ifun.de — Apple News seit 2001. 30 669 Artikel

Letzte Spende Richtung Beirut

Kein Wasser, kein Strom: Apple sagt Texas finanzielle Unterstützung zu

36 Kommentare 36

Nach dem massiven Wintereinbruch im amerikanischen Bundesstaat Texas hat der zweitgrößte Flächenstaat der Vereinigten Staaten mit so dramatischen Auswirkungen zu kämpfen, dass Apple nun die finanzielle Unterstützung von lokalen Helfern angekündigt hat, um das Leid der betroffenen zu lindern.

Wie Apple-Chef Tim Cook auf dem Kurznachrichten-Portal Twitter mitteilte, sei man im Herzen bei allen Menschen in Texas, die derzeit die Auswirkungen der schweren Winterstürme ertragen müssten. Apple werde einen finanziellen Beitrag an lokale und gemeindebasierte Organisationen leisten, um deren Hilfsmaßnahmen zu unterstützen.

Texas Schnee

Erst ohne Strom, dann ohne Wasser

Nach einem von Hamsterkäufen flankierten Kälteeinbruch, der zur Wochenmitte dafür sorgte, dass fast vier Millionen Haushalte von der Stromversorgung abgeschnitten waren, wurde in vielen Ballungsgebieten auch die Wasserversorgung der Bevölkerung unterbrochen. In dem Bundesstaat, der mit 28 Millionen Einwohnern, die nach Kalifornien zweitgrößte Bevölkerungsdichte vorweisen kann, sind nach Angaben der New York Times über 800 Wasserversorgungssysteme ausgefallen.

Allein diese würden im Regelbetrieb 162 der 254 Bezirke des Bundesstaates versorgten. Von dem Ausfall der Infrastruktur-Komponenten seien 13,1 Millionen Texaner betroffen.

Video: Dramatische Notsituation in Texas

In Texas hat die Kältewelle aktuell bereits 38 Todesopfer gefordert und für massive Kritik an dem texanischen Senator Ted Cruz gesorgt. Der Republikaner hatte seinen Bundesstaat zu Beginn der Kältewelle in Richtung Cancún verlassen und hier bei 27 Grad im Schatten die Sonne am Golf von Mexico genossen.

Letzte Spende Richtung Beirut

Zuletzt hatte Apple im vergangenen August finanzielle Hilfe nach Beirut gesandt. Damals wurden bei einer verheerenden Explosion im Hafen der Hauptstadt des Libanon über 100 Menschen getötet und weit über 5000 verletzt.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
19. Feb 2021 um 11:22 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    36 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30669 Artikel in den vergangenen 7182 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven