ifun.de — Apple News seit 2001. 37 705 Artikel

Von Atari bis Schreibmaschine

KeyBell, KeyUp und JazzUp: Tastenklänge für die Mac-Tastatur

Artikel auf Mastodon teilen.
6 Kommentare 6

Wer seinen Mac nicht zufällig schon mit einer mechanischen Tastatur wie etwa Logitechs MX Mechanical Mini verbunden hat, der schreibt im Arbeitsalltag wahrscheinlich nahezu geräuschlos. Unabhängig davon, ob man auf integrierte MacBook-Tastaturen angewiesen, bereits mit neueren Magic Keyboards unterwegs ist oder noch auf eine der guten A1243-Tastaturen mit den beiden zusätzlich integrierten USB-Ports setzt: Apples Keyboards geben für gewöhnlich fast keinen Ton von sich.

Keybell

Dies lässt sich mit Hilfe von kleinen Applikationen wie KeyBell, KeyUp und JazzUp jedoch mit wenigen Handgriffen ändern.

KeyUp bringt virtuelle Tastatur mit

Die kostenfrei erhältliche KeyUp-Tastatur der Software-Schmiede Irradiated etwa bringt nicht nur sieben unterschiedliche Sound-Optionen mit, sondern zeigt nach dem Start direkt eine virtuelle Tastatur auf dem Bildschirm an. Diese lässt sich sowohl über den Mauszeiger steuern, reagiert (in Echtzeit) aber auch auf eure Texteingabe und bietet sich so etwa für die Aufnahme von Bildschirm-Videos an.

Keyup

Leider verfügt KeyUp ausschließlich über ein amerikanisches QWERTY-Layout. Dafür eignet sich die Software-Tastatur gut dafür nachzuschauen, wo sich benötigte Zeichen auf einer typischen US-Tastatur befinden.

Schaltet man die Soundeffekte scharf, darf zwischen elektrischer Schreibmaschine, Cherry MX-Tasten, den iOS-Sounds des iPhones, zwei unterschiedlich großen, mechanischen Schreibmaschinen und den beiden Zusatzvarianten Clacky und Clicky gewählt werden.

JazzUp biete nur die Sounds

JazzUp kommt aus der gleichen Entwicklerschmiede und bringt ausschließlich die Sounds, nicht aber die virtuelle Tastatur mit.

Jazzup

KeyBell im Mac App Store

Alternativ bietet sich im App Store noch der KeyBell-Download an, der seinerseits über eine stattliche Auswahl von sieben mechanischen Tastensounds, sieben Schreibmaschinen, acht Fun-Sounds und vier elektronischen Klängen verfügt. KeyBell lässt sich kostenlos laden und arbeitet anschließend mit 30-Minuten-Limit. Für die Vollversion müssen bei Gefallen 3,49 Euro ausgegeben werden.

Laden im App Store
‎KeyBell • Typing loud feedback
‎KeyBell • Typing loud feedback
Entwickler: Denk Alexandru
Preis: Kostenlos+
Laden

Warum man seine Tastatur überhaupt mit Soundeffekten ausstatten wollen würde, lassen wir an dieser Stelle unbeantwortet.

01. Mrz 2023 um 17:04 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Falls jmd. Jazzup installiert und wieder de-installiert hat und sich wundert weshalb die Töne nicht verschwinden: Neustart hilft. Bin fast wahnsinnig geworden!

  • Warum die Töne ?
    – Nostalgie ?
    – Gewohnheit ?

    Das Geklacker vom Blinker im Auto kommt heute aus dem Lautsprecher, nicht mehr von einem mechanischen Relais. Aber ohne Geklacker fühlt es sich falsch an. „Irgendwas muss kaputt sein. Der Blinker funktioniert nicht ????“

  • Wenn wenigstens der Ton der guten alten Atari-Tastatur dabei wäre.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37705 Artikel in den vergangenen 8163 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven