ifun.de — Apple News seit 2001. 38 322 Artikel

Tastatur-Automationen für den Mac

Keyboard Cowboy: Neue Freeware und Wochenend-Projekt

Artikel auf Mastodon teilen.
15 Kommentare 15

Die Mac-Anwendung Keyboard Cowboy gibt es eigentlich schon seit Dezember 2020 – das vor wenigen Stunden ausgegebene Update auf Version 3.9.0 markiert jedoch einen Neustart des Freeware-Projektes.Keyboard Cowboay 2000

Die Open-Source-Software wurde in weiten Teilen gänzlich neu geschrieben, auf einen frischen Unterbau gestellt und soll zukünftig nicht nur spürbar performanter arbeiten, sondern dabei auch deutlich schöner aussehen.

Tastatur-Kurzbefehle und Automationen

Keyboard Cowboy ist in erster Linie eine Mac-Anwendung zur Konfiguration von Tastatur-Kurzbefehlen. Die App fällt jedoch deutlich umfangreicher aus, als man auf den ersten Blick annehmen möchte.

Switch Finder

So kann die Anwendung nicht einfach Tastatur-Kombinationen und auszuführende Aktionen miteinander kombinieren, mit Keyboard Cowboy lassen sich darüber hinaus auch Vorgaben konfigurieren die auswählen, in welchen Anwendungen die Tastenkombination aktiv sein sollen, ob diese die Anzeige von Benachrichtigungen auslösen, gleichzeitig oder in Reihe ausgeführt werden, im Hintergrund abzuarbeiten sind oder über so genannte Trigger angestoßen werden sollen.

Open Apple

Denn Keyboard Cowboy versteht sich auch auf den aktuellen Systemkontext und kann Arbeitsabläufe kontrollieren, die definierte Aktionen ausführen sobald bestimmte Ereignisse auftreten.

Trigger, Benachrichtigungen und Kontext

Statt etwa eine Tastatur-Abkürzung zum schnellen Öffnen bestimmter Anwendungen zu definieren, könnt ihr in den Einstellungen von Keyboard Cowboy festlegen, dass bestimmte Anwendungen gestartet werden sollen, sobald ihr eine andere ausgeführt habt.

Open Note

Die unzähligen Konfigurationsmöglichkeiten des kostenfreien Downloads sind der Grund warum wir diesen nicht nur als Freeware, sondern auch als Wochenend-Projekt bezeichnet haben. Wer Lust hat, der kann sich im Laufe der nächsten Tage mit der Anwendung vertraut machen und diese punktgenau auf die eigenen Bedürfnisse konfigurieren.

Euren Blick hat der nur sieben Megabyte kleine Download in jedem Fall verdient – Keyboard Cowboy ist ein echter Geheimtipp.

18. Aug 2023 um 15:22 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Könnte ich damit WLAN mit einer Taste oder einem Tastenkürzel am MBP ein- und ausschalten?

  • Vielen Dank für den Tipp ;-) werde aber wohl auf das nächste Regen Wochenende warten :-D

  • Ach gugg, vielleicht kann das hier die Aufgabe „wenn Mal mit Telekomrechnung ankommt, kopiere Rechnungspdf in Prdner sowieso“
    Mal ausprobieren.

  • Ich finde es sehr schade, nein Schei…, dass leider nur macOS 13 ff unterstütz wird ! Alle User, die wegen der Apple-Überheblichkeit hervorragende, einwandfrei funktionierende frühere MAC’s in Nutzung haben, werden einfach ausgeschlossen. Muss man wirklich alle 4-5 Jahre einen MAC auf den Schrott werfen, nur weil Apple den Gierhals nicht vol genug bekommen kann? Dass es für Entwickler natürlich zusätzliche Arbeit bedeutet, auch eine Anwendung für frühere macOS-Versionen und Geräte zu basteln, verstehe ich, aber gegen eine kleine Gebühr wären auch diese Anwender glücklich und dankbare Kunden. So aber…., nur Schei….

    • Wo ist dein Problem?
      Ist doch ein Open Source Projekt. Es hindert dich niemand daran den Quellcode deinen Bedürfnissen und Gegebenheiten anzupassen.

    • Kein Mac muss auf den Schrott. Auf eigentlich allen Macs ab 2012 kann über den OpenCore Legacy Patcher macOS Ventura installiert werden. Vorausgesetzt es ist genug RAM vorhanden und vielleicht eine schnelle SSD, läut Ventura auf alten Macs einwandfrei.

    • Nimm doch eine ältere Version, bspw. 0.16.1 (ist glaub ich aus dem Jahr 2021) – einfach das Versionsarchiv runterscrollen.

    • Da stimme ich dir vollständig zu. Nicht nachhaltig von Apple, da bringt auch der Verzicht auf Lederhüllen für iPhones wenig. Die Macs halten hardwaremässig meistens wesentlich länger als sie Sicherheitsupdates von Apple bekommen. Echt traurig.

    • Schei… ist neben deiner Ausdrucksweise nur deine Einstellung. Anderen mutest du Mehraufwand zu, selber bist du dazu aber nicht bereit.

      Wie du dein MacOS auch auf einem älteren Gerät aktualisieren kannst, ist ja – auch hier – oft genug aufgezeigt worden. Auch Google oder ChatGPT hilft da problemlos weiter. Komm einfach aus dem Quark und kümmere dich selbst um DEINE Probleme.

      Löblich ist immerhin deine geliebte Nachhaltigkeit beim Stichwort Hardware.

  • Sowas gab es doch zu MacOS 7 und später mit Quickeys. War ein prima Programm.

  • Keyboard Maestro darf an dieser Stelle natürlich nicht unerwähnt bleiben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38322 Artikel in den vergangenen 8270 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven