ifun.de — Apple News seit 2001. 22 331 Artikel
   

Fitnessarmband Jawbone UP lässt sich auch mit dem iPad nutzen

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Das Fitnessarmband Jawbone UP haben wir ja bereits ausführlich vorgestellt. Dezenter als die teils etwas klobige Konkurrenz von Nike oder Fitbit sammelt das schlaue Armband Daten rund um eure Tagesaktivitäten und analysiert auf Wunsch auch euren Nachtschlaf. Obendrauf lässt sich das Jawbone-Armband mit seinem integrierten Vibrationsmotor auch als Wecker benutzen.

up-ipad-500

Einen entscheidenden Nachteil hat die aktuelle Version des UP allerdings. Das Armband lässt sich nicht drahtlos synchronisieren, sondern muss über den Ohrhöreranschluss mit dem iOS-Gerät verbunden werden. Diesbezüglich erreichen uns dann auch regelmäßig Zuschriften von Lesern, die wissen möchten, ob sich UP auf diese Weise auch mit dem iPad synchronisieren lässt. Jawbone zeigt im Zusammenspiel mit dem Armband nämlich stets das iPhone und hat bislang auch ausschließlich eine iPhone-App für die Synchronisierung mit dem UP veröffentlicht.

In der Tat lässt sich das Armband genauso gut auch mit dem iPad verwenden, Jawbone nennt in der Kompatibilitätsliste neben den iPhone-Modellen ab 3GS aufwärts ausdrücklich auch das iPad 2 und neuer, das iPad mini sowie den iPod touch ab Generation 4.

Allerdings hatte seit der Einführung von iOS 7 offenbar ein Teil der Nutzer Probleme dahingehend, dass das Armband nicht vom iOS-Gerät erkannt wurde. Mit der neu veröffentlichten Version 3.0.2 der UP-App sollte dieser Fehler nun behoben sein und sich das UP sowohl mit dem iPhone als auch mit dem iPad problemlos verwenden lassen. Einzig die Tatsache, dass die Jawbone-App weiterhin nicht für das iPad optimiert ist, müsst ihr hinnehmen und mit der auf iPad-Größe skalierten Ansicht der iPhone-App leben.

Dienstag, 17. Dez 2013, 15:34 Uhr — Chris
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Haben die denn mal das Problem in den Griff bekommen das die Dinger ständig kaputt gehen!?

    • Ja haben sie. Die haben sogar die Alten entweder durch die neuen ersetzt oder die Kunden ausbezahlt – soweit zur Kundenfreundlichkeit. Woran die aber nicht gedacht haben (könnte aber versionsabhängig sein (Band/Firmware/App-Software)), ist dass man evtl das UP verkaufen möchte. Selbst mit zurücksetzen auf Werkeinstellungen konnte mein eBay-Käufer nicht darauf zugreifen. Jawbone musste ein neues schicken. Hoffentlich nur ein Einzelfall.

    • Nein. Meines ging vor 3 Monaten kaputt, im Freundeskreis gingen letzten Monat zwei weitere den gleichen Weg.

  • Ich glaube was da oben steht ist nicht mehr zutreffend, denn ich hab neulich mal eine Werbung bekommen dass es mittlerweile ein up Armband gibt das über Bluetooth verfügt.

  • So ist das. Das Armband ist derzeit nur in der USA zu bekommen. Habe mir dort eins bestellt und warte derzeit auf die Lieferung. Das so genannte Jawbone up24 Armband wird voraussichtlich erst Ende nächsten Jahres hier in Deutschland zur Verfügung sein, so die Gerüchteküche.

  • Jawbone ist eine gigantische Datensammelmaschine. Das Runterladen der Daten vom Armband funktioniert nur über das Netz.

  • Ich finde, man braucht solchen Mist nicht! Die durchschnittlichen „Lobeshymnen“ auf Amazon sagen alles.

  • Moin
    Kann mir jemand sagen, wie ich mein Band in Gang kriege?
    Es ist voll aufgeladen! Es er kennt weder mein Iphone 4 bzw. Ipad 2

    Was muss ich tun? Das es erkannt wird?

    Auf anderen Geräten funktioniert es!

    Danke vorab

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22331 Artikel in den vergangenen 5876 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven