ifun.de — Apple News seit 2001. 31 474 Artikel
   

Künftige HomePod-Verbesserungen: Auch Spotify wird unterstützt

44 Kommentare 44

Ähnlich wie bei Apple TV warten wir auch mit Blick auf den HomePod auf eine Produktvorstellung noch in diesem Jahr. Apples Siri-Lautsprecher ist seit Anfang 2018 in unveränderter Form erhältlich. Der Preis wurde zwar im vergangenen Jahr auf 329 Euro gesenkt, in den Augen vieler Nutzer ist das Gerät jedoch weiterhin nicht nur zu teuer, sondern zudem auch von den Funktionen her zu stark limitiert.

Im Gespräch ist neben einer überarbeiteten Version auch ein kleinerer, günstigerer HomePod. Man darf in diesem Zusammenhang nicht vergessen, dass der HomePod oder Apple TV die Voraussetzung dafür sind, HomeKit ortsunabhängig zu verwenden. Ein iPad geht zwar auch, allerdings mit Einschränkungen in Sachen Komfort.

Homepod Os 14 Neuerungen

Letzteres wird sich im Herbst definitiv ändern. Über die erweiterten HomeKit-Funktionen im Zusammenspiel mit HomeKit haben wir gestern bereits berichtet, so kann der Lautsprecher künftig auch Haustürbesucher ankündigen.

Ebenfalls neu ist die ab Herbst geplante Möglichkeit, den Apple-Lautsprecher nicht nur zur Wiedergabe von Apple Musik, sondern auch anderen Musikdiensten zu verwenden. Auf dem ersten Platz der Erweiterungsliste steht derzeit Spotify. Damit hätte Apple nach der Bereitstellung von Internetradio dann auch Punkt 2 unserer Liste „HomePod: Drei Punkte, bei denen Apple noch nachbessern muss“ abgehakt. Zudem halten wir es für sehr wahrscheinlich, dass der HomePod vielleicht schon im Herbst über die ebenfalls von uns geforderten erweiterten Equalizer- und Balance-Funktionen verfügt. Damit verbunden könnte Apple dann auch gleich die Stereofunktionen des Lautsprechers optimieren und es endlich ermöglichen, zwei HomePods als Stereo-Lautsprecherpaar am Mac zu verwenden.

Apple hat sich bislang nur sehr spartanisch zu den kommenden HomePod-Verbesserungen geäußert. Einzig die Funktionen im Zusammenhang mit HomeKit und die kommende Unterstützung von mehreren Musikdiensten fanden Erwähnung. Ändern könnte sich dies im Zusammenhang mit den ersten Beta-Tests, Apple lädt derzeit einzelne Nutzer gezielt per E-Mail dazu ein, die kommende HomePod-Software zu testen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
24. Jun 2020 um 11:34 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    44 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31474 Artikel in den vergangenen 7310 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven