • Der kommt dann mit der Ladematte;-)

  • „die dem neuen iMac beiliegenden “ – schön wäre es, sollte es nicht Mac Mini heissen?

  • Im unteren Absatz ist ein Denkfehler – Apple hat bei dem Mac Roundtable Event für die eingeladenen Pressevertreter im Frühjahr 2017 nur eingestanden, das ein neuer Mac Pro und ein Pro Display in Arbeit seien, aber nicht mehr in diesem Jahr erscheinen. Daraus wurde in der Presse oft 2018. Apple hat nie 2018 gesagt. Demnach wurde der Mac Pro und das Display auch nicht verschoben – es lag einfach eine Fehlinterpretationen vor.

  • Wenn Apple ein Display auf den Markt bringen wird, wird es auf jeden Fall das beste Display sein, dass Apple je gemacht hat! Es wird unglaublich dünn und leicht sein (beides sehr wichtige Eigenschaften für ein Display) und außer einem USB C Anschluss auf alle anderen Anschlüsse verzichten. Preislich wird es bei ca. 4999 EUR starten….

    Aber mal im Ernst: Das Argument das eine der großen Stärken von Apple die Systeme „Aus einem Guss“ sind, bei denen Hardware und Software auf perfekt auf einander abgestimmt sind, sehe ich beim Display so gar nicht.

    Für die verschiedensten Anwendungsgebiete, Aufgaben und Szenarien gibt es auf dem Markt schon zahlreiche sehr gute Displays. Welchen Vorteil könnte ein Apple-Display da großartig mitbringen? OK, man kann seine Apple-Design Sammlung vervollständigen aber an Funktion und Leistung gibt es nach meiner Meinung keine Lücken zu stopfen.

    • @ mHumm: Naja … wenn du mit zwei Displays arbeitest, dann hast du einmal den Vorteil das zwei gleiche Displays nebeneinander stehen. Farben, Darstellung, Auflösung, Sound – alles gleich … Diese sind auch von der Höhe identisch. Treiber oder weitere Einstellungen musst du auch nicht vornehmen, einstecken und alles ist perfekt eingestellt.
      Nicht zu vergessen die eingebauten Lautsprecher sind identisch und man hat die selbe Cam wie im iMac verbaut.

      Und Apple Displays (auch die im iMac) gehören meiner Nach zu den besten die es gibt.

      Könnte mir vorstellen, das Apple dieses mal noch ein paar coole Features einbaut. Abwarten … Tee trinken und sparen …

      • Die gehören nicht zu den besten die es gibt.
        Definitiv nicht.
        Gibt wesentlich!!! bessere für professionelle Nutzung

      • Das mag sein, die sind dann aber preislich wieder in solchen Regionen angesiedelt, dass sich der Vergleich verbietet. Die Cinema-Displays damals waren in ihrem Preisbereich an der absoluten Spitze. Ebensolches gilt für alle Displays sonstiger Applegeräte. Also bitte nicht übertreiben

    • Als Besitzer eines 2018er MBP 13″ fände ich eine im Bildschirm integrierte Grafiklösung interessant. Damit wäre für kleine MacBooks ohne externe Grafikkarte eine eGPU weitgehend überflüssig.
      Klar, die TB3-MacBooks können bereits heute ein 5K Display ansteuern. Aber die integrierte Grafiklösung kommt an ihre Grenzen mit 4K und 5K Displays. Lags sind spürbar, vor allem bei vielen Fenstern und Video-Playback.
      Hier sehe ich noch eine Lücke, die noch kein Hersteller gefüllt hat.

  • Boah. Jaaa – KÖNNTE den neuen Bildschirm zeigen. KÖNNTE aber auch einfach ein Monitor-Bild sein.
    Immer diese Spekualitionen bei dem kleinsten Hinweis. Und dann geht wieder eine endlose Diskussion los. Ääääätzend !!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24794 Artikel in den vergangenen 6259 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven