ifun.de — Apple News seit 2001. 26 527 Artikel
Mit Sync zwischen iOS und macOS

Jetzt auch mit Dunkelmodus: Der Rezept-Manager Paprika

16 Kommentare 16

Der Rezept-Manager Paprika ist zwar verhältnismäßig teuer, auf unseren Geräten aber nicht mehr wegzudenken. Auf dem Mac im Büro installiert, lässt sich der Rezept-Manager am besten vom Desktop aus mit neuen Inhalten füttern – Frøken Kræsen hat hervorragende Zimtknoten, Plötz die besten Schrippen – und synchronisiert sich hier mit der mobilen App für iPhone und iPad.

Schrippe

Auf dem iPhone aufgerufen hilft Paprika beim Einkaufen und das iPad in der Küche zeigt in seiner Wandhalterung letztlich die Schritt-für-Schritt Backanleitung bzw. das Kochrezept an, das nachgekocht werden will.

Der Clou von Paprika ist seine automatische Rezepterkennung. Diese erkennt Rezepte auf etlichen Webseiten ohne Zutun des Nutzers und übernimmt diese mit einem Klick in den persönlichen Katalog. Wer Rezepte von Webseiten sichern will, die Paprika noch nicht kennt, benötigt zudem nur wenige Mausklicks mehr. So kann man das Rezept direkt in der App ansteuern und muss dieser nur noch sagen, welche Textabschnitte die Backanleitung, welche die Beschreibung und welche die Zutaten beinhalten. Ein Foto lässt sich hier ebenfalls problemlos wählen. Kurz: Auch auf esoterischen Seiten beschleunigt die Halbautomatik der Paprika-App die Rezept-Sicherung enorm.

Paprika 1200

Seit heute steht Paprika in Version 3.3.1 zum Download bereit und unterstützt nun auch den Dunkelmodus von macOS Mojave. Zudem schafft die Anwendung zahlreiche Fehler aus der Welt und fügt die Möglichkeit hinzu, mehrere Rezepte gleichzeitig auszuwählen und in neuen Fenstern zu öffnen. Paprika ist eine App die wir bereits unseren Müttern empfohlen haben.

Paprika für macOS

Laden im App Store
‎Paprika Recipe Manager 3
‎Paprika Recipe Manager 3
Entwickler: Hindsight Labs LLC
Preis: 32,99 €
Laden

Paprika für iOS

Laden im App Store
‎Paprika Rezept-Manager 3
‎Paprika Rezept-Manager 3
Entwickler: Hindsight Labs LLC
Preis: 5,49 €
Laden
Montag, 19. Nov 2018, 16:48 Uhr — Nicolas
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich frag mich warum Apple bis heute noch kein (richtigen) Darkmodus intrigiert?

  • Auch wenn ich den Entwicklern wirklich jeden Cent gönne, weil es eine wirklich praktische App ist, aber dennoch der Hinweis: es gab bis jetzt jährlich einen Christmas Sale. Also wer noch ein bisschen warten kann…

  • Moin
    Und für Windowsnutzer: Anylist hat fast identische Features, aber eben auch eine WebApp, so dass es unter alles BS geht.

  • Kann das Tool nur empfehlen, habe es zum vollen Preis gekauft (wie auch die Vorversion) und finde es ist jeden Cent wert. Wer eine gute Unterstützung beim einfachen Finden, Wiederfinden und Optimieren von Rezepten sucht, findet diese hier. Aus unserer Küche nicht mehr wegzudenken.

  • Darkmodus hier, Darkmodus da … ich mag´s nimma hören, sorry !
    bin mal gespannt, wie lang es dauert … bis man von diesem dämlichen Feature wieder abkommt !
    Was bitte soll der bringen !? Ausser dass es zum Lesen hundert mal anstrengender ist !

    • Da es ja im Artikeltitel steht, kann jeder das lesen, was ihn interessiert… was nicht interessiert liest man nicht. So einfach. Wenn es Dich nicht interessiert… den Lösungsweg kennst Du jetzt sicher.

      …und es gibt Leute, die den Darkmode tatsächlich angenehmer und weniger anstrengend zum Lesen finden – ich zum Beispiel.
      Das geniale an Wahlmöglichkeiten ist: man kann wählen was einem hilft, gefällt oder taugt. Toll, dass es Vielfalt gibt.

    • Eines der ersten Grundprinzipien der Grafischen Gestaltung ist, dass heller Text auf dunklem Grund schlecht lesbar ist. Genauso wie auf glänzendem Hintergrund Schrift schlecht lesbar ist. Ein Teil der Schrift wird vom Hintergrund überstrahlt und somit abgeändert und abgeschwächt. Das ist eine physikalische Tatsache. Auch Apple kann das nicht leugnen.

    • Bei einer App die zum Teil länger aktiv ist bringt es auch eine Laufzeit Erhöhung. OLED vorausgesetzt

  • App ist toll.
    ABER, erstellt mann sich ein Rezept mit Bildern kann mann dieses zwar ausdrucken aber nur OHNE Bilder…. (nur das Hauptfoto wird gedruckt)

  • Das Update für die iOS Version ist nun auch draußen :)

  • Wirklich gute App! Macht Spaß! Leider kann man bei Rezepten, die nicht automatisch erkannt werden seit Version 3 nicht mehr das Foto durch Drag and Drop in das Rezept reinziehen, sondern muss auf einer separaten Seite das Rezept öffnen und dann das Bild in Paprika rüberziehen.

  • Paprika 3? Gerade letztens hatte ich mich noch gewundert dass es schon lange kein Update für Paprika mehr gab, es war mir bis gerade eben nicht bewusst dass es eine neue Version gibt. Paprika 2.2.2 funktioniert nach wie vor klaglos und gibt nicht einen einzigen Hinweis auf eine neue Version aus. Auch mal nett, wenn man nicht mit „Jetzt updaten“ Werbung erschlagen wird :)

    Aber da Paprika wirklich viel genutzt wird, schaue ich mir die neue Version dennoch gleich mal an, so Entwickler unterstütze ich gerne…

  • Hallo Leute,
    heute am 22.11.18 kostet die App für Mac und auch IOS nur die Hälfte. Wer also mit dem Kauf liebäugelt, jetzt ist die richtige Gelegenheit.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26527 Artikel in den vergangenen 6542 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven