ifun.de — Apple News seit 2001. 23 812 Artikel
Neue Firmenzentrale ist fertig

Jony Ive wieder hauptverantwortlich für Apples Design-Abteilung

Artikel auf Google Plus teilen.
51 Kommentare 51

Vor ziemlich genau einem Jahr haben wir uns gefragt, ob Apples Design-Chef Jony Ive seine Kernkompetenz an den Nagel gehängt hat. Ive sah die Schwerpunkte seiner Arbeit in der Konzeption der Inneneinrichtung für die neue Firmenzentrale Apple Park oder der Apple-Ladengeschäfte und hat einen Bildband präsentiert, der sein bisheriges Schaffen bei Apple dokumentiert. Für das Design neuer Apple-Produkte waren vorrangig Alan Dye und Richard Howarth verantwortlich, die beide direkt Tim Cook unterstellt waren.

Mit der Fertigstellung der neuen Firmenzentrale kehrt Ive nun allerdings wieder zu seinen Wurzeln zurück. Wie eine Apple-Sprecherin gegenüber dem Wirtschaftsmagazin Bloomberg bestätigte, hat Ive nach einer zweijährigen Auszeit wieder die Leitung von Apples Design-Team übernommen.

Mit der Fertigstellung von Apple Park, unterstehen Apples Design-Teams und deren Führungskräfte wieder direkt Jony Ive.

Apple Jony Ive

Weiter wurde mitgeteilt, dass Ive sich im Rahmen seiner Arbeit ausschließlich auf den Bereich Design konzentrieren werde. Hier ist anzumerken, dass sich Apples Design-Chef weiterhin nicht nur um die Gestaltung der Hardware, sondern auch um den Bereich Software kümmert. Im Jahr 2012 hat Apple dem damaligen „Senior Vice President for iOS Software“ Scott Forstall diesen Bereich entzogen und in der Folge Ive als Hauptverantwortlichen für Hard- und Software-Design eingesetzt. Mit dem Abgang von Greg Christie, dem langjährigen Leiter des Apple-Geschäftsbereichs Human Interface Design gewann Ive zusätzlichen Einfluss. Christie war unter anderem Schöpfer der „Slide to unlock“-Geste, die sich heute noch in den Schiebereglern zum Ausschalten der Geräte wiederfindet.

Interessant mit Blick auf die formelle Bestätigung der Rückkehr Ives ist die Tatsache, dass dessen „Auszeit“ eigentlich nie offiziell kommuniziert wurde. Spekulationen um einen möglichen Rückzug des Designers wurde stets vehement widersprochen und gleichzeitig betont, dass Ive seine Aufgaben im Design-Team weiterhin in vollem Umfang wahrnehme. Dass Ive sich wieder aktiver am Tagesgeschäft beteiligt, ließ sich bereits letzte Woche erahnen. In einem Interview ging er auch auf die Kritik an Apples aktuellen Notebook-Modellen ein und ließ verlauten, dass diese sehr wohl ankomme: We hear you, boy do we hear!

Danke Sebastian

Sonntag, 10. Dez 2017, 10:08 Uhr — Chris
51 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hoffentlich fällt dann beim nächsten iPhone die hässliche Kerbe wieder weg.

    • Das war auch mein erster Gedanke. Dann Kauf ich auch wieder ein iPhone.

      Send from my Xiaomi Mi A1 ;)

      • Verstehe den Hinweis auf das Mi A1 nicht.

        Das Mi A1 hat ein ähnlichen Aufbau wie das iPhone 8 Plus oder iPhone 7 Plus und brauch deswegen die Sensor- und Kamera-Aussparung oben im Display nicht.

        Das Mi A1 steht konzeptionell also nicht in Konkurrenz zum iPhone X.

        Es handelt sich beim iPhone X nun einmal um einen Kompromiss zwischen Design und technisch Machbaren. Andere Hersteller lösen das eben mit durchgehenden schwarzen Balken.

        So ist beim Samsung S8 oben eben ein schwarzer Balken, wenn auch nicht so groß wie beim iPhone 8 Plus. Beim Mi Mix 2 ist der Balken eben unten und das Gerät muss gedreht werden beim Foto machen.

      • Zwischen Mi A1 in einem iPhone X liegen Welten. Das A1 ist höchstens ein Einsteigergerät. Verbaut wurde ein 2 Jahre alter Snapdragon 625 der um die 60000 Punkte im Antutu erreicht. Der ist eher mit einem iPhone 6 vergleichbar. Wegen der Notch hat er sich ein A1 gekauft. Schon klar. Das A1 kostet 200€. Der wahre Kaufgrund wird wohl eher ebe in der Geldbörse sein? Nach dem Android 8 Update ist Schluss bei dem Gerät, danach ist es praktisch Elektromüll.

      • @Blub: kann dir in allen Punkten nur zustimmen, außer beim Update. Das A1 ist ein Android One und erhält somit mind. 2 Jahre Majorupdates und 3 Jahre garantiert Sicherheitsupdates von Google direkt. Als Einsteigergerät zu empfehlen, aber bestimmt keine Konkurrenz zum X.

  • die Talfahrt hat begonnen und nimmt fahrt auf.

  • Gut, dass er dabei bleibt. Wenn ich mir in den Media-Filialen die Produkte der Konkurrenten Apples ansehe, wird immer wieder deutlich, wie weit Apple vorne liegt. Qualität, Optik, Haptik…unerreicht…hier und da sicher weiter ausbaufähig, aber in der Summe ganz weit vorne!

    • apple produkte sehen auf den ersten blick hochwertig aus. fassen sich auch toll an in sachen materialien. in sachen nutzerfreundlicher haptik und ergonomie sind andere hersteller teilweise schon vorne. touchbar, rutschige iphones, die remote vom apple tv, sind stark umstritten. ich selber find da z.B. ne ergonomische fernbedienung aus plastik besser. gerade auf dauer nerven mich die kalten materialien und scharfen kanten in fast allen apple produkten nur wegen des designs / aussehens.
      das click wheel im ipod war z.B. keine raketentechnik, sondern einfach passend und nützlich für genau diesen zweck.
      ob ive da wieder hin kommen kann? die apple zentrale ist ja auch nur optisch beeindruckend, die mitarbeiter fühlen sich ja eher unwohl.

  • Dabei wäre es viel wichtiger, dass Scott Forstall zurückkehrt…

    • Sehe ich auch so. Obwohl der auch ein ganz großer Spinner war und mit wenigen klar kam. Aber fachlich lieferte er richtig gute Sachen ab.
      Nur den Skeuomorphismus den bräuchte man nicht zurück. Den fand er auch ganz klasse..

      • ich find den auch klasse.
        und jobs damals auch.

        ive hat dann mit ios 7 alles kaputtgemacht.

        meine meinung.

    • Früher war iOS deutlich einfacher gestrickt und somit Fehlerfreier. Er wäre auch nur der Leiter der Abteilung. Die Leute wären zum großen Teil die selben. Das Problem war dass er nicht mit Jonny Ive klar kam und es immer wieder Konflikte gab. Ich denke der Mann ist und bleibt ein Ex von Apple.

  • Ich finde die Kerbe echt gut gelungen… Das iPhone X ist seit langem mal wieder ein grosser Sprung geworden. Die Ecken oben werden echt gut genutzt um Infos zu zeigen und gleichzeit keinen Platz auf dem Bildschirm zu verschwenden. Mit einem dunklen Hintergrund kann man diese zusätzlich überhaupt nicht wahrnehmen wenn sie einen stören. Also perfekt umgesetzt.

    Mein Macbook mit Touch Bar finde ich auch einfach benutzbar… Wenn ich unterwegs ein Protokoll schreibe ist die Touchbar schneller als mit einem Hotkey. Also sinnvolles etwas. Auch beim surfen die Tabs zu wechseln kommt praktisch herüber.

    USB-C Only… richtig gut. Es gibt nur ein Kabel was ich anschliesse. Zuhause mein 4K Monitor an dem alles hängt. Unterwegs komme da sowieso nichts an Kabel dran. Ich habe ein USB – C Stick mit SDKartenleser und USB3. Allerdings noch nie benötigt.

    Dafür kann ich mein Book rechts oder links laden und einfach nutzen. Perfekte Umsetzung. Selbst meine Lautsprecher habe ich mittlerweile per Bluetooth verbunden.

      • Der Neider auch. Amen.

      • Immer wieder eure armseligen Kommentare. Lasst die Leute zufrieden sein mit Ihren Geräten. Müsst ihr immer die Leute dumm anmachen? Dein Kommentar ist das allerletzte! Wenn er zufrieden ist was geht dich das an? IFun sollte dich sperren!

    • Klingt ja fast wie ein Dock, aber ach nee – das ist ja was böses und altmodisches :D

    • Danke, bin voll deiner Meinung und die Touchbar möchte ich nicht mehr missen. Die ollen alten Knöpfe waren echt voll gestern, wie die Leute die sie mögen, aber solche Leute soll es ja auch noch ein paar geben, noch. :)

    • Mich stört die Kerbe auch nicht. War zu Begin etwas gewöhnungsbedürftig aber jetzt sehe ich diese nicht mehr. FaceID funktioniert wirklich fantastisch! Hatte erst Bedenken wegen Sonnenbrille und im Winter mit meinem Schal oder meiner Ausrüstung beim Mountainbiken, aber funktioniert super. Bin happy

  • Dass in seinem Umfeld keiner merkt, dass der Typ eine Pfeife ist, finde ich bemerkenswert.

    • Ive ist ne Pfeife? Na du musst ja ein wahres Supergenie sein um so eine Aussage bringen zu können. Was hast du denn so alles geschaffen in deinem Leben wenn ich fragen darf?

      • So eine blöde Antwort hab ich ja schon lange nicht mehr gehört. Was willste denn hören ?? Das er nen Vulkanausbruch verhindert hat , nen Tsunamie abgeschwächt hat , mit der Merkel gesprochen oder mit Jesus ne Runde Skat gespielt hat???

      • Klaus will ihm klarmachen, dass es albern wirkt, wenn Herr Karton Herrn Ive als Pfeife bezeichnet.
        Und das ist sehr zu unterschreiben, Klaus!

      • Warum ?
        Klaus hat doch mit seiner Gegenfrage eine berechtigte Frage gestellt !?

        Es gibt immer und immer wieder Leute die Hermans Aussage stützen aber wenn man dann fragt was Sie dazu bewegt braucht man ja nicht direkt von einem verhinderten Vulkanausbruch oder abgeschwächtem Tsunami sprechen.

        Rum Posaunen was  hätte besser machen können kann jeder. Es umsetzen kann nur  selbst.
        Wie beim Fußball, jeder kann es besser aber wenn man selbst auf dem Platz steht ist es nicht besser sondern eher schlechter.

        Des anderen Freud ist des anderen leid ^^

      • Was soll an der Antwort blöd sein? Ist doch eine berechtigte Frage. Einfach so eine Beleidigung ins Internet stellen, ohne irgendwelche Begründungen, ist wahrlich keine Kunst.

      • U ja der Klaus ist Staplerfahrer, dass wissen wir ja schon…

    • Erläutere doch mal deine Meinung

    • Die größte Pfeife hat gesprochen! Jonny Ive gilt als einer der besten Designer unsere Zeit. Was hast du in deinem leben erreicht ausser dumme Sprüche ins WWW zu schreiben?

    • Bevor ich jemanden eine Pfeife nenne muss ich selber schon einiges besser als er gemacht haben in dieser unserer Welt. Mit Betonung auf gemacht und bloss gesagt.

    • @Hermann Karton
      Wie recht du hast !!!

  • Nur mal so am Rande, Ive ist auch für den Kamerapickel hinten verantwortlich. Dass man sich mit so einem Einfall noch Designer nennen darf

  • design vor funktion … apples uraltes motto … schwachsinn sollten dich mehr um firmware kümmern

  • Mich würde es brennend interessiert wann der jetzige Qualitätsmanagement endlich ausgetauscht wird. Due Amateure taugen nichts.

  • Der Designansatz von dem Typen ist doch, möglichst wenig Design zu haben. Einfach, zweidimensional und wenn’s irgendwo mit der verbauten Technik nicht passt, wird halt irgendeine Ecke angeflanscht. Keine tollen Ideen, Hauptsache Kosten klein halten, Tim Cook freut sich.

  • Ich könnte wetten, jeder der hier gegen Ive wettert, hatte noch nie ein Apple Produkt, welches nicht von Ive entworfen wurde jemals besessen.

    Die Notch darf übrigens gerne bleiben. Besser als die Samsung-Lösung, die zwar oben gerade abschneidet, dafür aber unnötig Platz für Akku-Anzeige etc verschwendet, diese Sachen stehen zumindest beim iPhone neben der Notch und brauchen daher nicht unnötig Platz.

    • Wette verloren. Ich besitze einen iMac 27″, ein MBP 17″, einen MacMini sowie ein iPhone 6. Und, jetzt halte Dich fest: ich bin obwohl alle MacOs-Devices bis High Sierra kompatibel, sind immer noch auf Mavericks, weil ich Ive’s Design der GUIs seit Yosemite schlichtweg zum Erbrechen finde.

      Was habe ich denn jetzt gewonnen?

  • Bin seit Jahrzehnten treuer Apple User und das Design ist zumeist beeindruckend.
    Meiner Meinung nach hat aber so ziemlich alles versagt, wenn es um das iPhone X geht. Hässlicher Notch, hässlicher Edelstahlrahmen und die Rückseite sieht aus, wie am Jahrmarkt geschossen.

    Definitiv nicht der Apple Designsprache würdig.
    Man kann nur hoffen, dass Ive da jetzt einwirkt!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23812 Artikel in den vergangenen 6110 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven