ifun.de — Apple News seit 2001. 37 983 Artikel

Für Auszeiten und Verzeichnis-Zugriffe

Kleine Helfer: Die kostenfreien Mac-Apps „Pause“ und „AccessMenu“

Artikel auf Mastodon teilen.
5 Kommentare 5

Die beiden gänzlich kostenfrei erhältlichen Mac-Anwendungen „Pause“ und „AccessMenu“ liegen in aktualisierten Versionen für den Einsatz unter macOS Monterey vor.

Pause erinnert an kurze Auszeiten

Die von Harshil Shah entwickelte Mini-Anwendung Pause hat ihren Sprung in den Mac App Store hinter sich und muss in Ausgabe 2 nun nicht mehr auf der Entwickler-Seite geladen werden, sondern kommt mit automatischen Updates direkt aus Apples Software-Kaufhaus auf euren Mac.

Pause App

Hier bleibt sich Pause allerdings treu und verfolgt noch immer das selbst gesetzte Ziel, euch in regelmäßigen Intervallen eindringlich an das Einlegen kurzer Rechner-Pausen zu erinnern. In den Einstellungen der App könnt ihr festlegen, nach welchen Zeitintervallen sich Pause mit einer bildschirmfüllenden Meldung bemerkbar machen und wie lange die Pause dann andauern soll.

Zudem könnt ihr Text-Hinweise erstellen, die euch etwa dazu auffordern ein Glas Wasser zu trinken, die Augen zu entspannen oder euch die Füße vertreten zu gehen. Pause kann man im wenig disziplinierten Homeoffice einfach mitlaufen lassen und sich so regelmäßige Pausen vom Mac antrainieren.

Laden im App Store
‎Pause: Take a Break
‎Pause: Take a Break
Entwickler: Harshil Shah
Preis: Kostenlos
Laden

AccessMenu navigiert zu wichtigen Ordnern

Die ebenfalls kostenfreie AccessMenu-Applikation der auch für OnyX verantwortlichen Software-Schmiede Titanium versorgt euch mit einem Menüleisten-Symbol, das den Schnellzugriff auf wichtige Verzeichnisse direkt in der Mac-Menüleiste ablegt.

Access Menu

Hier könnt ihr dann mit zwei Mausklicks in häufig genutzte Ordner springen und spart euch den beschwerlichen Weg über den Finder. Neu in Version 1.1.2 der für macOS Monterey optimierten Applikation: Die Größe der Icons lässt sich konfigurieren, Unterordner lassen sich eingerückt darstellen.

Wer mit AccessMenu noch nicht hundertprozentig zufrieden ist schaut sich xMenu an.

29. Dez 2021 um 19:20 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    5 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich lasse mir die Uhrzeit einfach ansagen und stehe dann immer mal auf

  • accessmenu klingt gut,

    ich mag aber connectmenow, da auch netzwrkpaufwerke (smb, ftp, webdav etc) kann und das nur, wenn ich entsprechende verbindung habe.

    echt zu empfehlen! :)

  • AccessMenu werde ich mir mal anschauen, bisher mache ich das mit Alfred über Kürzel.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37983 Artikel in den vergangenen 8211 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven